Nein, das lohnt sich nicht mehr. Du bist schliesslich über 20, da kann man ruhig weiter rauchen und zunehmen weil das ja schon nah an der Rente ist? Also was ist denn das für eine Frage? In dem Alter kann man alles erreichen wenn man die richtigen Weichen stellt. Ich würde anfangen zu analysieren wie es zu dem Gewichtsanstieg kam. Falls es da iwelche emotionalen Ursachen hat sollte man zuerst diese abstellen. Fussball würde ich nur dann empfehlen wenn es da gute Kollegen hat. Zusätzlich Stress würde ich mir da nicht aufladen, es soll ja Spass machen. Dazu dann die Ernährungsgewohnheiten analysieren und entsprechend korrigieren.

...zur Antwort

Ich denke das ist kein Problem - viel Erfolg.

...zur Antwort

Du wirst hier niemanden hören der sagt, dass eine Übung reicht oder das zuviel ist für die Beine. Wenn du eine Muskelgruppe speziell trainieren möchtest solltest du unbedingt mehrere Übungen und Geräte einbauen, gern auch 3 oder mehr, gern auch Freiübungen ohne Geräte oder mit Gewichten in der Hand (z.B. Lounges). Und immer auch variieren; Maximalkraft mit dynamischen Übungen und alle 3 Monate den Plan komplett wechseln.

...zur Antwort

Die einzige Möglichkeit, die Symptome von Stress langfristig zu bekämpfen ist den Stress zu reduzieren. Das klingt leider banal, ist aber in der Realität das einzige was wirklich funktioniert.

...zur Antwort

Je nachdem wieviel Zeit du hast solltest du abwechselnd lange Läufe machen, über 3km hinaus, gern auch langsam und das im Wechsel mit Schnelligkeitstraining, z.B. Intervalle von 5 mal 1 Minute, wobei du 5-10min ein- und dieselbe Zeit danach ausläufst. 2 mal lange Läufe und 2 mal Schnelligkeitsintervalle pro Woche und das 3 Monate lang, dann schaffst du das locker.

...zur Antwort

Das kann dir hier keiner beantworten, denn wer weiss schon, ob das Muskelkater von korrektem Heben ist oder Ziehen durch falsche Bewegung oder sonst irgendetwas. Dafür gibt es doch Trainer vor Ort, die im Fitti helfen und Fragen beantworten.

...zur Antwort

Frage 1: Wenn es keine Schiedsrichter gibt muss man sich auf die faire Aussage des Gegners verlassen. Wenn dieser behauptet, der Ball war korrekt gespielt dann ist es so. Wenn du nicht weiterspielst ist das dein Pech. Man kann den Punkt wiederholen, muss aber nicht.

Frage 2 ergibt sich aus den Statuten. Ich vermute, forfait bedeutet ein fixes Resultat, 6-0, 6-0 etwa. Aber das musst du in deinem Verband nachlesen.

Am Ende des Tages kann man nur appellieren, dass es hier nicht um die Weltmeisterschaft geht. Wenn der andere auf dem Punkt beharrt und bescheisst dann nimmt man das zähneknirschend hin und erfreut sich des eigenen reinen Gewissens. Oder revanchiert sich später mal :-)

...zur Antwort

Sportler haben keinen erhöhten Vitaminbedarf. Je nach Sportart kann es zu einem leicht erhöhten Bedarf an Mineralien oder Spurenelementen kommen. Alle drei Elemente können sehr einfach über die Ernährung abgedeckt werden. Es braucht dafür eine abwechslungsreiche Kost aus Lebensmitteln (keine Fertiggerichte), vorzugsweise Obst und Gemüse sowie eiweisshaltiger Kost; Fisch, Fleisch, Käse, Quark, Joghurt, Hülsenfrüchte - alles nature ohne Zuckerzusätze. Wer dies in seinen Alltag integriert beugt jeder Mangelerscheinung vor.

...zur Antwort

Du bist weder das eine noch das andere sondern einfach nur extrem magersüchtig und solltest dir dringend in einer Klinik helfen lassen. Das haben wir dir in der einen oder anderen Form schon mehrmals hier geraten.

...zur Antwort

Die Krankheitserreger sind mittels desinfizierenden Badewasserzusatz bereits abgetötet. Dabei handelt es sich um Chlor. In Deutschland gilt zunächst der Grundsatz des Infektionsschutzgesetzes, nach welchem Schwimm- oder Badebeckenwasser in öffentlichen Einrichtungen so beschaffen sein müssen, dass eine Schädigung der Gesundheit, insbesondere durch Krankheitserreger, nicht zu befürchten ist.

...zur Antwort

Gerade bei Anfängern ist Regeneration sehr wichtig. Also 2-3 mal Fitnesstraining pro Woche ist ausreichend.

...zur Antwort

Ich nehme an das ist vergleichbar, ja. Aber letztlich interpretiert jeder Kursleiter die Kurse nach eigenem Gutdünken. Also am besten einfach hingehen und probieren.

...zur Antwort

Nein, kenne ich so nicht, im Gegenteil, gerade die Ernshaftigkeit (in diesem Fall strukturiertes Training inkl. Wettkämpfe) machen gerade den Spass aus und sind der entscheidende Motivationsfaktor bei der Trainingsdisziplin. Ich spreche hier aber auch von wirklich hartem Training im Studio und auf der Bahn für die Leichtathletik und nicht von Dart in der Kneipe, da mag der Spassfaktor höher zu gewichten sein.

...zur Antwort

Nein, das ist nicht sinnvoll. Ganz einfach weil die Nebenwirkungen die positiven Eigenschaften von gesunder Ernährung und Sport überdecken: Leberschäden, Erektionsstörungen, Depressionen, Schrumpfhoden, erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Akne, Haarausfall und schliesslich signifikant erhöhtes Risiko einer Krebserkrankung.

...zur Antwort

Wenn deine Ausdauer grottenschlecht, dein allgemeiner sportlicher Zustand zu Wünschen übrig lässt und du dazu rauchst dann wirst du ganz einfach gnadenlos abkacken. Sorry, Tricks gibt es dafür nicht, nur Beileid.

Falls du jetzt anfangen willst zu trainieren für den Cooper Test im nächsten Jahr sag Bescheid.

...zur Antwort

Vertigoheel ist ein homöopathisches Mittel. Das bedeutet, die Wirkung geht über den Placeboeffekt nicht hinaus. Oder anders gesagt, du kannst dir stattdessen auch Zuckerkügelchen im Laden kaufen, hat denselben Effekt und ist deutlich billiger.

Ergo:

Meiner Meinung nach:

Vertigoheel schlechter Service

Vertigoheel Abzocke

Vertigoheel wirkt nicht

Vertigoheel überteuert

Vertigoheel kriminell

Vertigoheel schlechter Service

...zur Antwort