Ist das cellulite- wenn ja, was kann ich dagegen tun?

 - (Training, Krafttraining, Sport)

5 Antworten

Hallo:) das da oben am Po sind aber Dehnungstreifen!! Die hat man, wenn sich eben die Haut dehnt, schnelles ab und zu nehmen. Oder aber auch wenn man an Muskeln zulegt!! Das haben denke ich viele Frauen, hat auch nichts mit dem Gewicht zutun. Sind die Streifen da, bleiben sie auch, sind halt kleine Risse, die anfangs rot sind und dann in weiss verblassen! Cellulite kann man gut wegbekommen durch Ausdauersport und eincremen. Ich habe mich damals nie eingecremt... vllt auch deswegen diese Risse...Jetzt Creme ich strikt nach dem Duschen ein und spiele regelmäßig Tennis!! Meine Haut sieht richtig gut aus am Po und an den Beinen!! Klar, gute Ernährung trägt zusätzlich dazu bei, um die Fettzellen zu reduzieren und die Haut straff zu halten!

Bei Cellulite ist es auch wichtig, dass man das richtige isst. Also der ganze Sport bringt nichts, wenn du dich ungesund ernährst. Also viel Obst und Gemüse. So gut wie keine Fertigprodukte konsumieren und das sollte schon gehen ;)

Hi,

ja, es handelt sich bei Dir um mäßige Cellulite = um dellenförmige Fettzellen der Haut. Wenn man sein Gewicht reduziert, schrumpfen auch diese Fettzellen. Ob sie allerdings ganz verschwinden ist fraglich, denn es handelt sich um eine anlagebedingte Schwächung des Bindegewebes.

Natürlich kannst und solltest Du weiter Sport machen, aber auf Cellulite hat das weniger Einfluss. Hier wäre eine konsequente Hautpflege sinnvoller: Zupf- und Bürstenmassagen, Wechselduschen, Saunagängen, kurzum: mit alles, was die Hautdurchblutung fördert.

Gruß Blue

36

Hi, ich habe mir das Bild noch einmal genau angeguckt und tippe, dass es sich bei Dir eher um Dehnungsstreifen handelt. Diese Dehnungsstreifen sind auch oft Begleiterscheinungen bei Bodybuildern oder Schwangeren. Aber sie werden mit der Zeit verblassen und kaum noch sichtbar sein. 

Das Ursprungsbild der Haut kann zwar nicht wieder voll und ganz wieder hergestellt werden, aber alle durchblutungsfördernde Maßnahmen (Sport, Wechselduschen, sämtliche Variationen von Massagen) wirken sich positiv auf das Hautbild aus. 

Es gibt inzwischen viele Therapiemöglichkeiten, um Dehnungsstreifen zu mildern wie z.B. Mesotherapie, chemisches Peeling oder Lasertherapie.

0

Wieso keine Veränderung trotz Kraft-und Ausdauertraining?

Hallo,

ich benötige wie so viele hier einen Rat. Ich bin 27 Jahre alt, 163 cm groß und wiege ca. 57 kg. Ich mache 3-4 mal die Woche Krafttraining, die hauptsächlichen Muskelgruppen wie Arme, Bauch, Beine,Po und Rücken. Mal mit Gewichten, mal ohne, zu Hause. Zusätzlich an zwei Tagen 30min Ausdauer auf dem Cross.

Ich habe zwar schon etwas abgenommen aber was mich verwundert ist dass ich kräftiger werde aber das Fett nicht so ganz weg will. Vor allem am Rücken und an den Armen. Mir ist auch klar dass man nicht an bestimmten Stellen abnehmen kann, aber wie schaffe ich es endlich dass das Fett schmilzt? Sollte ich statt Cross doch lieber Laufen? Oder länger Ausdauer machen? Mir ist dennoch wichtig Muskeln aufzubauen das ich gerne den Po mehr trainieren möchte usw.. Ich esse zudem normal morgens und mittags Kohlenhydrate ja und auch nicht so viel, abends gar nicht. Ich bin keine Fleischesserin aber wenn dann Hühnchen und auch nicht so oft in der Woche...ansonsten Fisch, Salat, Gemüse und ab und zu einen Eiweißshake nach dem Krafttraining. 

Vielen Dank schon einmal Gruß Valentina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?