muskeln aufbauen und danach cutten?

 - (Sport, Krafttraining, Muskelaufbau)  - (Sport, Krafttraining, Muskelaufbau)

4 Antworten

Sowas wie bulken und cutten oder auch Massephase und Diät sind Sachen die man als Profiathlet macht oder jemand mit jahrelanger Erfahrung und einem bestimmten Ziel. Für dich sind solche Dinge noch komplett irrelevant. Wie ich schon bei gesundheitsfrage.net geantwortet hatte, solltest du erstmal die Basics vom Krafttraining lernen und deine Ernährung halbwegs ordentlich hinbekommen. Dann wird nach und nach auch was zu sehen sein.
Zusätzlich solltest du dir mal das eine oder andere Buch/Hörbuch zu dem Thema geben und aus den guten Informationen, die richtigen und individuellen Schlüsse für dich ziehen. Ich würde dir da z. B. den "Ernährungskompass" empfehlen. oder "Ernährungsstrategien und Training beim Kraftsport und Bodybuilding"

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

ich bin aber kein anfänger mehr, des mit der ernährung und durchziehen des schaff ich locker ohne probleme, ich hab schon extremst viel abgenommen. Nur jetzt wo ich skinny fett bin wollte ich nur herum fragen was schlauer wäre weil ich dünn aber definiert aussehen möchte, meine ernährung habe ich schon umgestellt und schon 1,5 jahre lang durchgezogen. wenn ich jetzt mehr essen soll dann hab ich das innerhalb einer stunde umgestellt, und was profis machen und was nicht ist ja egal, ich habe die zeit dafür jeden tag ins gym zu gehen. hauptsache es hilft mir bei meinen ziel schlank und definierter zu werden, weil wenn man fett war will man entweder dünn oder muskulös werden und ich will dünn aber definiert aussehen. wenn du weißt was ich machen sollte weil ich nicht genau weiter weiß dann wäre nett wenn du des beantworten könntest. Werde jetzt einfachmal bis august bulken dann entweder weiter bulken oder cutten

0
@Dimitry1211

okay. Dann beschreib doch mal deine Ernährung. Also wie viele Kalorien ca. pro Tag. Wie viele Mahlzeiten und Snacks nimmst du am Tag zu dir? Wie sieht die Verteilung der Makronährstoffe aus? Kochst du selbst? Wie sieht es mit der Qualität und dem Verarbeitungsgrad der Lebensmittel aus?
Und wie oft trainierst du? Wie lange ca. pro Einheit? Welchen Split? Welche Übungen mit wie vielen Sätzen, Wiederholungen und Gewichten?

0
@Daniel1980

beim abnehmen hab ich zuerst intervallfasten gemacht und dabei normal gegessen (die kal vom frühstück sind halt ausgefallen) dann hatte ich lust kal defiziet auszuprobieren und hab das bis vor 1 woche gemacht, ich sollte normalerweise 1900-2100 kal essen und ich habe 1500-1600 gegessen

hab einfach gesund gegessen (frühstück, mittagessen, abendessen) das was meine mutter gekocht hat und sie kocht eh immer gesund. meistens dann auch noch obst und immer gemüse

jetzt wo ich aufbaue esse ich einfach so viel ich kann (hab da auch einen trainer beim gym gefragt) er meinte ich sollte einfach viel essen weil ich noch einen guten stoffwechsel habe und wenn ich richtig trainiere dann sollte des so easy funktionieren.

Ich gehe 6 mal die woche ins gym (pull, push, legs) bizeps+rücken/brust+trizeps/beine+schultern (donnerstag ruhe tag)

bin immer 1,5-2 stunden im gym

4 sätze gewicht stelle ich so ein das ich immer 9-12 wdh schaffe und wenn es dann nach 1-2 wochen leichter wird nehme ich mehr gewicht

0
@Dimitry1211

sorry war leider sehr beschäftigt, deswegen konnte ich nicht so schnell antworten.
also gesund ist so ein Wort bei Ernährung. Das kann alles oder nichts bedeuten. Nach meiner Erfahrung denken viele Menschen, dass sie sich gesund ernähren. Schaut man dann aber ins Detail, lebt die Mehrzahl eher ungesund.
Ich würde dir raten, deine Ernährung mal so 2 bis 4 Tage zu tracken, um einen Überblick zu bekommen. Wenn du genau wissen möchtest was deine Mutter kocht, dann hilf ihr einfach dabei und wiege die Sachen ab, um alles mal genau zu erfassen. Viel essen ist auch wieder sehr pauschal. Wenn du viel von unnötigen, minderwertigen oder falschen Lebensmitteln oder Nährstoffen isst, dann wirst du einfach nur mehr (Fett)masse aufbauen. Eiweiß sollte hier an erster stelle stehen. Dann Fett und kohlenhydrate. Am besten alles so wenig verarbeitet wie möglich. Dazu viel Gemüse, moderat Obst, Nüsse, Samen usw.
Dein Training liest sich auf dem Papier ganz okay aber wenn das wirklich intensiv und zielgerichtet wäre, müsstest du spätestens nach 2 wochen nicht mehr in der Lage zu sein, dir morgens die Kleidung anzuziehen und könntest vor Muskelkater kaum laufen. Deswegen wird da bei den Gewichten, der Ausführung und Technik usw. wahrscheinlich jede Menge Verbesserungsbedarf sein.
Oder trainierst du dann einfach mit Muskelkater weiter. Denn die meisten rücken- und auch die Meisten Brustübungen führst du ja mit den Armen aus. Und das an zwei Tagen hintereinander und dazu am dritten Tag noch Schultern, wobei man ja auch die arme benutzt. Das kann eigentlich nicht gut gehen.

0

Fang doch erstmal an, dann kannst du dann im August oder wann auch immer entscheiden wie es weitergeht - anhand der bestehenden Resultate. Du musst ja erstmal Erfahrungen sammeln wie diszipliniert du beim Training, der Regeneration und der Ernährung bist.

PS. das untere Bild erreichst du maximal August 2023.

okay danke, wie lange würde ich brauchen um einfach nur schlanker zu werden und bissl muskelmasse zu bekommen?

und bin ziemlich diszipliniert, war früher extremst fett und habe geschafft nur noch skinny fett zu werden und darum möchte ich noch schaffen dünn zu werden, mit der ernährung sehe ich auch kein problem

0
@Dimitry1211

Die Frage kommt hier immer wieder; wielange dauert das etc. ich bin super motiviert und gebe jeden Tag alles etc. Der Realitätscheck kommt erst in ein paar Wochen, die meisten schaffens nicht mal bis dahin. Und deshalb die Antwort: Das Tempo bestimmst du allein.

0

Du musst gar keinen Bulk und dann Cut machen, baue deine Muskeln erstmal auf, dann wirkst du sowieso "breiter"

Was willstu "cutten" - wegschneiden?!

des weiß ich eben nicht so genau ob ich zuerst bulken oder noch mehr abnehmen sollte, war früher extremst fett und schaue jetzt so aus, glaube ich bulke bis august und danach cutte ich

0

Was möchtest Du wissen?