Wie soll ich dem Trainer sagen dass ich mit dem Volleyball aufhören will

Hallo zusammen Ich (w,15) spiele in meiner Freizeit Volleyball und Fußball. In meiner Volleyball Damenmannschaft gehöre ich zum festen Kern trotz des hohen Altersunterschieds zu meinen Mitspielerinnen (ca 20 jahre). In den. Jugendmannschaften bin ich Ebenfalls ein fester Bestandteil und Leistungsträger. Nun aber will ich mit dem Volleyball aufhören, nicht weil ich keine Lust mehr habe sondern weil mir Fußball einfach mehr Spaß macht und wir nächstes Jahr in einer höheren Liga spielen werden und dann schon eine Anreise am Vortag erfolgen muss. Da das (haupt) Volleyballtraining immer Freitags ist, werde ich dort auch nicht mehr so häufig teilnehmen können. Nun das Problem: Ich habe insgesamt 3 Trainer/innen. 2 davon sind verheiratet und die 3. ist Spielerin in unserer Damenmannschaft. Die beiden Trainerinnen wechseln sich wöchentlich ab, wer das jugendtrainig macht. Im Anschluss kommt der Trainer in die Halle und macht das Damentraining. Mit diesem Trainer habe ich insgesamt 3 mal in der Woche Training. Wann soll ich sagen, dass ich aufhören möchte, da es sehr schwer ist alle 3 zu einem Zeitpunkt in der Halle zu haben. Und ich nicht haben möchte, dass dann der Trainer nach dem Training nach Hause kommt und seiner Frau (ebenfalls meine Trainerin) sagt, dass ich aufgehört habe. Ich würde das halt gerne allen zusammen sagen.

Wie soll ich es ihnen sagen? Gerade der Mann hasst Fußball über alles und hat mich schoneinmal in den Kader der 2. Mannschaft getan mit der Begründung ich habe ein Fußballspiel einem Training vorgezogen. Dazu sollte man anmerken dass das ganze außerhalb der Saison passiert ist.

Vielen Dank für eure Antworten.

Fussball, Volleyball
3 Antworten
Wie soll ich dem Trainer sagen dass ich aufhören will

Hallo zusammen Ich (w,15) spiele in meiner Freizeit Volleyball und Fußball. In meiner Volleyball Damenmannschaft gehöre ich zum festen Kern trotz des hohen Altersunterschieds zu meinen Mitspielerinnen (ca 20 jahre). In den. Jugendmannschaften bin ich Ebenfalls ein fester Bestandteil und Leistungsträger. Nun aber will ich mit dem Volleyball aufhören, nicht weil ich keine Lust mehr habe sondern weil mir Fußball einfach mehr Spaß macht und wir nächstes Jahr in einer höheren Liga spielen werden und dann schon eine Anreise am Vortag erfolgen muss. Da das (haupt) Volleyballtraining immer Freitags ist, werde ich dort auch nicht mehr so häufig teilnehmen können. Nun das Problem: Ich habe insgesamt 3 Trainer/innen. 2 davon sind verheiratet und die 3. ist Spielerin in unserer Damenmannschaft. Die beiden Trainerinnen wechseln sich wöchentlich ab, wer das jugendtrainig macht. Im Anschluss kommt der Trainer in die Halle und macht das Damentraining. Mit diesem Trainer habe ich insgesamt 3 mal in der Woche Training. Wann soll ich sagen, dass ich aufhören möchte, da es sehr schwer ist alle 3 zu einem Zeitpunkt in der Halle zu haben. Und ich nicht haben möchte, dass dann der Trainer nach dem Training nach Hause kommt und seiner Frau (ebenfalls meine Trainerin) sagt, dass ich aufgehört habe. Ich würde das halt gerne allen zusammen sagen.

Wie soll ich es ihnen sagen? Gerade der Mann hasst Fußball über alles und hat mich schoneinmal in den Kader der 2. Mannschaft getan mit der Begründung ich habe ein Fußballspiel einem Training vorgezogen. Dazu sollte man anmerken dass das ganze außerhalb der Saison passiert ist.

Vielen Dank für eure Antworten.

Fussball, Volleyball
2 Antworten
Nach Lauf/Sprint Schmerzen in Fuss und Bein

Guten Tag,

Ich (15 J.) spiele seit 3 Jahren Fußball in einem Verein, habe gerade eine 6-monatige Pause wegen eines komplizierten Armbruches hinter mir und habe folgende Frage:

Seit ca. 3 Wochen trainiere ich wieder mit der Mannschaft 2 mal in der Woche. Als ich ganz frisch ins Training einstieg, lief alles super - ich hatte es mir viel schlimmer vorgestellt (mit richtig viel Muskelkater etc.) - allerdings hatte ich fast überhaupt keinen Muskelkater und ich konnte völlig normal laufen, schießen und so weiter. Das ganze ging dann 2 Wochen (also 4 Trainingseinheiten) gut und lief rund. Dann hatten wir unser erstes Testspiel (vor 1 Woche), wo ich dass erste mal seit 6 Monaten richtig viel gelaufen bin und am Ende völlig fertig - aber trotzdem keine Schmerzen im Bein oder Fuss. Dannach hatten wir 3 Tage Pause, indem ich richtig viele Schmerzen spürte, ich konnte nicht wirklich schmerzfrei laufen bzw. rennen und hatte auch ziemlich starken Muskelkater. Naja, ist ja normal, dachte ich. Das Fußballtraining dann (vergangenen Mittwoch) war ziemlich mies. Ich konnte kaum richtig laufen oder gar sprinten oder schießen, ich hatte nach jedem kurzen Laufen starke Schmerzen im unteren Bein und im Fuss. Das Training dannach wurde das noch viel schlimmer, ich konnte nur noch ziemlich komisch sprinten und es tat ziemlich weh nach jedem Laufen. Auch das Spiel heute war eine ziemliche Quälerei und ähnlich wie die Trainingseinheiten.

Ich will die Schmerzen mal kurz beschreiben: Nach jedem Laufen oder Sprinten tut mir ab dem Knie runter alles ziemlich weh vorallem im Fuss und ich kann gar nicht "richtig" auftreten und sprinten. Nach kurzer Zeit nichts tun (also nicht laufen) ist es aber wieder normal und ich spüre gar nichts. Sobald ich wieder anfange zu rennen, schmerzt es wieder. Ich habe es Donnerstag und Freitag schon mit Voltaren versucht, hat aber nicht wirklich was genützt, auch weil ich nicht genau weiß, was ich da einschmieren muss, weil mir die Schmerzen nicht wie Knochenschmerzen vorkommen, also nicht so wie eine Prellung oder sowas.

Jetzt sagt ihr vielleicht, dass das logisch ist, weil das Bein 6 Monate nicht belastet worden ist, aber lange vor den 6 Monaten (als ich eigentlich mitten im Training war) hatte ich so etwas auch öfters mal, es ging aber immer wieder relativ schnell weg.

Ich war auch mal kurz bei einem Arzt, der hat mir Einlagen "verschrieben", die habe ich eine Zeit lang genutzt und dann wieder nicht, ich weiß nicht wirklich, ob es was genutzt hat (ich denke eher nicht).

Ich hoffe auf Hilfe von euch! Kann es an den Schuhen liegen? Oder doch eine Überlastung? Hoffe auf viele Antworten!

Vielen Dank!

Training, Beine, Fussball, Fußballtraining, Verletzung, Füße, Fussballschuhe, Beinmuskulatur
1 Antwort
Chance zum Profifussballer als talentierter Spieler im Alter von 21 noch möglich?

Hallo geehrte Mitglieder,

Ich bin 21 jahre alt, 1, 75m groß durchtrainiert und wiege ca 70 kg und spiele seit ich 5 bin Fussball.

Mich beschäftigt seit längerer Zeit ein Gedanke. Ich erläutere es mal genauer damit Ihr euch einigermaßen in meine Lage versetzen könnt. Ich habe schon mit 5 J. begonnen, Fussball zu spielen und wurde von meinem Vater trainiert, der früher auch ein Fussballer war. Sobald ich dann in die Bambini-mannschaft konnte fing ich an in einem Verein zu spielen in Karlsruhe. Ab diesen Tag an liebe ich diese Sportart und es ist immer noch mein Traum. Ich war bisher in jeder Mannschaft bzw. in meinem Freundeskreis immer der beste und talentierteste. Ich konnte als Kind aber nicht soweit denken und es realisieren, dass ich später einmal mit meinem Talent Profi werden kann und damit einen Haufen Geld verdienen kann. Ich wurdeoft gefragt, warum ich nichts aus meinem Talent mache und Leute waren oft begeistert über mein fussballerisches Können. Ich bin nun 21 Jahre alt und bereue es, was mir aber Hoffnung gibt ist, dass ich bisher alles geschafft habe, was ich WIRKLICH erreichen wollte. Ich mache im Moment eine Ausbildung zum Automobilverkäufer und weiss dass ich nur glücklich werden kann wenn ich meinen Traum zum Fussballer verwirkliche. Deshalb bin ich jetzt dazu bereit, jede Minute dafür zu opfern und meine große Frage an euch wäre, was Ihr davon hält bzw. wie hoch Ihr die Chancen für mein Vorhaben sieht. Ich bin schnell, technisch sehr stark, spiele als offensiver Mittelfeldspieler und meine grösste Stärken sind meine harten Schüsse und mein Auge fürs zusammenspiel.

Ich würde mich sehr, sehr, sehr über hilfreiche, sinnvolle und vor allem über ehrliche Meinungen freuen.

Danke im Vorraus!!!

Mit freundlichen Grüßen

Technik, Fussball, Schnelligkeit, Talent, Profisport
2 Antworten
Die geringe Chance mit 18 im Fußball noch was zu reißen und Profi werden ?

Hallo Leute, ich weiß jetzt kommen antworten wie: Du schaffst es nicht mehr, ist zu spät und zu alt man muss früh gescoutet werden und so.

Aber ich bin davon überzeugt das jeder mit 18 noch eine Chance hat Profi zu werden auch wenn sie so ziemlich wie gering ist. Ich selber bin 18 und werde in 10 tagen 19. ich habe mir 7 Jahren angefangen in heisede Fußball zu spielen. Ich war der Torschützenkönig der Liga, nicht vergessen es war Kreisliga damals. Dann bin ich nach rethen gewechselt und genau wie in heisede war ich der beste. Dann habe ich die Chance gehabt mit 10 Jahren bei 96 und war dort beim Training 1 Monat lang, mein Opa ja mich von klein auf begleitet mit Fußball er hat mir sogar da er damals bei Edeka in sarstedt gearbeitet hat ein Tor zusammen geschweißt mit Netz und allem. Dann kurz vor dem ersten Testspiel für mich mit 96 ist er gestorben und ich war so das ich dann keinen Sinn mehr in Fußball gesehen hatte wegen meinem Opa. Bin dann nicht mehr hin zu 96 die Trainer haben auch bei mir angerufen und nachgefragt wieso ich nicht mehr komme. Sie meinten sie könnten es nicht verstehen warum ich nicht komme. Halbes Jahr später habe ich bei vfv Hildesheim wieder angefangen und da wusste ich auch wusste ich auch wieder das der Stammplatz sichersei. Wie es auch so war in der Bezirksliga war ich mal wieder der beste Spieler und habe mich dann im Winter bei 96 gemeldet zum probetraininh. Es kamen 20 Jungs aus verschieden Regionen und auch wenn es arrogant klingt war ich mal wieder der talentierteste und beste unter den im Abschluss Spiel habe ich das einzige Tor geschossen. Nach dem umziehen kam es zum Gespräch mit dem trainiere leider wusste ich meine Nummer nicht auswendig und ja so kam es wieder zu keinem Kontakt. Also blieb ich bei vfv Hildesheim. In der a Jugend habe ich dann erfolgreich in der niedersachsenliga gespielt. Wir haben im Conti Cup gegen Eintracht Braunschweig und Wolfsburg gespielt. Im Trainingslager gegen die u17 DFB elf. Ich muss sagen es wäre kein Problem da mitzuhalten. Ich bin ehrgeizig und aggressiv Hebung um dort auch spielen zu können. Ok es gehört mehr dazu sowie Technik Ausdauer und das weiter entwickeln. Ich habe nur den Fehler gemacht nach dem tot meines Opas nicht mehr richtig weiter gemacht zu haben.

Ich arbeite derzeit bei Continental in Hannover und ich habe mir so überlegt ich bin grade mal 19 bald und ich will alles aufgeben und es Noch einmal mit Fußball versuchen. Training müsste ich natürlich nachholen doch da komme ich schnell rein. Wenn ich so sehe welche kaoten in der Bundesliga und so spielen dann warum soll ich es auch nicht schaffen nur weil ich schon 19 bin. Klose hat seinen profivertrag mit 22 unterschrieben und Luca Toni noch später. Das schwerste ist natürlich jetzt in einer Mannschaft rein zu kommen die hoch spielt aber wie ich denke ist es so das wenn du mit den besten spielst, wirst du zu den besten. Was haltet ihr davon ? Vielleicht liest ja ein ehemaliger Spieler mit.

Fussball, fußballprofi
2 Antworten
Biss fehlt. Mentale Blockade Kraftlosigkeit

Hallo, liebe Ratgeber-Gemeinde.

Kurz zu mir bin 23 Jahre alt und habe erst vor 2 Jahren mit Fussball (bzw.) ueberhaupt mit Sport angefangen und vor einem Jahr auch mit Krafttraining.

Mein Problem seit etwa schon einem halben Jahr jetzt , ist es das ich nichts mehr hinkriege.

Obwohl ich am Ball jetzt viel besser bin gelingt mir kaum was.
Mir kommt es irgendwie so vor als ob mir der Biss fehlt bzw. bin ich immer den ganzen Tag heiss drauf endlich ins Training zu können oder am Wochende auf das Spiel.

Aber so bald ich mich umziehe und auf den Platz gehe ist es so als würde mir das Blut in den Beinen fehlen. Ich hatte zwar letztes Jahr mal einen Eisenmangel aber der ist behoben und ich gehe auch alle 3 Monate zum Blut abnehmen.

Dann dachte ich es liegt vllt am Kraftraining und habe dies für 2-3 Monate weg gelassen aber es hat sich trotzdem kaum was gebessert. Meine Ernährung ist eigentlich ausgewogen bin 1,80 groß und wiege 67-68 kg. Ich weiss nicht wie genau die Mi-Coach Daten sind aber habe jetzt immer mal gemessen und im Schnitt laufe ich 10-11 km in einem Spiel.

Davon sind im Schnitt ca. 40%Gehen, 20%Joggen,30%Rennen, 10%Sprints. Jedoch nur eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h im Schnitt.(Spiele als 6er).

Was ich damit sagen will ist, dass ich eigentlich Fit bin und mich auch so fühle nur halt wie gesagt so bald ich auf dem Platz bin dann irgendwie fühlen sie die Beine Lasch und Schlapp an.

Und dann gibts es wiederrum Tage gibt wo alles einfach anders läuft ploetzlich renne ich anders zum Ball , habe jede naechste Bewegung schon im Kopf wurschtel mich durch oder will unbedingt an den Ball egal was es kostet.

Zurzeit knackst es verdammt an meinem Selbstbewusstsein beim Fussball da ich erst seit 2 Jahren spielen und sehr schnell dann verunsichert bin.

Meine Frage an die, die schon etwas länger Fussball spielen:

Sollte ich vielleicht einfach mal eine Pause machen ? Nach der letzten Sommerpause war ich trotzdem noch quasi "blockiert" .

Ich Persönlich glaube, das es mental ist da es wie gesagt Tage gibt wo ich dann auf einmal die ganze Power habe die mir sonst komischerweise fehlt obwohl ich Top Fit bin.

Sorry für den Roman.

Danke

Fussball
1 Antwort
Weiblich, 20, kann ich noch Fußballprofi werden ?!

Hey Liebe Community!

Ich weiß es gibt einen sehr ähnlichen Thread dazu, aber es unterscheidet sich doch in einer Kleinigkeit. Ich bin 20, studiere derzeit (1. Semester ) und weiß nicht richtig mit mir anzufangen. Ich weiß, wenn ich dieses Studium gut abschließe oder eben auch durchschnittlich, werde ich nicht ganz ohne dastehen am Ende. Aber ich habe mir so häufig selbst die Frage gestellt.. warum hast du eigentlich nie Fußball gespielt ?! Aber so richtig, professionell in nem Verein. Kurz zu mir: Ich behaupte mal jetzt ganz bescheiden, dass ich wirklich ein kleines Fußball Talent bin. Der Lehrer sagte ich solle mit den Jungs zusammen spielen, da bin ich besser aufgehoben, war in der Schulmannschaft, war bei Turnieren das einzige Mädchen was Tore geschossen hat. Ich hatte in meinem Abikurs Mädchenfußball eine die in nem Profiverein gespielt hat und der Lehrer sagte: ihr seid auf einem Level.. Sportlich war ich schon immer, aber Fußball war meine Leidenschaft. Ich weiß nie so recht warum es an der Verwirklichung gehapert hat. Es waren die fehlenden Fußballvereine für Frauen in Umgebung, die Verachtung von den Jungs aus meiner Klasse usw. aber heute bin ich selbstbewusst genug um zu sagen, ich scheiß drauf es macht mir Spaß ...

Das Problem ist nur, ich bin mittlerweile 20, völlig untrainiert und zeitlich recht belastet aber irgendwas sagt mir versuch es selbst wenn es keine Zukunft hat, irgendwie zeichnet es dich auch aus..

Vllt noch ein paar Infos: Bin linksfuß und starke beinmuskulatur :-) 1,60 klein 52 Kilo

Meine Frage an euch ist trotzdem : Ist es realistisch als Mädchen(weil ich mir immer denke, jeder 2. typ will Fußballer werden , aber Frauen ?) mit 20 Jahren noch zu den Profis zu gelangen ?! Was empfiehlt ihr mir ? Gleich den besten Verein aus Berlin ? und einfach drauf los spielen..?!

Ich hätte einfach ne kleine Einschätzung und bitte ehrlich !!! Dankee :-)

Fussball, frauenfußball, Mädchen
2 Antworten
Streckprobleme Knie nach Schlag von vorne

Hallo zusammen,

am 1.8. hatte ich ein Fußballspiel. Dabei bin ich mit dem gegnerischen Torwart zusammengeprallt und habe einen Schlag von vorne gegen mein Knie erhalten. Dem Gegner trifft keine Schuld, ich habe dummerweise nicht zurückgezogen. Bin dann kurz liegengeblieben und habe mich auswechseln lassen.

Nun ja, die ersten 2-3 Tage bin ich auch mit Schmerztabletten nur gehumpelt. Komisch war, dass das Knie nicht wirklich angeschwollen ist.

Habe dann eine Woche versucht, das Knie durch Fahrradfahren zu bewegen, dies ging auch einwandfrei. Nachdem das Laufen auch nach 10 Tagen noch nicht optimal ging, bin ich zu einem Unfallarzt, der auch diverse Weiterbildungen für Sportverletzungen hat.

Er hat das Knie geröngt und mein Knie in alle Richtungen bewegt. Dann meinte er, dass es sich um eine Kapselüberdehnung handelt. Er verschrieb mir zwei Wochen lang entzündungshemmende Schmerztabletten, welche ich auch nahm. Außerdem riet er mir zu leichter Belastung.

Nun sind ca. 7 Wochen seit dem Unfall vergangen. Ich bin regelmäßig, aber nicht übermäßig, gejoggt und habe Krafttraining gemacht. Solange ich in Bewegung war/bin, habe ich keinerlei Beschwerden. Es sind sogar nach kurzer Aufwärmphase Extrembelastungen wie Sprints und Sprünge problemlos möglich.

Probleme habe ich aber im Alltag. Ich kann das Knie nicht zu 100% nach hinten durchstrecken. Die Streckbewegung geht ziemlich gut, wenn ich mich bewegt habe, aber garnicht, wenn ich zur Ruhe komme. Bis vor einer Woche hatte ich immer große Schmerzen nach dem Aufstehen in der Früh, dies bessert sich aber langsam. Was sich aber nicht bessert wenn ich sitze und dann aufstehe. Die ersten Schritte kann ich nicht problemlos gehen.

Ich wäre dankbar für Tipps. Ich weiß auch, dass dieses Forum keinen weiteren Arztbesuch ersetzen kann. Mein Problem ist aber, dass ich in zwei Wochen bei der Bundeswehr anfange. Sollte der Arzt etwas Schlimmeres feststellen, werde ich aller Vorrausst nach ausgemustert und stehe auf der Straße. Nun versuche ich die Probleme zu kaschieren. Und wenn es nicht besser wird, nach Ablauf der Probezeit zu einem Truppenarzt zu gehen.

Vielen Dank für die Antworten!

Fussball, Knieprobleme, Sportverletzung
1 Antwort
Fußball wieder anfangen mit 14!?!

Hallo Leute, ich bin 14 Jahre alt und möchte wieder mit dem Fußball spielen anfangen!!! Ich habe angefangen als ich 4 1/2 Jahre alt war musste jedoch mit 13 1/2 aufhören da ich Wachstumsstörungen in verschiedenen Gelenken hatte unter anderem in den Knien, wo die Schmerzen zu groß wurden und ich nicht mehr richtig laufen konnte. Ich habe schon mit höherklassig gespielt das heißt BEZIRKSOBERLIGA ich weiß nicht mehr wie alt ich da war auf jeden Fall kam ich da in die D Jugend entweder 10 oder 11! ich gewann mit meiner Mannschaf (wo ich noch in der E Jugend spielte) alles was es zu gewinnen gab! Play Off, Kreismeisterschaft, Regionalmeisterschaft !!! Dann kam ich in die D Jugend und spielte BEZIRKSOBERLIGA mit meinen damals 10 Jahren als ich also noch in der E jugend war half ich in der C Jugend aus und schoss bei meinem ersten C Jugend spiel ein Tor! Nach dem Spiel stellte sich ein Mann vor welcher sagte dass er vom 1. FC Nürnberg sei. Er meinte ob ich und meine Eltern Nachdenken wollen ein Probetraining in Nürnberg zu machen welches wir ablehnten da ich für solche Vereine zu jung war! Ich habe dann die aufgehört in der BEZIRKSOBERLIGA zu spielen weil wir umgezogen sind und die Fahrt einfach zu weit gewesen wäre. Dann war ich noch in 2 versch. Vereinen ich hörte dann mit 13 1/2 Jahren auf da ich Kniebeschwerden bekommen habe!

Es ist hinzuzufügen dass ich entweder immer der jüngste war oder nur DURCHSCHNITTE da ich leider im Dezember geboren bin und dadurch war ich oft körperlich unterlegen. Die meisten waren dann immer einen halben Kopf größer als ich oder gleich groß.

Mein Freund und Nachbar spielt beim FC Ingolstadt und ich finde nicht dass er so viel besser ist als ich bzw fast gar nicht! Er spielt dort schon seit 3 Jahren!

Ich will wieder anfangen mit Fußball. Ich habe einiges an Masse zugelegt bin kräftiger geworden stabiler und fliege nicht mehr so leicht um!!

Meine Stärken: -starker Schuss -Zweikampf -Sprint (als ich 13 war lief ich dir 50 meter in 7,18) -Übersicht -Passgenauigkeit !!!! auch auf 70 m! -Schusstechnik

Diese dinge habe ich von vielen Trainern gehört auch gegnerische Trainer (auch Trainer von höherklassigen Vereinen)

Ich bin auf keinenfall der beste Spieler! Ich bin auch wirklich kein Angeber ich bin eher der Stille der hart trainiert!

Ich möchte wieder anfangen aber die kleinen Vereine in meiner Umgebung sind einfach nichts für mich und wenn ich ehrlich bin zu schlecht!

Lauter JFGS!! Ich habe mir als Ziel gesetzt dass ich beim FC Ingolstadt ein Probetraining absolviere.

Ich traniere seit gestern sehr sehr sehr sehr hart Ich gehe Schwimmen laufen Spiele Straßenfußball gehe auf einen Bolzplatz Hanteln SitUps Liegestütze ich würde mir den Arsch aufreißen wenn es Sinn hätte was sagt ihr dazu kann ich es schaffen!!?

Sport, Fussball
3 Antworten
Trainingsplan für Fußballer

Hallo Leute, Ich spiele Fußball in der zweithöchsten Liga meines Bundeslandes (A-Jugend) und würde gerne etwas Masse und Kraft aufbauen. Neben dem Fußballtraniing 3x die Woche + 1 Spiel am WE gehe ich noch 2-3 ins Studio und absolviere in den Ferien (oder wenn ich nur 2x die Woche ins Studio gehe) 1-2x die Woche ein Sprinttraining. Schnelligkeit ist mir sehr wichtig daher möchte ich auf keinen Fall langsamer werden.

Nun zu meinem Plan : TE 1 Kniebeugen 5x5 Vorgebeugtes LH Rudern 5x5 Bankdrücken 5x5 Bauch 2x.20

TE 2 Kreuzheben 5x5 Klimmzüge 5x5 Milltary Press mit KH 5x5 Bauch 2x20

Ist der Plan gut so ? Habt ihr irgendwelche Verbesserungsvorschläge? Wie sollte ich die Übungen ausführen als Fußballer ? Langsam oder "Explosiv"? Wie lange soll ich den Plan durchziehen? Muss ich während der Saison auf Kraftausdauer o.a umsteigen oder kann ich das die ganze Saison lang durchziehen?

Habe im Internet gelesen das ich das Gewicht dann steigern soll wenn Ich 5 WDHL zu 5 Sätzen sauber ausführe. Um wie viel sollte ich das Gewicht steigern? Individuell? Was schlagt ihr vor? Meine Ernährung stimmt eigentlich ich esse 4-5 am Tag 2x Warm und zwischendurch Obst oder ein Fruchtjoghurt. Nachdem Training trinke ich immer einen Eiweißshake. Was haltet ihr von Creatin ? Würde mir Creatin weiterhelfen? Sorry für die vielen Fragen :P aber dafür ist die Seite ja da :) Danke im Vorraus Gruß =)

Krafttraining, Fussball, Maximalkraft, masse, Trainingsplan
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Fussball