Schmerzen am Becken beim und nach Sport?

Hier - (Fussball, Muskeln, Schmerzen)

5 Antworten

ja, schnell zum Arzt, Orthopäde oder Sportarzt. Du fragst, was das sein könnte. Es könnte sehr vieles sein, am ehesten würde ich auf ein Symptom, das durch Überlastung entstanden ist, tippen, da das recht häufig vorkommt. Z.B. kann der Sehnenansatz des dort beginnenden Muskels gereizt sein. Typisch sind dann Schmerzen beim Sportbeginn, die dann beim Weitermachen "besser" werden. Leider wird das dann aber nicht besser, sondern von mal zu mal schlimmer und ist deswegen so heimtückisch, weil die Sportler glauben, es würde durch Warmmachen und Sport besser. Das wäre typisch bei Sehnenreizungen.

Also zum Arzt, der soll das Abklären. Und merke dir: nicht mit Schmerzen weiter trainieren nach dem Motto "wird schon".

Wenn du sehr schnellkräftig bist, also einen guten Antritt hast, belastet das die Sehnen beim Sprint natürlich mehr. Um eine schleichende Verletzung zu vermeiden, vorher immer gut/viel/lange warmmachen (zusätzlich leicht dynamisch dehnen kann auch nicht schaden). Schau dir die Profis vor dem Einwechseln am Feldrand an, wie lange die da "rumrennen" und Übungen machen müssen. Außerdem sind harte Böden (Fussball auf ausgetrockneter Sommerwiese) sehr schlecht für den Bewegungsapparat.

wurststurm hat auf noch mehr Möglichkeiten hingewiesen. Lasse das alles mal checken.

Danke für die Antwort! Viel mehr als mir den Sport für eine Weile zu untersagen kann ein Arzt ja auch nicht tun, ist halt immer schwierig einigermaßen zeitnah Termine zu finden besonders in den Ferien...

0
@Glubberer

bei vielen Überlastungsschäden kann/muss man zum Glück wirklich nicht gleich groß eingreifen, sondern versucht über eine Belastungsreduzierung die Chance zu nutzen, dass der Körper sich selbst heilt. In manchen Fällen sieht es anders aus, wenn z.B. ein sog. knöcherner Abriß entstanden ist und u.U. operativ versorgt werden muss. Ebenso können Schmerzen ausstrahlen und die Ursache kann an anderer Stelle und ernsthaft sein. Ein großer Unterschied einer guten Diagnose gegenüber einer reinen Sportpause liegt auch in der Einschätzung, was genau welchen Schaden entstehen ließ und wie und wie lange eine Therapie gestaltet werden soll. Eine Muskelzerrung lässt man ausheilen und nach einer Weile dehnt man leicht, eine Sehnenansatzreizung wird durch exzentrisches Training angemessener Stärke behandelt. Also, wenn du starke Schmerzen hast, würde ich schon empfehlen, der Sache auf den Grund zu gehen.

0

ich habe seit 4 jahren eine beckenhautentzündung die immer wieder mal kommt und wieder geht. angefangen hat es bei mir ähnlich wie bei dir, ich bin nämlich 5 mal die woche laufen gegangen und habe dabei immer schmerzen beim auftreten im beckenbereich bemerkt, die durch wärme allerdings wieder besser wurden. naja jedenfalls kann ich dir sagen wenn du nichts unternimmst werden die schmerzen so schlimm werden dass du bald nicht mehr gehen kannst. bei mir lags an einer fehlstellung des beckens und der wirbelsäule. ein osteopath oder chiropraktiker kann das beheben. könnte aber auch an einer fußfehlstellung liegen. auf jeden fall NICHT IGNORIEREN!!

Wenn es mit Wärme besser wird, sind es die Muskeln, die zu sehr beansprucht wurden. Am besten viel wärmen, erstmal Sport weg lassen und wenn es immer noch nicht besser wird, dann bitte deinen hausarzt oder Orthopäden aufsuchen

Schmerzen beim Krafttraining Im Unterarm und Handgelenk.

hallo, ich bin 19 Jahre (m) und gehe seit knapp einem Jahr, 3 bis 4 mal die Woche ins Fitnessstudio.

Ich habe einmal 2 Wochen pausieren müssen weil mir mein Handgelenk fürchterlich schmerzte, dann wieder langsam weitergemacht und dann nach ca. 7-8 Wochen wieder das gleiche. Nun war meine linkes Handgelenk leicht angeschwollen (kein Überbein) der Orthopäde meinte es sei totale Überbelastung und ich sollte Übungen wie Liegestützen sein lassen. Fitnesscoach meinte ich sollte aufpassen dass mein Handgelenk gerade beim drücken läuft und nicht abgeknickt ist. Ich paussierte deswegen 3 Wochen und fing langsam wieder an.

Jetzt nach 3 Wochen Training spüre ich leider schon wieder leichte schmerzen (ein komisches ziehen) im Bereich Unterarm und Handgelenk. (trainierte zuvor intensiv Brust, trizeps, bauch und passte eigentlich auf gerade fürhung des Handgelenkes auf)

was mach ich Falsch ?

...zur Frage

Was kann ich tun, ich habe seit drei Monaten Schmerzen an den Schienbeinen und meine Waden sind überdehnt (Muskel zu kurz + verhärtet)?

Hallo :)

Ich habe seit drei Monaten Schmerzen an beiden Schienbeinen - Diagnose ist eine Knochenhautenzündung. Der Auslöser war eine Überbelastung im Sport. Seit der Diagnose betreibe ich keinen Sport mehr - auch das tägliche gehen ist aufs nötigste reduziert. Schmerzen hatte ich immer (gehen, stehen, liegen, sitzen...) -> hinken. Der Arzt hat mir Medikamente verschrieben - dies hat alles nichts geholfen. Nun bin ich zwei Mal wöchentlich in der Physiotherapie. Da würde mir gesagt, dass meine beiden Wadenmuskel zu kurz sind und deshalb verhärtet. Seit nun zwei Wochen sind die Schmerzen verschwunden und nur noch Schubweise aufgetreten.

Mein Physiotherapeut hat mir gesagt ich darf ganz langsam mich wieder an den Sport "antasten" - ich als leidenschaftliche Volleyballerin mit dem Volleyball. Als ich dann nach etwa einer halben Stunde ruhigem Spiel etwas gespürt habe, habe ich sofort aufgehört. Am Abend waren die richtig grossen Schmerzen wieder da. Habe dann den Shin Splint und die Waden getapet. Spüre, dass das gut ist. Die Schmerzen sind aber noch schlimmer geworden heute morgen und ich hinke wieder...

Was kann ich tun? Das ist sooooo hartnäckig, eine Knochenhautenzündung! :(

Danke! :)

...zur Frage

Rippenentfernung?

Ich(w) bin nach einer Rückenwirbel OP mit Scheiben, Schrauben und Versteifung ca.3, 5 cm kleiner geworden. Seitdem habe ich zusätzliche Schmerzen an den Rippen- Hüfte. Von einem Arzt wurde der Verdacht geäußert, dass mir, auf Grund der Maßreduzierung, Rippen auf dem Becken aufliegen und evtl. Rippen entfernt werden müssten. Bin ganz schön geschockt. Im liegen habe ich keine Schmerzen, nur im stehen und sitzen sowie beim aufrichten. Hat Irgendjemand Erfahrung mit Rippenentfernung. Danke im Voraus.

...zur Frage

Zerrung verheilt?

Hallo,

vor 5 Wochen habe ich mir eine Zerrung geholt, doch durch die Überbelastung ist die Verletzung vor zwei Wochen wieder aufgebrochen. Habe in den letzten 2 Wochen wieder kein Sport gemacht und habe letzte Woche zwei mal Physiotherapie gehabt. Habe die Woche auch einige Einheiten. Ich sollte mich zuhause dehnen, um den Muskel wieder zu stärken. Aber seitdem ich das gemacht habe, spüre ich wieder den Schmerz, allerdings nur bei bestimmten Bewegungen. Aber ich kann gehen und joggen ohne, dass ich Schmerzen spüre. Ich kann zwischen Schmerz und das Ziehen beim Dehnen unterscheiden. Ich bin mir sicher, ich hatte davor keinerlei Schmerzen. Aber jetzt, das macht mir wieder Angst...

Ich weiß, eine Diagnose abzugeben ist nicht einfach, aber vielleicht habt ihr Erfahrungen in dem Bereich. Vielleicht ist es ja ein Zeichen dafür, dass der Muskel gestärkt wird...

Habe leider keine Ahnung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?