Alternative zur Gesäßmaschine , bzw. kickbacks?

1 Antwort

Ich gehe davon aus, dass du noch am Anfang bist(Weniger als 2 jahre konstante Trainingserfahrung). Sollte dies der Fall sein, dann ist dein Volumen im Training viel zu groß. Legpress geht nur auf den Quadrizeps, also den vorderen Beinmuskel. Dein Hintern ist dort nur sehr minimal als Synnergist(Hilfsmuskel) tätig. Mache Squats 3x6-8 mit schwerem Gewicht (UNBEDINGT deine Ausführung von Trainern kontrollieren lassen!!). Wenn du danach noch Kraft hast, kannst du Hüftheben an der Multipresse oder mit der Langhantel für 2x10-12 Wiederholungen machen.

Rudergerät Ausdauer/Muskelaufbau?

Liebe Sportler, ich habe mir vor kurzem ein Rudergerät (Waterrower) mit Widerstandsregler (MIN-MAX) gekauft, da es mir von meinem Physiotherapeut wegen Rückenprobleme (leichtes Hohlkreuz/leichter Rundrücken) empfohlen wurde. Außerdem um mein Herz/Kreislaufsystem anzuregen, da das durch Arbeit ziemlich auf der Strecke blieb. Nun habe ich gelesen, dass es unter anderem auch zum "Muskelaufbau" geeginet wäre. Hat jmd diesbezüglich Erfahrungen?

Ich bin zierlich und möchte natürlich kein Muskelprotz werden (Frau :D) also muss ich nicht übermäßig Muskeln aufbauen. Nun die Frage, reicht es für das was ich will? Eine gewisse Grundmuskulatur und ein bisschen mehr, v.a. im Po? Der Gluteus wird ja auch trainiert. Nur reicht es um einen schönen runden Po zu bekommen oder sind da zusätzliche Übungen wie Squats z.b. an den Zwischentagen notwendig?

Kurz noch: Ich trainiere bis jetzt alle 2 Tage ca. 20-30 Min je nach dem wie viel meine Kondition her gibt, wenns nach der Kraft ginge könnte ich noch mehr. Habe aber noch ziemlich Luft nach oben, da ich momentan noch fast bei MIN trainiere. Gerne beantworte ich auch noch Gegenfragen, falls ihr mehr Infos braucht um mir zu helfen :)

Liebe Grüße

...zur Frage

Ausführung von Kniebeugen kaum möglich bzw. unmöglich aufgrund meiner einseitigen Taubheit?

Guten Tag,

ich betreibe seit geraumer Zeit erfolgreich Kraftsport. Ich habe bereits wiederholt versucht, Kniebeugen in meinen Trainingsplan einzubauen. Es ist mir praktisch unmöglich das Gleichgewicht zu halten bei der Ausführung. Ich bin seit Geburt einseitig taub und habe einhergehend Gleichgewichtsstörungen. Mir scheint, dass es weder an meiner Mobilität noch an meiner Beinkraft fehlt; jedoch bleiben Zweifel im Hinterkopf bestehen. Daher frage ich mich, ob es tatsächlich an meinen Gleichgewichtsstörungen liegt bzw. ob der Gleichgewichtssinn eine übergeordnete Rolle spielt bei der Ausführung. Abschließend will ich noch erwähnen -falls das von Interesse ist- , dass ich Kniebeugen problemlos an der Multipresse ausüben kann. Vielen Dank im Voraus.


Liebe Grüße

Sven

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?