Klingt für mich als ob da jemand seinen Traum verwirklichen will gegen jede Vernunft. Letzteres ist dann typischerweise das Kompetenzfeld der Eltern.

...zur Antwort

Meiner Erfahrung nach wird das Case by Case behandelt, sprich wenn du beispielsweise in einer Schwimmhalle Kurse geben möchtest solltest du vor ort nachfragen. Denn falls das dort gerade gesucht wird braucht es keine extra Lizenz.

...zur Antwort

Wenn das innerhalb der EU ist braucht es nur eine Vereinbarung mit dem neuen Verein sowie Organisation aller notwendigen administrativen Dinge wie Unterkunft, Unterhalt. Betrifft das ein Gebiet ausserhalb der EU kommen dazu noch die nötigen rechtlichen Schritte wie Visum, Aufenthaltsgenehmigung etc.

...zur Antwort

Wenn er das Zeug dazu hat wird er schon angesprochen.

...zur Antwort

Die Frage ist doch nicht was man will sondern, warum gerade mal etwa 1% der Männer ein Sixpack haben? Weil das sehr viel Arbeit über viele Jahre und dazu täglich, eher stündliche Entbehrungen. Und damit meine ich nicht das Training, das schaffen viele, sondern die Ernährung, denn das Sixpack haben und dann sichtbar machen ist die Kunst. Das dauert Jahre, in deinem Fall sicher 3-5. Jahre des Verzichts, der strengen Kontrolle und der genauesten Befolgung von Regeln und Disziplin.

Und deshalb haben 99% der Männer eben kein sichtbares Sixpack.

...zur Antwort

Unsicherheiten eines Sportanfängers?

Hallo, ich (weiblich, 27 J., 168 cm, 63 kg) habe diesen Sommer mit Sport begonnen und mache mir Sorgen, dass ich alles richtig mache, weil ich mir damit natürlich nützen und nicht schaden will.

Ich laufe seit Anfang Juli 2x pro Woche. In der allerersten Woche waren das 3,3 und 4,5 km, weil ich es nicht weiter schaffte. Ab der 2. Woche immer 2x 5 km, außer eine Woche, wo ich stattdessen im Urlaub jeden Tag wandern war. Für diese 5 km brauchte ich damals noch ca. 36 min. In der 7. Woche schaffte ich sie in 28:47. Heute (Woche 8) bin ich zum ersten Mal 7,5 km gelaufen und habe dafür 47:47 gebraucht. Ich mache dazwischen aber auch immer mal wieder Läufe, wo ich absichtlich langsam bin.

Ich laufe mit Asics Gel Nimbus 22 auf Asphalt (also stark gedämpfte Neutralschuhe, obwohl ich Überpronierer bin, aber die Kayanos drücken mich innen, wo sie verstärkt sind. Habe auch Senk-Spreizfüße, vielleicht liegt es daran?).

Ab nächster Woche möchte ich zusätzlich an den anderen 3 Werktagen mit dem Fahrrad ins Büro fahren. (Habe das letzte Woche bereits so getestet, diese Woche ist das Fahrrad bei der Reparatur.) Eine Strecke sind 11 km, wären also dann 66 km in der Woche. Für die 11 km brauche ich aktuell knapp unter 45 min, wenn ich mich ordentlich anstrenge.

Zusätzlich habe ich seit Mitte August versucht, meine Ernährung umzustellen und mich gesünder und eiweißreicher zu ernähren. Zum Frühstück esse ich jetzt an einem typischen Tag meistens Eiweiß-Quark-Creme o.ä. oder auch mal Bircher-Müsli mit Sojamilch und Nüssen und Beeren. Mittags z.B. Vollkorn-Dinkelnudeln mit Parmesan und Olivenöl oder veganem grünen Pesto oder Eiweißbrot mit Camembert und Hummus. Und abends verschiedenes Obst und Gemüse. Ich zähle keine Kalorien, sondern esse nach Hunger. Ich konnte es mir leider bisher nicht abgewöhnen, sehr spät abends noch zu essen sowie spät ins Bett zu gehen >.<

Dafür versuche ich seit dieser Woche, jeden Tag 2 l zu trinken (vergesse es sonst immer und komme nur auf einen schwachen Liter).

Samstag und Sonntag sind meine Cheat-Days, wo ich keinen Sport mache und mir Süßes und Fast Food gönne, wobei ich das auf einen der beiden Tage zu reduzieren versuchen möchte. (Was aber schwer ist, da mein Freund so ungesund lebt.)

Meine Ziele wären: Gewicht wieder unter 60 kg (bin zierlich gebaut), etwas Fett ab- und Muskeln aufbauen, sodass ich ein wenig definierter/straffer aussehe und generell ausdauernder werden.

TL;DR: Kann ich davon ausgehen, dass ich, solange ich schneller werde/immer längere Strecken schaffe und keine Schmerzen dabei habe (außer Muskelkater, den ich aber kaum bekomme), alles richtig mache? Und auch die richtigen Schuhe trage?

Nach wie vielen weiteren Wochen wird mein Körper endlich beginnen, sich äußerlich zu verändern? Bisher hat sich weder auf der Waage noch im Spiegel was getan, "nur" die Ausdauer verbessert.

DANKE fürs Lesen!!

...zur Frage

Kann ich davon ausgehen, dass ich, solange ich schneller werde/immer längere Strecken schaffe und keine Schmerzen dabei habe alles richtig mache?

Nein, du kannst irgendwann einen Ermüdungsbruch bekommen, Arthrose oder Bänderrisse. Ich denke du setzt falsche Hoffnung in den Sport. Der ist kein Wundermittel sondern einfach nur Bewegung, die vor allem dazu da ist sich im Moment wohl zu fühlen. Mit dem Anspruch jetzt in das perfekte Leben zu gelangen wirst du schnell scheitern.

Nach wie vielen weiteren Wochen wird mein Körper endlich beginnen, sich äußerlich zu verändern?

Das hängt allein an deinen persönlichen Erwartungen ab. Und in dem Ton wie die Frage geschrieben ist wird der Tag wohl nie kommen.

...zur Antwort

Am Durchfall ist sicher nicht das Training sondern deine Ernährung verantwortlich. Vielleicht ernährst du dich am Trainingstag anders, z.B. mit Supplementen oder verstärktem Eiweiss?

Schlafprobleme können vielfältige Ursachen haben. Z.B. sehr spätes Training, wenn der Körper nicht mehr ausreichend Zeit hat runterzukommen. Falls das ein Problem ist müsstest du die Trainingszeit ändern.

...zur Antwort

Das geht bis etwa 4 Tage. Und ja, man kann dann andere Sachen trainieren. Besser wäre aber eher leichtes Joggen oder Schwimmen.

Generell: Diese Hauruck Aktionen, bei denen man in wenigen Wochen irgendwie alles erreichen will bringen gar nichts. Besser einen Jahresplan haben.

...zur Antwort

Nein, zum Arzt musst du nicht. Es reicht wenn irgendjemand aus dem Internet was auch immer sich dazu ausdenkt und du machst das dann genau so.

Falls du den Fuss jedoch wieder benutzen willst würde ich schleunigst damit zu einem Fachmann und die Inernet Raterei von wildfremden Leuten würde ich den dem Fall lassen.

...zur Antwort

Welche sportlichen Aktivitäten unterstützen am besten den Fettabbau bei Übergewicht.

Da kann man dann schön über die verschiedenen Arten von Maximalkraft über Kraftausdauer und reiner Ausdauer schreiben und deren Einfluss auf den Fettabbau, mit welcher Intensität man trainiren soll, was aerob und anerob in dem Zusammenhang bedeutet und warum der Aufbau von Muskeln den Fettabbau zusätzlich begünstigt.

...zur Antwort

Also bei der Ernährung Tipps zu erwarten, die für alle und jeden gelten und immer richtig sind ist zuviel verlangt. Dafür ist das Thema viel zu komplex und individuell.

Die pauschale Antwort zum Programm kann man selbstverständlich geben. Sie bleibt dann aber oberflächlich, denn niemand weiss hier wie intensiv du die Einheiten machst und die Intensität plus Regenerationsfähigkeit sind entscheidend.

Pauschal also gesagt ist zusätzliches Joggen nicht zu empfehlen, da du ja bereits Ausdauer, in diesem Falle Kraftausdauer, trainierst.

Anders wäre es, wenn du in den Einheiten weniger auf Ausdauer (geringe Gewichte/hohe Anzahl Wiederholungen) sondern mehr auf Maximalkraft gehen würdest (höhere Gewichte/weniger Wiederholungen). Dann solltest du zwischen den Trainings stets mindestens einen Tag Pause einlegen, um den Muskelaufbau zuzulassen und zu regenerieren. An diesen Tagen kannst du dann Joggingeinheiten einlegen. Bei dem Programm wärst du dann vermutlich auch nicht mehr dünn, zumindest was die trainierten Hauptmuskeln angeht.

...zur Antwort

Nein, sorry, der Zug ist längst abgefahren. Eiskustlauf ist ein sehr teurer und aufwändiger Sport, den Kinder im Alter von etwa 8 Jahren beginnen und die anschliessend die verschiedenen Zyklen durchlaufen. Da wird schon kräftig gesiebt, da sind im Alter von 14 nur noch die Allerbesten dabei.

...zur Antwort

Diese beiden Trainings sollten aufeinander abgestimmt sein, das kann man nicht von einander trennen, weil sie sich gegenseitig beeinflussen, z.B. bei der Regeneration. Deshalb solltest du das mit deinem Trainer besprechen.

...zur Antwort

Was würdet ihr aus meiner Sicht machen?

Hey,

Ich bin frisch 17 geworden, 169cm groß und wiege 72Kg. Ich hab vor der Corona Pandemie so um die 8 Monate trainiert und mussten dann stoppen weil die Gyms bis Juni dieses Jahr geschlossen hatten.

Nun trainiere ich seid Juni jede Woche 6 mal und nehme täglich 2g Protein pro Körpergewicht sowie die Kalorien die mein Körper verbraucht mit einem Defizit von 200. Ich esse also täglich 1750kcal und ca. 150g Protein. Ich nehme gar keine Supplements zu mir sondern nutze natürliche Quellen wie Magerquark, Hünchenbrustfilet und Thunfisch. Ich achte echt sehr auf meine Kalorien und Protein Einnahme.

Ich drücke auf der Bank 60kg bei 12 Wiederholungen und bei der Beinpresse 150kg bei 10 Wiederholungen.

Ich hab gute Arme und gute Beine. Mein Rücken und meine Brust sind ganz Ok aber noch teilweise bedeckt von Fett. Aber man sieht aufjedenfall die Form nur es ist nicht sehe definiert. Ich bin ganz gut Breit und man sieht schon meine Muskeln also ich bin kein kompletter Anfänger (hab vor 3 Jahren trainiert). Nur habe ich schon ein Bäuchlein also Bauchfett und langsam langsam rundet dieses sich auch auf die Seiten ab. Da es aus meiner Sicht sich nicht lohnen würde jetzt spontan anzufangen zu definieren wollte ich fragen was ihr aus meiner Sicht machen würdet?

Würdet ihr mir eher dazu raten einfach so weiter zu machen bis ich sehr gut Muskeln aufgebaut habe und dann über Monate zu definieren oder eher jetzt schon in ein Defizit zu gehen während ich jede Woche 6 mal trainiere.

Tut mir Leid wenn ich nerve aber ich gib mir echte Mühe und hab fast keinen Ansprechpartner.

...zur Frage

Da kann man seriöserweise keine Tipps zu geben, denn das hängt sehr von der Persönlichkeit ab. Wer problemlos definieren kann darf das gern nach hinten schieben. Aber es gibt eben auch sehr viele Athleten, die das gar nicht können. Da würde ich besser gleich anfangen, dann ist der spätere Aufwand nicht so hoch.

...zur Antwort

Da fehlt der Bauch. Und der Bauch/Core Bereich sollte zuerst und besonders intensiv trainiert werden.

...zur Antwort

Das erste was man lernt wenn man sich in den sozialen Medien bewegt und dort sagen wir sehr privat unterwegs ist: MAN MACHT DAS GESICHT UNKENNTLICH!

Ganz einfach damit nicht in 10 Jahren der Personalchef einer Firma das Internet durchsucht und dieses Bild findet und dann meint, sorry, so einen der Nacktbilder veröffentlich, wollen wir nicht als IT Entwickler oder Medienberater.

...zur Antwort

Hallo Udo, das ist absolut perfekt so! Damit wirst du noch 108 Jahre.

...zur Antwort