Was würdet ihr aus meiner Sicht machen?

Hey,

Ich bin frisch 17 geworden, 169cm groß und wiege 72Kg. Ich hab vor der Corona Pandemie so um die 8 Monate trainiert und mussten dann stoppen weil die Gyms bis Juni dieses Jahr geschlossen hatten.

Nun trainiere ich seid Juni jede Woche 6 mal und nehme täglich 2g Protein pro Körpergewicht sowie die Kalorien die mein Körper verbraucht mit einem Defizit von 200. Ich esse also täglich 1750kcal und ca. 150g Protein. Ich nehme gar keine Supplements zu mir sondern nutze natürliche Quellen wie Magerquark, Hünchenbrustfilet und Thunfisch. Ich achte echt sehr auf meine Kalorien und Protein Einnahme.

Ich drücke auf der Bank 60kg bei 12 Wiederholungen und bei der Beinpresse 150kg bei 10 Wiederholungen.

Ich hab gute Arme und gute Beine. Mein Rücken und meine Brust sind ganz Ok aber noch teilweise bedeckt von Fett. Aber man sieht aufjedenfall die Form nur es ist nicht sehe definiert. Ich bin ganz gut Breit und man sieht schon meine Muskeln also ich bin kein kompletter Anfänger (hab vor 3 Jahren trainiert). Nur habe ich schon ein Bäuchlein also Bauchfett und langsam langsam rundet dieses sich auch auf die Seiten ab. Da es aus meiner Sicht sich nicht lohnen würde jetzt spontan anzufangen zu definieren wollte ich fragen was ihr aus meiner Sicht machen würdet?

Würdet ihr mir eher dazu raten einfach so weiter zu machen bis ich sehr gut Muskeln aufgebaut habe und dann über Monate zu definieren oder eher jetzt schon in ein Defizit zu gehen während ich jede Woche 6 mal trainiere.

Tut mir Leid wenn ich nerve aber ich gib mir echte Mühe und hab fast keinen Ansprechpartner.

Muskelaufbau, Bodybuilding, Sport, Training, Muskeln, Fitness, Fitnessstudio, Gym
Wie soll ich meinen Eltern sagen, dass ich ins Fitnessstudio will?

Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon seit ca. 2 Monaten den Gedanke ins Fitnessstudio zu gehen doch es gibt ein Problem: Ich lebe noch bei meinen Eltern da ich erst 16 (dieses Jahr werde ich noch 17) bin. Ich habe mich mal nach Fitnessstudios in meiner Umgebung umgesehen und habe eins gefunden das ab 15 Jahren ist, nicht weit weg ist (ich kann mit dem Zug hinfahren und das noch kostenlos durch ein Ticket das ich habe) und es ist meiner Meinung nach günstig. Ich fühle mich nicht wirklich wohl in meinem Körper und will auch Muskeln aufbauen. Zuhause habe ich es schon oft versucht aber es klappt einfach nicht (ich denke weil mir einfach dieser Ansporn fehlt). Das Fitnessstudio bietet 12 verschiedene Kurse an, man kann einen eigenen Trainer dort haben und man bekommt sogar wenn man will einen Fitnessplan zusammengestellt. Ich denke, dass mir so Kurse oder ein Trainer den richtigen Ansporn geben werden und ich es dann auch schaffen kann. In dem Fitnessstudio kann man 2 mal kostenlos ein Probetraining machen was ich sehr cool und interessant finde. Das Problem sind meine Elter... Ich muss dazu sagen, dass ich nie die dünnste war und immer etwas mehr auf den Rippen hatte. Ich weiß einfach nicht wie ich es meinen Eltern sagen kann, dass ich mir es mal anschauen will und wenn es mir gefällt mich auch anmelden will (natürlich bezahle ich es dann von meinem Geld). Ich ahne irgendwie schon, dass so Sprüche wie: "Das ist doch sowieso zu anstrengend für dich" oder "Du wirst doch dann sowieso nicht hingehen" kommen. Habt ihr Tipps wie ich es am besten meinen Eltern sagen kann?

Muskelaufbau, Training, Fitnessstudio
Trainieren ohne Trainer und Ahnung?

Hallo zusammen,

ich bin 31 und habe bisher eher wenig Sport gemacht-bis auf Leistungsschwimmen für ein Jahr als Teenie. Jetzt möchte ich daran was ändern, da in meiner Familie viele Diabetes haben und meine Oma mit ihren 80 kaum mehr laufen kann. Ich muss denke ich nicht erwähnen, dass gesunde Ernährung und Sport in meiner Familie kein Thema sind. Da ich daran etwas ändern möchte, habe ich durch wirdfit.de ein Studio 6 Wochen testen können. Dort mache ich den Milon-Fitnesszirkel (10 Minuten Rad zum Aufwärmen, dann eine Minute am Gerät, nach 3 Geräten 4 Minuten Crosstrainer, wieder 3 Geräte, dann 4 Minuten Fahrrad und das Ganze 2 Mal- jede Woche darf ich 1kg hochstellen- die Geräte selber stellen sich ja einmal eingestellt durch Trainer dank Karte automatisch ein) und habe nachm ersten Mal auch nie mehr den Trainer gesehen. Jetzt war es so, dass ich spontan 4 Wochen nach Berlin musste und dort am Ball bleiben wollte. Daher habe ich mich beim Studio 5m vom Hotel weg angemeldet - ein Clever fit. Dort war es wie erwartet, niemand hat mir irgendwas gezeigt oder erklärt, obwohl ich sagte, dass ich keine Ahnung habe. Es ist soweit ok, ich nehme immer das niedrigste Gewicht und stelle die Sitzhöhe etc so ein wie ich denke. Da ich daheim den Trainer auch nicht mehr großartig sehe war ich nun am Überlegen, ob ich nicht daheim auch zu Clever fit wechseln soll. Das weil ich dort mehr Geräte hätte, die Vibrationsplatten, eine Getränkeflat und Wassermassageliegen. Ich weiß noch nicht, was das eine Studio monatlich kosten wird, aber sicher mehr als die rund 35€ bei Clever fit und der Preis spielt leeiiider schon ne Rolle. Jetzt überlege ich halt, ob ich das alleine hinkriege oder mich damit eher kaputt trainiere. Ich mein, im Studio mit den Milon-Geräten sehe ich ja sonst auch keinen Trainer mehr, der vll mal meine Haltung korrigiert. Was meint ihr?

Fitnessstudio, Anfänger
Wurden meine Muskeln in der Muskelaufbauphase durch 3h Fitnessstudio Training abgebaut (kataboler Zustand)?

Hallo. Ich bin 20 Jahre alt und männlich. Ich trainiere schon 2 1/2 Monate im Fitnessstudio und bin in der Massephase (Muskelaufbauphase). Ich achte zudem auf meine Ernährung. Ich trainiere immer jede Woche dienstags (Drücktag/Push Day) meine Brust, Schulter/Nacken und Trizeps. Donnerstags meine Beine und samstags (Ziehtag/Pull Day) meinen Rücken, Bauch und Bizeps. Ich mache zu jeder Übung 3 Sätze mit jeweils 10 Wiederholungen. Das Fitnessstudio Training geht bei mir immer 1h- 1 1/2h. Dabei mache ich noch 8 Jahre Leichtathletik. Montags 2h und freitags 1 1/2h. Mein Fitnessstudio ist leider für 1 Woche zu seit letzten Samstag und für 1 Woche haben wir kein Leichtathletik mehr. Deshalb hatte ich vor für 1 Woche in ein anderes Fitnesstudio zu gehen und dort weiter meine Muskeln zu trainieren. Am Montag war ich das erste mal und hab dort meinen Rücken, Bauch und Bizeps trainiert. Heute meine Brust, Schulter/Nacken und Trizeps, aber leider 3h! Normalerweise trainiere ich 1h - 1 1/2h. Ich bin in dem neuen Fitnessstudio nicht zurecht gekommen. Ich habe die Geräte gesucht und die Geräte waren meist besetzt, weil viele Leute dort trainieren. Zudem habe ich 4 neue Geräte probiert. Normalerweise trainiere ich mit 11 Geräten, aber heute mit 15 Geräten. Ich habe 2h vor dem Training Nudeln gegessen zu Mittag und 1 1/2h vor dem Training 5g Creatin und 5g BCAA zu mir genommen. Zu Frühstück, ca. 4 1/2h vor dem Training, 100g Haferflocken mit 300ml Milch und 2 Orangen. Nach dem Training habe ich nach 15min schnell einen Döner gegessen, weil ich auf meinen Bus warten musste. Und ca. 30min später habe ich 25g Eiweiß vom MyProtein Eiweiß (Eiweißshake) mit 400ml Milch zu mir genommen. Wurden nun meine Muskeln abgebaut (kataboler Zustand) durch 3h Training??? Bin besorgt. Bitte um eure Antworten. Danke im Vorraus.

Muskelaufbau, Muskeln, Fitnessstudio, Ernährung, Eiweiß, Muskeltraining, Muskelabbau
Ganzkörperplan Fitnessstudio?

Hi, erstmal zu mir: Ich bin 18 Jahre alt, 177m groß und wiege 60kg. Seit kurzem gehe ich jetzt trainieren, bin zwar hochmotiviert und weiß dass ich es durchziehe, jedoch blutiger Anfänger (habe aber jemanden dabei der sich schon auskennt).

Jedenfalls habe ich vor jetzt die ersten 8 Wochen einen ganzkörperplan durchzuziehen bevor ich in den Split gehe.

Jedoch bin ich mir unsicher, ob dieser so wirksam ist, da ich bis jetzt nur an Maschinen trainiere und den freien Bereich meide, da ich das öfter gelesen habe. Je mehr ich mich jedoch in die Materie einlese, desto öfter sehe ich Bankdrücken, Kniebeugen und Klimmzüge als essenzielle Grundübungen angegeben. Momentan sieht mein Plan aber so aus (gehe 2-3 mal pro Woche):

-3 Sätze Brustpresse (8-12 Whd)

-3 Sätze Butterfly (8-12)

-3 Sätze Lastzug (8-12)

-3 Sätze Ruderzug "

-3 Sätze Beinpresse "

-3 Sätze Wadenpresse "

-3 Sätze Schulterpresse "

(Gesamtdauer: 1 Stunde)

Fühle mich mit dem Plan bisher eigentlich richtig gut und es klappt bisher auch. Jetzt bin ich aber unsicher ob der Plan wirklich so gut ist.

Hab auch schon über einen Ganzkörpersplit nachgedacht, also dass ich einen Tag der Woche meinen bisherigen Plan mache und am anderen Tag eben Klimmzüge, Bankdrücken, Kniebeugen etc., die beanspruchten Muskeln bleiben ja weitgehend gleich.

Kann mir da jemand helfen? Ist mein Plan ausreichend oder sollte ich wirklich Änderungen vornehmen?

(Info noch: Nehme zusätzlich zum Training noch Weight Gainer, da ich recht dünn bin und Schwierigkeiten beim Zunehmen habe)

Fitnessstudio, Trainingsplan
Extremer Kraftverlust im Satz?

Hey, heute im Studio habe ich mitten im Satz einen starken Kraftverlust gehabt und mir blieb die Luft weg. Ich wärme mich beim Bankdrücken an der Maschine immer auf (1. Satz 30kg 15Wdh, 2. Satz 35kg 12Wdh und 3.-5. Satz dann 50kg 10Wdh) Da ist alles gut, schaffe ich auch ohne Probleme immer bis zur letzten Wiederholung. Dann gehts an die Flachbank. 1. Satz 40kg, 12 Wiederholungen. Merke schon, wird anstrengender, jedoch schaffe ich alle Wdh. Dann 2-4 Satz ist mein Ziel, die 10Wdh zu schaffen. Es gelingt mir beim 2 bis 10, beim 3 dann bis 8, manchmal 9 und beim letzten geht es nur bis zur 6, obwohl ich die 5 locker schaffe. Sagen wir mal, ich habe bei der 5Wdh noch 60% Kraft, habe ich bei der 6. nur noch 20% und bei der 7. gerade mal so viel Kraft, dass die LH nicht auf mich fällt. Beim Schrägbankdrücken ist es dann noch extremer. 1. Satz mit 30kg, kein Problem. Dann der 2. mit 40kg, schaffe ich gerade noch alle Wdh (10Wdh). Bei dem 3. Satz schaffe ich es aber nur noch bis 5Wdh. und den 4. nicht gerade viel mehr. Bei 4Wdh. dachte ich mir, dass es echt gar nicht so schwer ist, beim 5. fällt meine Kraft jedoch extrem runter, so dass ich den 6. gar nicht mehr schaffe.

Ausführung ist richtig, Ernährung passt (auch eine Stunde vor dem Training genug Kohlenhydrate gegessen) und Gewicht ist eigentlich nicht zu viel. Das Problem habe ich seit dem letzten mal, ich dachte das könnte mal passieren. Vor 4 Wochen habe ich ca 1 Monat, aufgrund einer Verletzung, nicht mehr trainiert, habe jedoch langsam angefangen. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Eine andere, kleine Frage ist, dass ich seitdem ich den 3er Split habe (ca 5 Monate) bin ich überall gewichtsmäßig voran gekommen, ausser bei der Brust. Ist das normal?

Muskelaufbau, Fitnessstudio, Bankdrücken, Kraftsport
Unzufrieden mit meinen Trainingserfolgen im Fitnessstudio

Hey Community,

habe mich gerade auf dieser Plattform angemeldet und habe eine Frage zum Muskelaufbau.

Erstmal kurz zu mir: Ich bin männlich,23,187cm groß und wiege 74kg und wirke auf mich und meine Freunde wie ein 'Lauch'.(Habe allerdings trotzdem immernoch ein wenig Bauchfett)

Da ich das ändern will,gehe ich seit ca 3 Monaten regelmäßig (3-4 mal pro Woche) ins Fitnessstudio. Trainiere im 2er Split. Tag 1 Bauch,Brust und Trizeps, Tag 2 Bauch,Rücken,Bizeps und Beine

Vorm Spiegel sehe ich schon kleine Fortschritte,wenn ich allerdings ein T-shirt anziehe wirke ich so wie vorher.Kommt mir halt so vor als würde ich keinen wirklichen Fortschritt machen,auch wenn ich bei nahezu jeder Übung das Gewicht steigern konnte.

An sich ernähre ich mich auch clean,allerdings glaube ich zu wenig zu essen. Kurz mein Ernährungsplan: Morgens 100g Haferflocken,1 Banane,Mandeln und Milch Mittags Nudeln oder Reis (100g ungekochte Angabe) mit Gempse und Geflügel oder Fisch oder ähnlichem. Nachmittags/Nach dem Training Magerquark mit Apfel,30g Haferflocken und Rosinen.Sowie einen Eiweißshake. Abends Meißt Salat

Kann mir jemand Tipps geben,wie ich meine Ernährung oder mein Training optimieren kann,um größere Erfolge zu erzielen?! Oder ist das gar normal nach ca 3 Monaten keine wirklichen Erfolge zu sehen? Und vor allem,wie kann ich meinen Bauch in einen Sixpack verwandeln bzw zumindest erstmal den letzten Rest des Bauchfetts loswerden?

Danke

Muskelaufbau, Fitness, Fitnessstudio, Krafttraining, Ernährung, Ernährungsplan

Meistgelesene Fragen zum Thema Fitnessstudio