Bin ich mit 25 zu alt um mit dem Golf anzufangen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi Maxi,

kann mich demosthenes´ Meinung nur anschließen. Mit 25 Jahren bist Du eher noch früh dran. Ich weiß zwar nicht was Du für Ziele hast, aber wenn Du nicht unbedingt Golf-Profi werden willst, liegst Du sicher gut in der Zeit. Zwar kann man Golf auch noch im fortgeschrittenen Alter anfangen, aber zum Lernen des Bewegungsablaufs für einen richtigen, technisch sauberen Golfschlag tut man sich natürlich in jungen Jahren leichter, als wenn man schon älter ist. Viel Spaß beim Golf lernen!

Denke auch nicht, dass Du dafür zu alt bist - eher im Gegenteil. Die golfenden Leute, die ich kenne, sind auch eher Generation 50+, kann mich also nur golfer und demosthenes anschließen;)

"25" soll fortgeschritten sein? Du machst mir Hoffnung. Ich kenne viele, die mit Ü40 angefangen haben und locker im einstelligen Bereich (Hcp. unter 10) auf dem Golfplatz zocken. Golf ist in keinem Alter ein Problem, schlecht gefertigte Golfschläger und oberflächliche Pros können daraus aber eines machen.

Eher zu jung. Die paar Leute, die ich kenne, haben erst mit Golf angefangen, als sie für die anstrengenderen Sachen zu alt wurden. Da ist keiner unter 50.

Hey maxi,

um tourpro zu werden könnte es etwas spät sein aber um noch guter Amateur zu werden ist dein alter PERFEKT!

Damit die Golfende Generation mal Jünger wird immer ran....

Gruss Baldi

mit 25 bist du sicher noch nicht zu alt. Probier es auf jeden Fall aus

Die meisten Menschen beginnen erst mit 50+ mit dem Golfen - da dürftest Du wohl kein Problem haben.

Es gibt zu dem Thema ja auch die "witzige" Frage: "Haben Sie noch Sex oder golfen Sie schon?"

Wichtig ist, dass es Spaß macht! Ich würde sagen: Nach oben offen!

Was möchtest Du wissen?