Was ist der Schlüssel zum Erfolg beim Muskelaufbau ?

Training - (Training, Fussball, Muskelaufbau)

2 Antworten

Als Anfänger kann ich mit BWEs zum gewissen Grad , Muskulatur aufbauen (wenn denn schon eine gewisse Grundkraft vorhanden ist) 

1 Klimmzug schafft nicht jeder. und da fängt es bei den meistens schon an,  viele sind damit schon überfordert..

allerdimgs stösst BWE irgendwann an seine Grenzen. zB Hebel lassen sich nur zum gewissen Grad verändern um eine Progression zu erreichen.

Um eine weitere Gewichtsprogression zu erzielen muss mehr Gewicht bewegt werden um einen überschwelligen Reiz zu setzen..

( Die Gewichtsprogression gelangt  natürlich auch irgendwann seine Grenzen , man kann nicht ewig steigern, allerdings gibt es dann andere Methoden um weitere Reize zu setzen.)

Volumenprogression ist igendwann nicht mehr wirksam.dh zB 100 Kniebeugen mit eigenem Körpergew. baut keine Muskulatur mehr auf.

zzgl ist das Verletzungsrisiko bes bei Veänderung der Hebel mMn grösser.wenn dann noch im Zirkel trainiert wird ist das ein fauler Kompromiss zwischen Aufbau u. Ausdauer.nix halbes nix ganzes.

Der Schlüssel zum Muskelaufbau??

Es gibt nicht den heiligen Gral!

Wer weiter massive Muskelmasse aufbauen möchte kommt irgendwann um ein Training mit Gewichten nicht herum!!!!.

Grundlagentraining mit Grundübungen ist das erste was man machen sollte.

Isolationsübungen kommen später!

Ob man für Kniebeugen/Kreuzheben geeignet ist , muss man vor Ort entscheiden!

Die generellen Richtlinien sind ganz einfach, man sollte sich an die Trainingsprizipien halten, diese gelten für jeden!!

siehe hier---> https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjC4LLj_ZHNAhXqJ5oKHaN9AoMQFgguMAE&url=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FTrainingsprinzip&usg=AFQjCNH-6RaJES_W2ENPLd2OidOlteEBaQ

Die Belastungsnormative  ( zB Intensität nebst Gewichte,Volumen,Häufigkeit  des Trainings usw zzgl Regenerationsfähigkeit ,Belastungstoleranz,Kalorienverwertung, usw)    anzupassen damit er auf die Reize anspricht  ist

individuell bei jedem anders

und muss dementsprechend angepasst werden um optimale Reize zu setzen die überschwellig sind aber nicht dem Gewebe schaden dh das keine Verletzungen daraus resultieren.!!

dh richtiges angepasstes Gewicht  und eine ausreichende Spannungsdauer sind schonmal eine Grundvoraussetzung.!!

Damit eine ausreichende Spannungsdauer gewährkleistet ist sollte der Bew.Ablauf korrekt und kontrolliert mit dem richtigen Gewicht vollzogen werden um  die Phase nicht zu überfliegen. dh zB kein Umkehrschwung

dh individuelles optimales Training sollte das Ziel sein!! nicht wär am längsten trainiert und am meisten,schwersten usw.!!

Muskelaufbau ist zu grossem Teil genetisch vorgegeben dh Faserbeschaffenheit,,Hebel,Kalorienverwertung usw.

Kalorien u. Protein sind wichtig um auf das Training zu reagieren!! ist dies nicht gegeben wird der Muskelaufbau  gehemmt.

Je nach Gewicht / KFA kann es Sinn machen zunächst sich nur auf den Fettabbau zu kpnzentrieren und/oder gleichzeitig Muskelmasse aufzubauen u.Fett abzubauen oder sich nur auf den Muskelaufbau zu konzentrieren.

Inwieweit man nebenher Ausdauer /Fussball machen kann ist bei jeden verschieden, die einen behalten ihre Muskelmasse ,die anderen bauen ab.

Muskelaufbau ist letztendlich ganz individuell dh das Ergebniss und der Weg dorthin.

Pläne  zu kopieren von Leuten/Profis die schon Jahre trainieren, ist völlig sinnfrei.

Trainingsfehler siehe zB   hier--->

https://youtube.com/watch?v=O098P-xd9b8

Gruss S.






Ich bedanke mich, für Ihre Nachricht. Du hast mir einiges aufgezählt. Aber was ich schlussendlich möchte, ich dieser Körper da oben, und eben die Übungen wie Front Lever, oder back Lever, oder auch Handstand push up, Alles solche Dinge die ich können möchte. Aber wie genau ?

0
@Rocky9638

Eine gewisse Grundkraft ist vonnöten um diese isometrische Haltearbeit zu verrichten.

Ein Verein für Turner würde sich da anbieten weil ähnliche Diziplinen siehe Reck,Ringe,Barren, usw.

Der Körper kommt bei richtigen Training/Ernährung von alleine.

Die Frage stellt sich: siehst du das BWE Training nur als Mittel zum Zweck um dieses Aussehen zu erreichen oder ist das  Motiv. die Übungen zu beherrschen u. das Aussehen als Nebeneffekt anzusehen.?

  mir scheint als geht es dir NUR um die Optik

So eine Optik erreicht man auch wesentlich einfacher.zB im Studio oder auch zuhause mit Gewichten.

0
@Setpoint

Nein nicht nur um die Optik, ich sage mal beides. Aber mehr will ich die Übungen beherrschen, also die Übungen zu können steht aufjedenfall im Vordergrund!

0

Grundsätzlich ist das was auf dem Bild gezeigt ist möglich. Das Training mit dem eigenen Körpergewicht, also ohne Zusatzgewichte, ist zwar gut und schön und du kannst dir hierüber durchaus eine sportliche und drahtige Figur aneigenen, bezogen auf den gezielten Muskelaufbau ist das eigene Körpergewicht aber schnell zu gering.

Der Muskel muss schon richtig an seine Grenzen gebracht werden und da kommst du über kurz oder lang an Übungen mit Zusatzgewichten nicht herum. Von daher wäre es schon sinnvoll auf ein Krafttraining mit entsprechenden Zusatzgewichten zurückzugreifen.


Danke für die Antwort, ja ich möchte so einen ähnlichen Körper wie er ( oben ), ich trainiere jeden 2 ten Tag und dazu nebenher noch Fußball 2 mal die Woche + spiel am Wochenende, hindert mich das Fußballspielen am muskelnaufbau? Oder werde ich einfach durch das Fußballspielen nicht dicker, also so wie er cä möchte ich werden. Und ich möchte genau wissen wie ich das schaffe :) Danke schonmal :)

0

Was möchtest Du wissen?