Zunehmen und Formen?

Guten Tag Miteinander :)

also ich habe folgende Fragen,bezüglich zunehmen/abnehmen und Körper formen.

Ich habe im Jahr 2020 47 Kilo abgenommen und hatte bei so ca 75 Kilogramm eine gute Figur,hatte gut Po und auch noch Taille,klar mit der Fettschürze.

dadurch das ich dachte wenn ich mehr abnehme,mit kaloriendefizit und Workouts,kam ich bis an die 70 kg und habe festgestellt,dass weder meine Form noch mein Po noch da sind.

Meine Fragen hier zu sind jetzt,wenn ich wieder 5 Kilo zunehme,ist es ja klar das ich nicht an den gezielten Stellen zunehme :),aber wenn ich zunehme und im Gegenzug täglich 30 Minuten meine Workouts für den Bauch/Rücken mache,setzt sich das dann nicht direkt an diesen stellen an ?

Oder muss ich zunehmen und dabei den ganzen Körper trainieren??

Ich habe zB gemerkt das ich nicht merke wenn ich meinen Bauch anspanne und wenn ich am Vortag eben mehr gegessen habe,mein Bauch am nächsten Tag hart ist und ich damit es kaum schaffe den Bauch zu trainieren.

Noch eine Frage wäre,ich hatte ja durch mehr Kilo auch mehr Hintern,der durch die Workouts keine Dellen hatte und auch gut Masse hatte.. Jetzt ist er mittlerweile flach und wenn ich ihn anspanne,ist er im oberen Bereich schön rund aber nach unten hin wird er flach und hat zahlreiche Dellen,wellenförmige Falten und dagegen würde ich gerne was direkt tun.

jemand vllt eine Idee ?

Muskelaufbau, Sport, Po, Krafttraining, Gesundheit, Ernährung, Zunehmen, Erfahrungen
0 Antworten
Macht Rennrad fahren Impotent oder desgleichen?

Ich habe mir ein Rennrad geholt und es macht mir extrem Spaß.

Das Problem ist, wenn ich lange und regelmäßig fahre, fängt an der Sattel mir unten rein zu drücken und ich kriege Schmerzen im Damm Bereich die auch nach dem Rad Training andauern.

Ich habe den Sattel gewechselt zu einem mit Gel und in der Mitte ist es frei.

Es fühlt sich schon viel angenehmer und besser an aber die Schmerzen kommen dann später als sonst.

Das Problem ist ich sitze immer auf der Nase/Spitze des Sattels, genau da wo dieses Loch nicht ist die den Damm Bereich entlastet.

Wenn ich mich mal nach hinten rücken, dann habe ich das Gefühl das ich wirklich nur auf den Sitzknochen sitze und der Damm Bereich komplett entlastet ist aber ich rutsche immer wieder nach vorne.

Ich war bei einem Rennrad Laden und der Mitarbeiter sagte zu mir das liegt daran, das mein Rennrad viel zu Groß ist und er hat mich auch hingesetzt auf ein Rad und mit Augenmaß gemessen.

Ich bin 1,67 und mit Schuhe ca 1,69 und mein Gravelbike ist Rahmengröße 43.

Er sagte Rahmengröße 41 würde mir passen.

Ich will jetzt bevor ich mein Geld ausgebe wirklich sicher gehen ob es bei einen kleineren Rennrad keine Probleme geben wird.

Im Internet steht überall das bei meiner Körpergröße Rahmengröße 43 ideal ist.

Was soll ich machen ist es normal das man beim Fahren auf der Nase sitzt?

und viel wichtiger, entlasten diese Sattel die ich geholt habe den Damm Bereich zu 100%?

Weil das ist mir sehr wichtig weil ich viel gelesen habe das sonst vieles Rad fahren zur Errektionsstörungen und desgleichen führt.

Und die Letzte Frage, welche Rahmengröße bei 1,67m und wird es das Problem mit den Schmerzen lösen?

Sport, Ausdauer, Rennrad, Fahrrad, Radsport, Gesundheit, Radtour
2 Antworten
Ernährung Bodybuilding und Fußball während einer Diät?

Hi Leute,

Meine Frage ist wie genau ich meine Ernährung anpassen kann, dass ich in meiner Definitionsphase keine Muskeln abbaue und trotzdem genug Energie für das Training im Fitnessstudio und Fußballtraining habe. Würde mich vom Körperbau mit 93 Kilo auf 180cm wahrscheinlich eher als Bodybuilder auslegen und will auch weiterhin dicke Arme usw. haben bzw. geht es mir hauptsächlich darum mein Bauchfett zu verlieren. Nun ist die Sache ja, dass ich mich ja auf jeden Fall in einem Kaloriendefizit befinden muss um abzunehmen. Jetzt steht im Internet überall um meine Muskeln weitestgehend zu erhalten muss ich ca. 2-3g Eiweiß/Kg Körpergewicht zu mir nehmen. Ist ja alles schön und gut und auch machbar, nur müsste ich ja aber auch um beim Fußball weiterhin schnell und ausdauernd zu sein eine gewisse Kohlenhydratzufuhr am Tag haben, die ich glaube ich nicht erreichen kann wenn ich dazu noch darauf achte, dass ich viel Eiweiß zu mir nehme und schauen muss, dass ich weiterhin im Defizit bleibe. Gibt es da eine Möglichkeit wie man viel Eiweiß und viele Kohlenhydrate unter einen Hut bekommt? Man sagt ja zwar oft, dass man Fußball und Bodybuilding nicht unter einen Hut bekommen kann, aber gibt ja auch massige Fußballspieler wie z.B. Akinfenwah, die schon unter Beweis gestellt haben, dass man massig sein kann und trotzdem eine gute fußballerische Fitness besitzen kann. Also nicht falsch verstehen, klar hat ein Ronaldo auch einen super tollen Körper, aber das ist an sich nicht mein Ziel, sondern ich will schon weiterhin dicke Arme, Brust usw. haben :-D

Sorry für die lange Fragestellung und danke schon mal für alle Antworten 😊

Liebe Grüße

Muskelaufbau, Bodybuilding, Muskeln, Krafttraining, Fussball, Ernährung, Eiweiß, Kraftsport
2 Antworten
Verkürzte Oberschenkelrückseiten: Wann erziele ich Erfolge mit Dehnung?

Hallo,

mir haben jetzt schon mehrere Orthopäden gesagt, dass die Rückseiten meiner Oberschenkel verkürzt sind. Wenn ich den Rücken gerade lasse, meine Hände, Arme und den Oberkörper dabei Richtung Boden senke, dann komme ich mit Händen ungefähr auf die Höhe der Knie! Um mal zu verdeutlichen, wie schlimm es bei mir ist.

Nun habe ich im Internet nach der effektivsten Dehnübung gesucht. Zuerst wärme ich mich auf und bearbeite die Beinrückseiten mit einer Faszienrolle. Ich stütze danach ein Bein auf der Fensterbank ab, dann ist dieses genau in einem rechten Winkel zu dem stehenden Bein. In dieser Lage komme ich mit dem Oberkörper keinen einzigen Zentimeter nach vorne und ich kann in dieser Position auch kein Hohlkreuz bilden.

Wenn ich die Übung 2-3 Minuten halte, habe ich danach Schmerzen in den Oberschenkelrückseiten. Kann ich das als Dehnungseffekt deuten? Denn im Internet lese ich, dass man eigentlich keine Schmerzen dabei haben soll.

Und wann spüre ich endlich eine Besserung? Wie viele Wochen lang muss ich das jeden Tag machen?

Wenn ich jetzt wieder den Selbstversuch mache und mich im Stehen mit geradem Rücken bücke, komme ich immer noch nicht tiefer, als vorher. Ich habe vor ungefähr 2 Monaten mit dem Dehnen angefangen und die Übung immer morgens und Abends für 3 Minuten pro Beinseite gemacht.

Danke für Ratschläge!

Beine, Rücken, dehnung, dehnen, Muskulatur
3 Antworten

Beliebte Themen