Mit 29 Muskelaufbau für muskulösen Körper beginnen. Geht das noch?

4 Antworten

Ja klar geht das, ich hatte genau das andere Problem, ich war zu fett.Doch dann habe ich Kettlebell entdeckt. Ich habe mit dem Zeug 23 KG abgenommen in 7 Monaten und heftig Muskeln aufgebaut, also, hau rein!

Für Anfänger kann ich die DVD KB Power Workout und je nach Kraft eine 8KG oder 12 KG Bell für den Einstieg empfehlen, gibts bei Amazon oder eBay etc. Erst muss die richtige Ausübung sitzen, dann kannst du mit den Gewichten hochgehen. Workout ca. 30 Minuten, dann bist du auch platt danach.

DVD - http://amzn.to/2vRuwnZ und hier die Bell - http://amzn.to/2vHkZ2w

Wichtig hierbei wäre zu wissen, welche Größe du hast. 55 Kg klingt nach sehr wenig. Das Problem ist nicht das Training. Durch das Training wird lediglich ein Reiz gesetzt.
Problematischer bei dir klingt die Kalorienzufuhr, die letztendlich für den Aufbau von Masse (und damit auch Muskulatur) zuständig ist.

Aufgrund deines Gewichtes lässt sich leicht sagen, dass deine Kalorienaufnahme unter deinem Verbrauch liegt.

Meine Empfehlung wäre ein schweres (Wenig Wiederholungen - Ziel Kraftsteigerung ) Training und ein guter Ernährungsplan.

Schreib, wenn du weitere Fragen hast

Darek

https://boxen-training.com 

Hi, 

erst einmal zur Beruhigung: Das, was Du im Internet gelesen hast, ist Quatsch. Muskeln lassen sich selbst im hohen Alter noch aufbauen.

Es ist der richtige Schritt, dass Du Dich für Dein Vorhaben in einem Fitness-Studio angemeldet hast. Bei Deinem ersten Besuch wird Dir ein Trainer zur Seite stehen, der sich Deine Zielsetzung anhört, Dir einen individuellen Trainingsplan erstellen wird und erklärt, welche Übungen Du auf welchem Gerät praktizierst und welche Muskeln dabei beansprucht werden. Auf Wunsch hat er bestimmt auch einen Ernährungsplan parat.

Wahrscheinlich wirst Du die ersten Wochen ein Ganzkörpertraining im Kraftausdauerbereich praktzieren. Hier sind die Gewichte etwas leichter, dafür musst du mehr Wiederholen absolvieren. Das hat seinenguten Grund, denn dadurch kannst Du Dich auf eine saubere Ausführung der Übungen konzentrieren und Knochen, Sehnen, Bänder, Muskeln haben Zeit, sich derungewohnten Belastung problemlos anzupassen.

Wenn sich dann die Bewegungen automatisiert haben, wird im submaximalen Bereichen (= Muskelaufbau-/Hypertrophie-Bereich) gearbeitet. Hierbei werden die Gewichte/Widerstände soweit erhöht, dass Dir damit max. 10 saubere(!) WH pro Satz möglich sind. Das wird Dir aber auch alles Dein Trainer erklären. Wichtig ist, dass Du nach einem Training im Hypertrophie-Bereich einen Tag Pause einlegst, damit sich die Muskeln erholen, der Belastung anpassen und wachsen können. Muskeln können nur in der Erholungsphase wachsen.

Also: Geh erst einmal ruhig und entspannt zu Deiner ersten Trainingsstunde, alles andere findet sich dann von selbst.

 Gruß Blue

Frage zum Muskelaufbau(Kraftsport und Boxtraining)

Hey! Ich bin 13 Jahre alt, etwa 160 groß(ich weiß, etwas klein), und hab ein paar fragen zum Muskelaufbau.

  1. Ich hab ca. 3-4 Monate regelmäßig kraftsport betrieben[ca. 3-4 x wöchentlich(da mein körper viel Testosteron Produziert, sogar mit guten Ergebnissen]. Hab jetzt etwa 2 Monate Pause gemacht und fange wieder an. Meine Frage ist, wenn ich BWE's(Body Weight exercises) -> Crunches, Liegestütze, Klimmzüge,.. <- und nur meine arme mit Hanteln trainiere, kann dass mein Wachstum stören? Möchte ja noch wachsen ;)

  2. Wenn ich nebenbei zum Boxen gehe, währe dass vorteilhaft zum (Kraft)- u. Muskelaufbau?

  3. Wenn ich die Schläge richtig ausführe, würde da auch ein Boxsack zuhause reichen?

Danke im Vorraus! :)

...zur Frage

Sollte ich mit 14 ins Fitnessstudio?

Hallo. :) Ich bin 14 und ich würde gerne ins Fitnessstudio gehen, weil ich Muskeln aufbauen will und meine Kondition steigern. Ich war sonst immer ein sportlicher Typ, aber als ich mir beim Schi fahren das Bein gebrochen habe und ein paar Monate kein Sport machen konnte, hab ich leider bei meiner Ausdauer stark nachgelassen. Ich bin ca. 1,80 groß, wiege ca 64 kg und habe gehört, dass das schädlich für meinen Körper wäre. Das nächste mal, wenn ich beim Arzt bin frage ich das sowieso, aber ich würde auch gerne eure Meinung dazu wissen. Viele meiner Freunde gehen und sind 14 und machen Krafttraining und sie scheinen ganz normal und wenn ich gehe wie lange müsste ich das ca. machen und wie oft in der Woche hingehen? Es würde mir wirklich helfen, wenn ich selber wüsste was ich tue und ich will in keinen Sportverein gehen, weil ich schon mal ein paar Jahre in einem war und ich es nicht wirklich mag, also ich will mich schon selber trainieren können. ^^

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

Wie den Bizeps effektiver trainieren?

Ich gehe jetzt seit ca. 1 Jahr ins Fitnessstudio. Mittlerweile sind auch die meisten meiner Muskelgruppen recht gut durchtrainiert. Nur beim Bizeps haperts leider. Im Moment mache ich zwei Bizeps- Übungen in der Woche und dazu wird er ja auch beim Rückentraining mittrainiert. Wie kann ich meinen Bizeps effektiver trainieren, sodass dieser muskulöser wird? Denn es schaut schon leicht blöd aus, wenn alles ganz gut durchtrainiert ist, aber die Arme, insbesondere der Bizeps nicht. Danke!

...zur Frage

Wieviel soll ich noch abnehmen?

Hallo zusammen!

Hab in den letzten zehn Monaten 37kg schonend mit Sport und Ernährungsumstellung abgenommen. (keine Appetitzügler - ich sags nur weil ich andauernd darauf angesprochen werde.) Mit einer guten Portion Wille plus Disziplin ist alles erreichbar! Nun, ich wiege derzeit knapp 83kg bei 182cm und bin 26 Jahre alt. Ich weiß nicht wieviel ich noch abnehmen soll. Ich bin mit meinem Körper zufrieden, hat sich gut mitentwickelt (Stichwort Haut), rund um den Bauch gibts halt noch genügend Reserven (Bauchspeck) deswegen will ich jetzt mal auf 78kg runter und den Körperfettanteil weiter reduzieren.

Und was dann? Weiter bis auf 74kg??

Die Sache ist die... Nachdem ich mein Wunschgewicht erreicht habe, und es auch für ein paar Monate gehalten habe, möchte ich mit dezentem Muskelaufbau beginnen und da ich dann ja wieder zunehmen werde möchte ich nicht gleich wieder übergewichtig sein. Ich würde mich längerfristig Bereich 78-82kg einpendeln.

Was sagt ihr dazu? Wie viel soll ich noch abnehmen um ein gesundes Gewicht zu haben um in späterer Folge durch gezielten dezenten Muskelaufbau nicht gleich wieder stark übergewichtig zu sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?