Schmerzen in der arm beuge

3 Antworten

Was du zusätzlich noch machen kannst (denke mal, das wird in Richtung Tennis- oder Golferellenboden gehen) ist ein kühlender Salbenverband uns B-Vitamine zur Nervenregeneration.

Das legt sich dauert aber ein paar Tage - dann geht das wieder weg, kühlen ist nie shclecht und eventuell sowas wie Voltaren schmieren wenns mehr als unangenehm ist.

Kein Muskelkater wenn es direkt anschl. nach dem Training auftritt , sondern eine Überlastung des Gelenkes incl Sehenstrukturen.

Je nachdem wie das Gerät eingestellt ist (Drehpkt. der Drehachse sollte identisch mit dem Drehpkt des Ellenbogens sein zzgl die Ausprägung der Valgusstellung deiner Arme bzw die Griffart des Gerätes (freie-bewegliche o.unbewegliche Griffe ,zu hohes Gewicht,usw) können da mehrere Faktoren ursächlich sein.

Nachdem du erstmal eine Pause machst bis keine Beschwerden mehr auftreten,absolviere die Bizepsübungen korrekt  mit freien Gewichten min 10 Wdh, und schau ob die Beschwerden wieder auftreten, wenn ja solltest du das mediz. abklären lassen.


Gruss S.


Das tritt immer erst am nächsten morgen auf.

0

Lieber gleiches Gewicht an beiden Armen oder lieber den stärkeren Arm voll belasten?

Ich stelle mir im Fitnessstudio aktuell die Frage, was besser ist. Mein rechter Arm ist deutlich fitter als der linke Arm und ich kann etwa beim hantel Training mit rechtes mehr Gewicht stemmen als mit dem linken Arm. Was ist nun besser - lieber gleiches Gewicht an beiden Armen mit dem Vorteil des gleichmäßigen Trainings und dem Nachteil der nicht optimalen Auslastung des rechten Arms oder umgekehrt der Nachteil nicht seitengleich zu trainieren

...zur Frage

"Trizeps-Schmerzen"

Hey, ich war am Donnerstag im Fitnessstudio und hatte danach zwei Tage normal Muskelkater, seit gestern aber kann ich meinen rechten Arm kaum noch anwinkeln -also zB beim essen zum Mund führen- und strecken. Es sind schmerzen über dem Ellenbogen am Trizeps... was kann das sein? Will nicht schon wieder zum Arzt :P Was hilft außer Voltaren??? Danke schonmal!!!

...zur Frage

Was bringt es bei Liegestützen wenn man ein Bein über das andere legt?

Hab ich schon öfter bei uns im Training gesehen, dass welche bei Liegestützen das eine Bein auf das andere stellen und nicht mit beiden am Boden sind. Hat das eine Wirkung auf die wirkende Kraft oder was soll das?

...zur Frage

Muskelzerrung oder Muskelfaserriss? Wie unterscheiden?

Ich war gestern beim Fußballtraining und habe so nach und nach allmählich Probleme in der linken Oberschenkelrückseite bekommen. Habe daraufhin Sprints vermieden, das Training aber bis zum Ende durchgezogen. Im Anschluss daran konnte ich normal nach Hause laufen, kurz vor meiner Haustür tat es bei einem Schritt aber einmal kurz ein bisschen "plötzlich" weh. Aber auch danach konnte ich weiter normal laufen. Zuhause habe ich dann erstmal ein kaltes und anschließend ein heißes Bad genommen, nachts dann keine Schmerzen gehabt. Heute tut es beim schnellen Gehen etwas krampfartig weh, aber wenn ich langsam belaste, habe ich das Gefühl, dass der Muskel schon mindestens 90% an Power bringt. Habe ich Glück gehabt und es ist nur ein Zerrung? Woran merke ich das? Eine Delle kann ich nicht tasten, einen Bluterguss sieht man auch nicht. Und wie kann ich möglichst schnell regenerieren? Drei Wochen Pause wäre furchtbar. Danke für Eure Hilfe!
LG Lena

...zur Frage

Probleme mit Muskelaufbau nach Knieentzündung: Wieso bekomme ich keinen Muskelkater?

Hallo zusammen,

ich schlage mich immer noch mit meinem Oberschenkelmuskel rum. Die Physio ist soweit durch und ich habe wieder mit dem Sport angefangen, wenn auch noch reduziert. Ich gehe viel Bergwandern (noch hauptsächlich bergauf und nur vorsichtig etwas bergab) und fahre Fahrrad. Da ein Knorpelschaden hinter der Kniescheibe bleibt, kann ich das Knie leider nicht mit hohen Gewichten in der Beugung belasten - also kein gezieltes Krafttraining machen.

Trotzdem hat das gesunde Bein schon einiges wieder an Muskulatur zugelegt, seit ich mich wieder regelmäßig bewege. Ich denke also, dass das, was ich mache, etwas bringen müsste. Ich will ja kein Schwarzenegger werden, sondern nur wieder zwei gleich dicke Oberschenkel haben!

Der Muskel auf der verletzten Seite will aber einfach nicht! Der Oberschenkel ist immer noch gut 2 cm dünner als der andere!

Was mir auffällt: Ich habe heute auf der gesunden Seiten einen ganz ordentlichen Muskelkater von gestern. Auf der verletzten Seite leider gar nicht. Ich habe logischerweise beide Beine gleich viel bewegt. Da kräftemäßig schon noch ein Unterschied besteht, sollte es doch eigentlich umgekehrt sein (also der schwächere Muskel den Kater haben???).

Kann es sein, dass der Muskel immer noch "streikt"? Die Funktion ist an sich "nicht sooo schlecht" und das Knie ist stabil. Woran liegt das, dass nichts kommt? Kann ich was tun, um den Muskel zu überzeugen? Hat vielleicht ein Leidensgenosse oder Experte einen Tipp für mich?

...zur Frage

Muskelkater aufgrund Schwimmen und Training?

Hi, war Freitag mal wieder schwimmen, bin auch ziemlich viele Bahnen am Stück geschwommen. Heute ist Sonntag und mein Arm hat in der Beuge schmerzen. Hab zwischenzeitlich auch noch trainiert könnte dadurch vielleicht sogar verschlimmert worden sein. Auf jeden fall habe ich beim strecken des Arms schmerzen an der Innenseite. Weiss jemand wie das zu resultieren ist? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?