Ich denke das kommt auf die Art der Auszeichnungen an. Ich glaube mit den Unterbrüchen und Schulwechseln wird das wohl eher nichts mit Weltmeisterschaften oder Äquivalentem. Eventuell gibt es kleinere oder lokale oder später Auszeichnungen in Alterskategorien, die kannst du gewinnen, wenn dir das wert ist dafür zu trainieren. Und sonst kann man auch einfach nur trainieren um Spass zu haben, das machen eh die meisten.

...zur Antwort

Du spielst in einer Bundesligamannschaft als Juniorenspieler in der Stammelf? Dann ja. Sonst nicht.

...zur Antwort
Rechtes Knie verdreht - Zerrung oder Riss?

Hallo liebe Leute ich melde mich mit einer Frage. Kurz vorweg ich weis das ich zum Orthopäden sollte was ich sicher gehen werde nur krieg mal einen Termin in kurzer Zeit!!!! und auch MRT Termin 2 Monate Wartezeit.

Zu meiner Frage, genau vor einer Woche war ich mit meinen Kindern Skateboard fahren (bin 38, bin von 10-30 regelmäßig gefahren, letzten 8 Jahre aufgrund Knieprobleme links fast nichts mehr) bin bei einem eigentlich Standardtrick abgerutscht mit dem rechten Fuß. Die Zehen haben nach aussen gezeigt, das Knie hat sich nach Innen rotiert. Wie es aussieht hab ich Gewicht auf den Fuß gelegt und bin in einer unphysiologischen Stellung raufgestiegen. Es hat sich so angefühlt wie wenn man beim Wandern oder so in ein Loch steigt obwohl man da eig keines erwartet hätte....oder der wer Skateboard fährt ein rollen ankle.

Natürlich hat sofort der Schmerz eingesetzt und ich hab mich hingesetzt. nach 5 min konnte ich wieder aufstehen und den Fuß einigermaßen belasten und bin dann zu einer Bank. dort ist es mir mit den Minuten besser gegangen konnte wieder belasten und gehen (mit humpeln). Bin dann Nachhaus und hab sofort die PECH Regel verwendet.

Den nächsten Tag habe ich nur geschont und wenn ich mich bewegt habe nur mit Unterarmkrücke und wenig belasten, DonJoy schiene sofort angelegt (War vielleicht zu vorsichtig aber wollte auf Nummer sicher gehen).

am 2tag konnte ich sofort belasten, keine Schwellung oder Hämatom ersichtlich, Streckung fast komplett da nur minimal ist es nicht gegangen vielleicht 2-5 Grad. Beugung ist nicht gegangen bin bei 90 Grad stehen geblieben mit nachdrücken wäre es eventuell mehr gegangen. Stiege steigen auf sowie abwärts kein Problem nur wegen Beugung etwas schwieriger. Gangbild war schon mit leichten humpeln.

am 3 Tag Beugung schon wieder besser Stiege kein Problem. hatte nur in den 2 Tag 3 mal das Gefühl das mein Knie instabil ist aber auch nur dann wenn ich einen Schritt seitlich gemacht habe. Keine Schwellung.

am 4 Tag Beugung wieder besser. Hab zur Sicherheit eine sehr Gute Bandage angelegt von Bauerfeind bei Bewegung. Ergometer mit null Widerstand war kein Problem. Gangbild fast schon normal. Je mehr ich mich bewegt habe umso mehr war das Knie am Abend komisch.

am 5 Tag war ich bei meinem Hausarzt der hat mich angeschaut und den Lachmanntest gemacht etc dieser meinte er hätte es nicht gemerkt das da was aus der Norm wäre wobei dieser Test eig nicht immer sicher ist. ich zb bin ein sehr flexibler mensch und er hat schon vor meinen Knieproblemen bei mir gemerkt das der Lachmanntest bei mir schon etwas unsicher ist (war in meiner Jugend öfters bei ihm wegen Skateboard Verdrehungen)

heute der 7 Tag ich kann Squads machen und Yoga Dehnungen nichts übertriebene aber schon im Bereich der Verletzung arbeiten. Gangbild fast normal.

Jetzt zu meiner Frage. Es fühlt sich trotzdem alles komisch an. Ich bin leider ein Mensch der schon 2 schwere Ops im linken Knie hatte ursprünglich nur wegen einem blöden Sturz beim Bouldern ein Unhappy triad und dann mega Probleme gehabt. Nach 5 Jahre wieder die zweite mit Spender Sehne weil das Kreuzband aufgrund fehlerhafter Einheilung wieder gerissen ist.

Ich fürchte mich sehr das da wieder was ist und wieder ein Band gerissen oder so ist. Ein bekannter Physiotherapeut meint das es sehr wohl sein kann das dasKreuzband am rechten Knie gerissen ist halt ohne Begleitverletzung somit keine Schwellung oder Hämatom.

Es fühlt sich schon verletzt an und merke das es nicht gesund ist...aber ich kann nicht abschalten im Kopf und denke ständig drüber nach ob Ewas sein kann. Hat wäre ähnliche Erfahrung oder kann mir da wer weiterhelfen. Ist vielleicht ein Sportmediziner hier deretwas Entwarnung geben kann ?

...zum Beitrag

Verstehe ich das richtig; wildfremde Leute im Internet sollen das jetzt kommentieren, warum du dich irgendwie komisch fühlst? Und Nein, hier wird niemand "Entwarnung geben", weil das fahrlässig wäre. Da muss schon ein Arzt/Orthopäde ran.

...zur Antwort

Fahrradfahren bringt dir jede Menge Ausdauer für fahrradfahren, im Becken nützt dir das nichts. Da hilft nur im Schwimmbecken trainieren, so oft und so lange wie es geht. Und natürlich hat deine Lehrerin recht, es gibt eine Note für eine Leistung - fertig. Wie du das arrangierst liegt ganz bei dir, am besten solange nörgeln bis die Eltern mitkommen.

...zur Antwort

Ja geht in 6 Wochen. Ich würde kein Krafttraining mehr machen, das bringt nichts mehr in 6 Wochen und macht im Gegenteil nur die Beine schwer. Fokus sollten jetzt Plyos sein, Laufschule, Steigerungen und Sprints, 60m, 80m, 150m, 200m, 400m.

https://www.youtube.com/watch?v=vug6rD4Bk5g

...zur Antwort

Deinen Willen nicht als Frage formulieren ("was meint ihr, ist es ok wenn ich...") sondern als Statement:

ab Mitte Mai werde ich nicht mehr zum Training gehen

Ich habe das mit meinem Trainer bereits besprochen

Eine offizielle Abmeldung ist bereits abgeschickt.

Anschliessend keine Zeit verschwenden für Begründungen weil du dich da nur in die Defensive begibst sondern die positiven Aspekte erwähnen; mehr Zeit für Lernen, Prüfungen, anderes Hobby etc.

...zur Antwort

Das vorher kommt recht natürlich rüber, das nachher sieht aus nach akutem Fall von Anabolika Missbrauch. Stimmt es eigentlich was man sagt von den Schrumpfhoden? Da wäre ein vorher/nachher interessant. Und natürlich auch irgendwie tragisch, weil was man sich da in jungen Jahren vermurkst wird später nicht mehr normal. Im besten Fall kommen dann mit 40 die Männertitten, weil die eigene Testoproduktion eingestellt wurde. Im schlechtesten Leberkrebs.

...zur Antwort

Wenn du Angst vor Bällen und sonst noch nie gespielt hast würde ich nicht als erstes bei einem Verein vorbeigehen sondern erstmal mit anderen Freunden auf Bolzplätzen ein bisschen ausprobieren, ob dir das überhaupt liegt.

...zur Antwort

Das ist so eine Unsitte, die man sich möglichst abtrainieren sollte.

Und zwar so; Du springst auf der Stelle locker nur auf dem Vorfuss etwa 30 Sekunden, danach noch weitere 30 Sekunden, dabei achtest du darauf, dass die Schultern locker hin und herschlenkern und nur Vorfuss, Beine und Rumpf angespannt sind.

...zur Antwort

Nein es muss nur das Alter stimmen. Ob du gut bist oder sehr gut oder Durchschnitt ist dann eher wichtig für die Wettkampfspiele. Aber das kommt ja eh erst in Frage wenn du ein paar mal im Training dabei warst und dich einspielen und verbessern konntest.

...zur Antwort

Bist du denn "draussen" auf einer genau abgemessenen Strecke gelaufen, z.B. 1km 2,5 Runden auf einer 400m Bahn mit einer Stoppuhr?

...zur Antwort

Niemand wird auf dich zukommen oder dich ansprechen. Du musst deine Bedenken hinten anstellen und selbst tätig werden.

Ein Anfang wäre im Netz zu schauen, welche Vereine für dich überhaupt in Frage kämen. Ich würde hier filtern nach Anfahrtsweg, Grösse und Spielniveau. Dann suchst du dir den am besten geeigneten Verein und rufst dort an - ja anrufen, nicht Mail schreiben. Viel Erfolg.

...zur Antwort

Das kann man so aus der Ferne nur schwer beurteilen. Wenn du ins Gym gehst würde ich dort mal die Trainer oder Freunde fragen. Eventuell trainierst du zu viel, so dass der Muskel gar nicht wachsen kann. Muskeln wachsen nur in der Regenerationsphase und bei 5 x Training frage ich mich wo die genau ist. Dann braucht der Körper viel mehr als Eiweiss, gute Kohlehydrate, gute Fette, Gemüse, Obst sowie Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte. Ohne gutes und ausreichendes Essen gehts nicht.

...zur Antwort

Wenn das durch eine einmalige (falsche) Bewegung kam dann ist das praktisch kaum vorzubeugen. Wenn du untrainiert warst würde sich ein besseres Vorbereitungstraining empfehlen, z.B. durch kleinere Touren im Vorfeld und natürlich Kraftaufbau der Beine.

...zur Antwort

Ich weiss jetzt nicht was du genau mit Stress meinst, das kann ja alles mögliche bedeuten, aber für jemanden der vorher gar nichts gemacht hat ist das Pensum zu hoch. Der Körper muss sich erst langsam an die höhere Belastung gewöhnen, das dauert seine Zeit. Sonst drohen Verletzungen.

...zur Antwort

Kein Plan ist "gut" oder "schlecht", diese Kategorien sind völlig sinnlos. Jedes Training ist gut und jeder Anfang ist gut. Was du trainierst ist völlig schnurz, solange du nur etwas machst. Den Plan musst du ohnehin alle paar Wochen mal komplett ändern.

Du müsstest als Anfänger einfach zwischen den Tagen etwa 2-3 Tage Ruhe einplanen für die Regeneration. Also bitte nicht Day 1 = Montag, Day 2 Dienstag sondern Day 1 Montag, Day 2 Freitag, Day 3 Montag etc.

...zur Antwort

Du brauchst keinen Kalorienüberschuss um Muskeln aufzubauen. Da frisst du dir nur Fett an und das wirst du später auch nicht mehr los. Du ernährst dich einfach sportgerecht, also Eiweiss und gesunde Fette, dazu gesunde Lebensmittel und trainierst ordentlich, dann erreichst du alle deine Ziele.

...zur Antwort