Wie teuer ist es mit dem Fechten anzufangen, was kostet eine Ausrüstung?

1 Antwort

Hi Praline, ich hatte hier Mal eine ähnliche Frage gestellt und habe von einem Gast eine sehr umfangreiche Antwort erhalten, kopier sie dir Mal hier hin: Ich würde zunächst einmal anfangen zu Fechten, bevor ich anfangen würde Sachen zu kaufen. In der Regel hat jeder Verein entsprechende Ausrüstung vorhanden. Es mag zwar Allstar und Uhlmann freuen, wenn du gleich deine Geldkarte zückst, eine Freude machst du dir damit allerdings nicht. Es kommt auch drauf an was der Verein besitzt. Meine Kaufreihenfolge wäre Folgende:Als erstes würde ich Handschuh und Maske kaufen. Die sind die Teile, die im Verein meistens am wiederlichsten sind. Ausserdem besitzt die Maske den für mich wichtigsten Sicherheitsfaktor. Veraltete Waffen und Masken sind gefährlich. Als nächstes würde ich die technische Sachen kaufen, also E-Weste (nur Florett/Säbel), Körperkabel und Waffe. Das sind jene Gerätschaften die regelmäßigen Verschleiß haben. Zwar kann man alles außer gebrochenen Klingen wieder reparieren, es mangelt aber sehr häufig an einem Waffenwart. Erst als letztes würde ich Plastron, Jacke und Hose, sowie Fechtschuhe kaufen. Falls du viel Läufst, wie es deinem Benutzternamen entnommen werden könnte, wäre es eventuell klüger die Schuhe früher zu kaufen. Mit einem kräftigen Ausfall sind die Belastungen des Knöchels relativ groß, entsprechend ausgelegte Schuhe sind ihr Geld wirklich wert. Nun noch eine kleine Zusammenfassung der Besorgungsmöglichkeiten. Bis vor kurzem kaufte man seine Ausrüstung immer auf Tunieren. Wenn Stände vorhanden sind ist dies in der Regel auf den Ausschreibungen vermerkt. Wann und wo Tuniere sind erfährt man über die Webpages der verschiedenen Landesverbände. Ein Anprobieren der Klamotten ist recht wichtig, da die verschiedenen Schnitte deutlich voneinander abweichen. Auch gibt es neue Materialien für E-Westen auf den Markt. Bei denen sollte man Erfahrungsberichte aus erster Hand suchen. Der Stoff kann z.B. deutlich flexibler sein, dafür aber deutlich leichter rosten. Große Unterschiede gibt es auch bei den Schuhen. Ebay auktionen können sich lohnen sind allerdings zunehmend beliebter, was die Preise langsam steigen läßt. Wenn du allerdings zum Beispiel zu den wenigen Säbeln gehörst kannst du durchaus ein gutes Schnäpchen machen. Vor kurzem gab es auch einen Restpostenverkauf an Fechtschuhen, bei dem man deutlich billiger davon kam. Fechtshops kenne ich im übrigen folgende: Allstar.de - Allstar/Uhlmann (Pseudokonkurrenten aber eine Gruppe)teuer aber gut mit bestem Service fechten.com - ungarischer Vertreter von PBT, habe dort sehr gute Erfahrungen gemacht ist auch der einzige, mit dem ich etwas Handeln konnte fencewithfun.com - trotz des Namen ein rein deutscher Produzent. Entsprechend auf einem Preisniveau mit Allstar. Die Klamotten haben einen sehr guten Schnitt. Das neue Material der E-Westen kann schwierig sein. Artos-sport.de - Kenne ich noch von früher war immer die einzige Konkurenz zu Allstar/Uhlmann. Auf Tunieren habe ich sie lange nicht mehr gesehen. Die Preise der verschieden Anbieter weichen leicht von einander ab. Ein Preisverglich kann sich durchaus lohnen. Manchmal gibt es auch Sonderaktionen. Ich hoffe ich konnte weiter helfen.

Die restlichen Antworten findest du unter: http://www.sportlerfrage.net/frage/2nd-hand-fechtausruestung

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?