Was trainiert man mit dem Rhönrad?

2 Antworten

                                       hallo

rhönrad turnen ist ein toller sport...aber ich will dich gleich vorwahenen unterschätze den sport nicht.es ist ein leitungssport und man braucht ähnliche voraussetzungen wie bei bodenturenen.Nochmal zu den herstellern:soweit ich weiss gibt es in deutschland zwei hersteller für rhönrader einen in norddeutschland und einen in süddeutschland,wie die heissen weiss ich leider nicht mehr.preise des rades kommt immer auf die grösse an im grunde liegen sie zwischen achthundert und tausend euro.

Beim Rhönradturnen werden drei Einzeldisziplinen unterschieden. Während beim Geradeturnen das Rhönrad auf beiden Reifen geradeaus rollt, wird es beim Spiraleturnen angekippt und lediglich auf einem Reifen kreisförmig auf dem Boden fortbewegt. In der "Großen Spirale" ist der Neigungswinkel zwischen unterem Reifen und Boden größer als 60°, in der "Kleinen Spirale" kleiner als 30°. In der Disziplin „Sprung“ setzt der Turner das Rhönrad zunächst von außen auf beiden Reifen in Bewegung. Nach einem kurzen Anlauf führt der Turner einen Sprung über das rollende Rad aus. Drei weitere Disziplinen bietet das Paarturnen. Dazu gehören die Partnerspirale und das Partnerturnen in einem Rad sowie das Synchronturnen in zwei Rädern. (siehe auch: http://www.stb-gym.de/sportarten/rhoenrad/

Kaufen kann man sie z.B. bei europasport.de

Aha, jetzt bin ich im Bilde. Ich hatte ja echt keine Ahnung. Interessant und danke für die Links.

0

Wie geht das Spiel beim Football nach einem geblockten Field Goal Versuch weiter?

Wird ein FieldGoal geblockt, wie wird dann weiter gespielt. Kann die offensive dann noch Raumgewinn und evtl ein 1st Down oder gar TD erreichen, oder hat in jedem Fall die Defense den Ball? Finde nirgends eine Erklärung hierfür und hab bisher immer nur gesehen das die Defense den Ball danach hatte aber eben nicht mehr vorwärts kam...

...zur Frage

Was sagt ihr dazu ? Hygiene gegeben durch Handtuch ?

Hi Leute,

ich habe da mal eine Frage !

Früher habe ich bei einer großen Fitnesskette trainiert. Ich habe zum tranieren ein normales Duschhandtuch benutzt, nur leider scheint dies nicht ausgereicht zu haben. Ich habe mir oft den Schweiss, Viren, Bakterien ( kann leider nicht genau sagen was das alles so ist :-( ), der anderen Benutzer über mein Handtuch ins Gesicht gerieben. Vor allem am Ende vom Training, wenn man auf dem Laufband steht, greift man zu seinem Handtuch und trocknet sich den Schweiss im Gesicht ab. Nun ist mir das Handtuch beim Training sicher schon runtergefallen, mit " what ever" in Berührung gekommen - auf jeden Fall habe ich zu der Zeit des öfteren eine Ausschlag bekommen und hatte auch des öfteren eine Erkältung.

Nun trainiere ich seit 3 Monaten mit einem Handtuch, das zwei farblich gekennzeichnete Seiten hat. Ich lege nur die rote Seite auf die Geräte, die weisse Seite nehme ich für mein Gesicht. Ich achte darauf, dass das Handtuch nicht auf den Boden fällt oder in sich verdreht. Auf jeden Fall habe ich seit dem keine Probleme mehr mit dem Auschlag.

Macht ihr euch deswegen auch so eure Sorgen ? Wie geht ihr so vor, das ihr nicht den schweiss und die viren/Bakterien der anderen Mitglieder im Gesicht habt ? Ich finde das einfach nur ekelhaft und bin froh das mit die idee mit den zwei seiten kam. Schmierinfektionen etc. Was meint ihr ?

...zur Frage

Ausdauertraining, Schnelligkeitstraining und Krafttraining kombinieren. Aber wie genau?

Hallo zusammen, Ich bin 18 Jahre alt und wiege bei 187cm gesunde 78kg. Ich bin aktiver Fussballspieler und besitze eine gute körperliche Fitness. Ich möchte aber meine Schnelligkeit beim Fussball steigern. Gleichzeitig möchte ich aber ein Ausdauertraining und Krafttraining hinzufügen. Aktuell sieht es bei mir so aus, dass ich 2 mal in der Woche ca 90-100 Minuten Fussballtraining habe und am Wochenende 90 Minuten Spiel. Durch das kommende Studium, werde ich nur noch auf das Wochenendspiel zurückgreifen können. Also sind noch 6 Tage in der Woche für Sport frei. Und in dieser Zeit möchte ich mich fit halten und v.a. die Schnelligkeit trainieren.

Unabghängig vom Fussball möchte ich deshalb gerne einen Trainingsplan für die oben genannten Bereiche erstellen. Dabei wäre es interessant, wann welcher Teil trainiert wird und wann genau eine Pause sinnvoll ist. Bisher hielt ich mich mit einigen Waldläufen, Radfahren, Situps, Liegestützen und halt Fussball fit. (8km kann ich in unter 37 Minuten laufen, bei einigen Höhenmetern und ca. 50 Liegestütze schaffe ich auch).

Besonders interessiert bin ich an sinnvollen Übungen für Schnelligkeit und an der Kombination in einem Trainingsplan mit Kraft und Ausdauer. Das Training sollte möglichst ohne Hilfsmittel möglich sein (Hanteln wären verfügbar, Springseil und diverse andere Trainingsmittel besitze ich auch).

Hoffentlich ist verständlich, was ich machen will und ich wäre über nützliche Antworten sehr dankbar :)

...zur Frage

knieprobleme nach trainingsunfall

Hallo, ich bin 14 und leitungssportlerin. nach einem trainingsunfall vor ca. 3 Monaten, bei dem ich mir das rechte knie nach außen verdreht habe ich noch immer zum Teil starke schmerzen vor allem ander innenseite und unter( Schienbeinansatz ) der Kniescheibe, aber auch unter ud um die kniescheibe.ich war schon bei drei verschiedenen ärzten, die alle etwas verschiedenes meinten ( innenband überdehnt / verdrehte kniescheibe / partellasehnenentzündung sowie morbus schlatter ) hab dann ne Bandage bekommen die aber auch nicht wirklich viel bringt. Bin damals aber auch erst nach 8 tagen zum arzt, wei ich mir nicht viel sdabei gedacht hab( kommt schon mal vor als sportler;)) Die Schmerzen treten natürlich vor allem im training unter belastung auf ( bin nach dem unfall etwa einen monat nicht gelaufen, nur anders trainiert ) aber auch bei schnellen bewegungen ( strecken beugen drehen... ) , treppe gehen ect. ich weis, dass ferndiagnosen eigentlich nicht möglich sind, aber vielleicht hat ja jemand etwas anliches gehabt und kennt sich aus oder kann mir sagen ob und wenn ja zu welchem arzt ich noch gehen sollte. Danke schon im vorraus :D

...zur Frage

Geht das klar: Langhanteltraining ab 7 Jahren (aus dem Buch von Olympiamedaillengewinner Zawieja)

"Besonder der Einsatz der Langhantel im Schüler - und Jugendalter (11 bis 15 Jahre) hat eine herausragende Bedeutung. Im Gegensatz zum Langhanteltraining für Erwachsene... steht der Aufbau der Leistungsfaktoren Schnellkraft und Koordiantion im Vordergrund."

"Für viele ist es vielleicht überraschend, aber bereits Kinder (7 bis 11 Jahre) können Langhantelübungen absolvieren. Das gegenwärtige schlechte Gewegungsniveau der Kinder sollte uns veranlassen, einen vielseitigen Übungsbetrieb anzubieten, der neben den notwendigen spielerischen Maßnahmen und der sportartspezifischen Methodik auch Übungen aus dem Langhanteltraining beinhaltet. Hier ist das Hauptaugenmerk natürlich auf das Erlernen der richtigen Bewegungsausführung zu legen."

Ich finde es erstmal Klasse, dass jemand so ein gutes Buch schreibt! Aber wenn man von 7-11 Jahren die Ausführung schonmal übt und von 11-15 Jahren dann Schnellkraft und Kooridination trainiert, mit Kniebeugen und Reißen, ist das nicht schädlich für die Wachstumsfugen?

Zusätlich noch allgemein: "Grundsätzlich gibt es beim Krafttraining mit der Langhantel keine besonderen Sicherheitsvorkehrungen. Die Gewichte beim Erlernen der verschiedenen Hebeübungen betragen in der Regel 30 bis 60 Kilogramm... ."

Heißt das für mich (15), dass dieses Gewicht überall verwenden kann?

...zur Frage

Krafttraining mit 14?!

Hey leute ich bin 14 Jahre alt und mache seit 2 Jahren Krafttraining.. Kurz ein paar daten zu mir..

Alter: 14

Größe: 170cm

Gewicht: 60 Kg

KFA: 8%

Bankdrücken: 10x65Kg

Beinpresse: 10x180Kg

Klimmzüge: 21 Stück

KH-Curls: 12x15Kg

Trainingserfahrung: 2 Jahre

Was ich jetzt genau wissen möchte:

Ich trainiere wie ihr vielleicht sehen könnt im Hypertrophiebereich (8-12 Wdh's). Ich gehe nie bis zum Muskelversagen und führe die Übungen so gut wie immer korrekt aus. Mir ist da Krafttraining sehr wichtig doch es wird ja immer diskutiert dass es folgeschäden haben kann. Ich will auf keinen fall mit 40 Jahren Gelenkschäden haben! Also meine erste Frage:

Wenn ich bis ich vollständig ausgewachsen bin im Hypertrophiebereich bleibe und Übungen wie Kniebeuge und Kreuzheben weg lasse und nicht bis ans Muskelversagen gehe, kann ich dann trotzdem Folgeschäden mit mir tragen?

Zweite Frage:

Ich bin wie ihr sehen könnt 174cm groß und meine Eltern sind 170cm und 165cm. Bin ich dann schon ausgewachsen? Bin seit ca. 4 Monaten nicht mehr gewachsen! Woran erkennt man dass man ausgewachsen ist, sprich ab wann darf ich endlich richtig loslegen mit dem Training? Bin schon ganz heiß auf ein 5x5 Training.

Dritte Frage:

Wie sieht es mit Creatin aus? Angeblich braucht Creatin ja eine Grundmuskulatur damit es überhaupt seinen Job erfüllen kann und ich kann wirklich von mir sagen dass ich sichtbare Muskeln habe! also ist es schädlich für mich? Ich habe mir alles gut darüber durchgelesen doch finde keinen Entschluss. Wenn ihr meint dass es mir nur nichts bringt kann ich es ja mal ausprobieren das Zeug ist ja nunmal wirklich nicht so teuer. Wenn es mir jedoch schadet lasse ich es natürlich ist ja klar

Nehmt meine Fragen bitte wirklich ernst, da mir das Krafttraining wirklich wichtig ist und ich mir auch fest vorgenoomen habe Bodybuilder zu werden. Und früh übt sich heißt es doch:) Wäre dankbar für gute antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?