Die letzten Prozent rausholen

Hey Leute,

Ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass ich beim Fußball es nicht schaffe die letzten Prozente aus mir rauszuholen. Mir fehlt immer dieser letzte unbedingte Einsatzwille um jeden Ball hinterherzugehen. Den velrorenen Ball zurückzuerobern. Den Sprint in die defensive anzuziehen, ... Mein hauptsächliches Problem liegt in der Defensivarbeit - aber ihr müsst nicht von mir denken, dass ich eine "Flügelpussy" bzw Offensivdiva bin. Ich arbeite sehr viel mit beim Pressing und Anlaufen. Ich hole schon noch viele Bälle zurück. Nur mir fehlen diese letzten Quäntchen, von denen ich weiß, dass ich das eigentlich kann.

Nun zu mir, zu meiner Person:

1,79m groß bei einem Gewicht von 67kg (ist das gut also zu leicht oder schwer?), 17 Jahre alt

Position ist zumeist auf der 10, seltener Stürmer oder 6er

Meine Stärken sind die Techink (Ballführung, Passspiel), Übersicht, Passspiel (hoch und flach), Spielverständnis, Ausdauer, Geschwindigkeit, Körpereinsatz und mit leichten Abzügen beim Schuss (aber daran arbeite ich grade und habe schon große Steigerungen)

Ich spiele A-Jugend als jüngerer Jahrgang in der Bezirksliga (also auch gegen 1 Jahr ältere) und bin zumeist einer der besten Spieler auf dem Platz. Aber mir fehlt noch dieser letzte Einsatzwille (wie oben beschrieben) um DER beste zu sein.

Wenn ihr noch was relevantes für die Beantwortung der Frage wissen wollt, fragt einfach :)

Schonmal Danke im Vorraus :)

Fussball, Konzentration, Leistung, Leistungssteuerung, Einsatz
1 Antwort
Schmerzen im Fuß, was tun?

Also ich weiß das, dass hier nur ein forum ist und kein arztbesuch ersetzt, jedoch war ich schon so oft und immer wieder kamen die gleichen antworten... Ich spiel Fußball und vor 2 wochen wurde ich am linken Fuß gefoult und konnte dann ohne schmerzen nicht mehr auftreten die Schmerzen sind am linken Fuß innen am Knöchel, ich hatte sogar solche schmerzen das ich einen Krampf in der Wade bekam ( ich weiß nicht ob die 2 sachen zusammenhängen ich dachte mir aber da es unmittelbar aufeinander folgte sollte ich es besser erwähnen). Ich bin daraufhin zum arzt und dieser hat gemeint das es nur gezerrtes Innenband ist und mehr nicht, außerdem hat er mir nur eine Sportentschuldigung ausgestellt für den Zeitraum einer Woche. Er meinte ebenfalls das ich nach einer Woch wieder anfangen könnte ich zwar leichte Schmerzen spüren würde diese aber normal wären. Außerdem hat er mir angeordnet eine bandage zu tragen wenn ich eine sportliche Belastung habe. Dieses habe ich getan und ich hab auch nur leichtes aufwärmen mitgemacht weil ich danach sofort wieder höllische schmerzen hatte, dann hab ich wieder meinen Fuß geschont und ich dachte mir diese Woche da es jetzt schon 2 wochen her ist könnte ich wieder anfangen zu trainieren aber ich hatte bereits schon beim aufwärmen solche schmerzen das ich kaum auftreten konnte. Ich war auch zwischendrin wieder beim Arzt und dieser hat gemeint das sei normal. Aber sind schmerzen normal? Meiner Meinung nach nicht ich schon mich jetzt weiter aber irgendwann würde ich schon gerne wieder anfangen zu spielen und trainieren ohne dabei mich vor schmerzen zu krümmen. Deshalb würde ich gern eure Meinung mal dazu wissen, ich weiß ferndiagnosen sind unmöglich aber was würdet ihr mir empfehlen noch eine Woche warten und wenns nicht besser ist zu nem anderen Arzt oder sind die schmerzen wirklich "normal"?

Dankeschön und tut mir leid das es so lang geworden ist :)

Fussball, Schmerzen
2 Antworten
Schmerzen im Fuss einen Tag nach Belastung beim Fussball

Hallo miteinander, bereits seit fast 3 Jahren plagt mich ein Problem mit dem ich auch schon häufiger beim Arzt war, aber mir leider nie so richtig geholfen werden konnte (habe einen Orthopäden sowie einen Sportmediziner um Rat gefragt, mehrfach).

Das Problem trat erstmals auf nachdem ich Beim Fussball mit dem linken Fuss umgeknickt bin pausiert habe und den Sport wieder aufgenommen habe. Die Schmerzen merke ich wie gesagt immer erst am NÄCHSTEN Tag. Während des Fussballs habe ich keine großartigen Probleme, es sei denn ich spiele zu schnell hintereinander. Die Schmerzen treten am äußeren Sprunggelenk auf etwa.

Als ich das erste mal beim Orthopäden war, hieß es ich solle eine gewisse Zeit auf Sport verzichten (habe ich gemacht hat nix gebracht) und das Röntgenbild ergab keien besonderen Vorkommnisse. Beim nächsten mal wurde eine Bandage verschrieben (hat leichte Abhilfe geschaffen, aber auf Dauer auch nichts gebracht). Beim dritten mal wurde ein CT gemacht und es stellte sich heraus ich hätte aufgrund einer Prellung Wasser im Fuss (das war dann aber schon gut 1,5 Jahre nachdem die Schmerzen erstmals auftraten). Ich sollte wieder pausieren. Wieder nix gebracht.

Nachdem ich zwischenzeitlich einen Leistenbruch hatte mit dem ich beim Sportmediziner gelandet bin habe ich diesem ebenfalls das Problem geschildert. Er fand heraus, dass meine Beine aufgrund einer Blockade im Rücken unterschiedlich lang waren. Durch einen fachmännischen Griff hat er die Blockade gelöst und die Beine waren wieder gleichlang. Die Blockade trat fortan nicht weiter auf. Die Schmerzen im Fuß jedoch blieben. Im Moment trage ich Einlagen (sowohl im Alltag als auch beim Fussball), aber auch dies scheint keine Abhilfe zu schaffen. Mittlerweile weiß ich echt nicht mehr was ich machen soll.

Hatte jemand vielleicht einen ähnlichen Fall und eine Problemlösung parat?

Fussball, Füße, Schmerzen, Sprunggelenk
0 Antworten
Ursachen für Schmerzen am linken Sprunggelenk

Hallo ersteinmal. Ich bin neu hier und brauche euren Rat. Ich habe ein (echt) großes Problem. Nachdem ich neuerdings mit Fußball (vor 7 Wochen) angefangen habe, hatte ich nach 2 Wochen, (also vor 5 Wochen) einen leichten Schmerz in der Innenseite des linken Sprunggelenkes. Nach weitern 2 Wochen, hat es sich so sehr verschlimmert, dass ich nicht mehr auftreten konnte. Bis dahin habe ich trotz leichter Beschwerden weiterhin Fußball gespielt. Leider habe ich deswegen auch kurzfristig Schmerztabletten nehmen müssen, um Nachts schlafen zu können. Der erste Doktor hatte eine Bänderverkürzung diagnostiziert... Schmerzen gingen jedoch trotz enormer Dehnübungen nicht weg und weiterhin konnte ich !ohne Belastung! nachts kaum schlafen. Der Schmerz ließ, bzw. lässt sich mit einem Druckschmerz beschreiben, welcher einfach nicht weggehen wollte/will... Der nächste Arzt hat mich zum MRT geschickt und dort wurde (fast) nichts gefunden. Zwichenzeitlich war ich beim Hausarzt, welcher mit meinen Fuß "entblockiert" hatte, nachdem er meinte, dass er nur blockiert gewesen sei. Dies half auch kurzfristig, half jedoch nicht beim Treppen laufen oder Joggen. An anderes war/ist ja auch kaum zu denken. Vor meiner Zeit des Fußballs habe ich 7 Jahre lang Badminton gespielt, hatte jedoch nie Probleme... Nun stellte sich beim MRT heraus, dass ich damals wohl mein Band am Außenknöchel verletzt hatte, was in Verbindung mit der Syndesmose stand. Jedoch ist dies eine alte Verlertzung und ich hatte nie wirkliche Probleme damit. Nun mache ich seit Wochen keinen Sport mehr, kann glücklicherweise schlafen, jedoch nicht einmal mehr Joggen... Mein Arzt ist ratlos, ich bin ratlos ... Es ist echt frustrierend , seit Wochen keinen Sport machen zu können und nur unter Schmerzen Treppensteigen zu können.... Ich danke fürs lesen und vll. habt ihr ja einen Rat, damit es meinen Fuß besser geht.... Weitere Angaben kann ich bei Rückfragen gerne geben.

Fussball, Füße, Fußgelenk, Schmerzen, Blockade, orthopaede
3 Antworten
Comeback nach Verletzung

Hallo. :) Ich darf jetzt seit Mitte August keinen Sport mehr machen und das wird sich wohl alles noch bis Mitte November hinziehen. Das hat zwei Gründe, zum einen quäle ich mich seit über einem Jahr mit einer Entzündung des Os trigonum (Knorpel im oberen Sprunggelenk), was zu Schmerzen und permanenten Umknicken führt. Im Winter letzten Jahres habe ich deswegen 8 Wochen eine Schiene getragen, ich muss zwar nochmal zur Kernspintomografie, aber ich werde wohl noch einen Gehgips bekommen, den ich 4 Wochen tragen muss, in der Hoffnung, die Entzündung ‚verschwindet‘. Operieren ist schwierig, ich bin erst 17 und deswegen lehnen die Ärzte eine OP ab. Ein weiteres und aktuell viel größeres Problem ist mein linkes Knie. Ich hatte vor 2 Wochen einen Motorradunfall und mir dabei Prellungen, Schürfwunden, Einblutungen in die Schleimbeutel, eine Seitenbanddehnung und einen leichten Meniskusschaden zugezogen. Mein rechtes Knie ist noch blau und offen, aber schmerzfrei. Das linke kann ich absolut nicht ausstrecken, muss auch eine Bandage tragen und bin bis vor wenigen Tagen noch mit Krücken unterwegs gewesen. Ich weiß, ich muss geduldig sein, der Arzt rechnet noch mit ca. 6 Wochen Beschwerden. Ich will aber auch nicht gar nichts machen, sondern will möglichst schnell wieder spielen.. An alle, die davon (ein bisschen) Ahnung haben, z.B. weil sie selber mal mit Knie- oder Sprunggelenkverletzungen zu kämpfen hatten: Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, mich ein bisschen fit zu halten? Laufen geht natürlich nicht, aber Kraft- oder Dehnübungen? Gymnastik? Ich werde nochmal mit meinem Arzt deswegen sprechen, aber falls ihr damit Erfahrung habt: Wie fange ich am besten wieder an? Und wie überwinde ich die Angst, dass irgendwas passieren/reißen/wehtun kann? Ich will endlich wieder spielen, meine Füße sind schon ganz kribbelig, aber ich habe auch noch meine Bedenken, in 5-6 Wochen wieder anzufangen. Vielen Dank. :)

Fussball, Verletzung
0 Antworten
Unterschied Kreuzbandplastik und All Press Fit-Methode

Hey, ich habe mittlerweile meine 2. Kreuzbandplastik am selben Knie (die erste Kreuzbandplastik habe ich mir gut 11 Monate nach der OP bei einem Fußballspiel ohne gegnerische Einwirkung gerissen) und auch wenn ich jetzt, gut einen Monat nach der 2. OP, eigentlich vorhatte aufzuhören Fußball zu spielen, schaffe ich das glaube ich einfach nicht. Ich liebe es einfach Fußball zu spielen und ich kann mir nichts schöneres auf der Welt vorstellen und jedes Mal, wenn ich bei einem Spiel von meiner Mannschaft zusehe, merke ich einfach, wie ich es vermisse auf dem Platz zu stehen und zu spielen. Allerdings habe ich trotzdem Zweifel, ob ich wirklich wieder anfangen soll, denn ich habe einfach große Angst mir mein Kreuzband noch einmal zu reißen. Jetzt habe ich allerdings von der "All Press Fit"-Methode gelesen, die anscheinend besser und fester sein soll, als die Kreuzbandplastik. Kennt sich jemand von euch damit aus? Und/Oder hat jemand selbst Erfahrungen mit dieser Technik gemacht? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen der Kreuzbandplastik und der All Press Fit Methode? Und meint ihr, es lohnt sich, einen 3. Kreuzbandriss in einem Knie zu riskieren? Ich weiß, das ist eigentlich eine dumme Frage, aber Fußball ist einfach alles für mich, aber wenn ich dann in ein paar Jahren nicht mehr richtig laufen kann oder sonstwas habe ich ja auch nichts davon...Hoffe ihr könnt mir helfen!:)

Fussball, Kreuzbandriss, Kreuzbandplastik
1 Antwort
Immer wiederkehrende Schmerzen in Sprunggelenk,Waden und Schienbeinen

Hallo zusammen! Ich melde mich in diesem Forum das erste Mal zu Wort und danke schonmal im Voraus !

Nun zu meinem Problem.

Ich bin 26 Jahre alt und spiele seit Ende des letzten Jahres wieder aktiv Fussball. Davor habe ich aus verschiedenen, aber keinen gesundheitlichen Gründen mehrere Jahre pausiert. Nach anfänglich aufgetretenem Muskelkater lief der Start Ende des letztens Jahres ohne Schmerzen mit. Leider muss ich jedoch seit einiger Zeit (gefühlte 3 Monate) nach dem Fussball bzw währenddessen und teilweise sogar bereits beim Aufwärmen deutliche , stetig ansteigende Schmerzen in den Fussgelenken und Waden bzw Schienbeinen festellen.Die Symptome treten dabei bei beiden Beinen gleichermaßen auf. Zeitweise wird dies noch von Krämpfen in den Waden begleitet. Weiterhin habe ich das Gefühl, das die betroffenen Partien deutlich erwärmt sind, wobei dies bei Überprüfung von Dritten verneint wird. dieser schmerz hält meist 2 bis 3 tage an. In Ruhelage verstärkt sich der Schmerz meist noch. ich spiele durchschnittlich 2 mal pro woche fussball. zusätzlich gehe ich in unregelmäßigen Abständen noch Joggen. Hierbei entstehen ähnliche jedoch nicht so intensive schnerzen wie beim fuba. Vor kurzen war ich zusätzlich seit langer Zeit erstmalig wieder Inline Skaten. Hierbei traten die o.g. Schmerzen noch viel intensiver und schneller auf. Dies ging soweit, dass ich den Rückweg zu Fuss angetreten habe. Kurioserweise kann es wiederrum auch vorkommen, dass ich meinetwegen anfang der woche nach dem Training starke schmerzen verspühre, jedoch nach einem training ende der woche gar keine scherzen verspühre. also mit anderen worten: der schmerz taucht nicht nach jedem Training auf. Nun war ich bei einem Sportmediziner. Diese vermutet eine überbelastung. Ich kann mich nicht unbedingt mit dieser diagnose anfreunden, da ich es für unwahrsscheinlich halte, dass sich eine Überlastung erst nach über einem halben Jahr aktiven Sports zeigt.Einen Mangel (zb Magnbesium, Elektrolyte) schließe ich auch aus, da ich bereits entsprechende Kuren durchgeführt habe. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Einlagen eine Hilfe wären, oder die Probleme auf muskuläre Ebene auftauchen bzw. der Schmerz durch Probleme mit den Bändern erzeugt wird. Würde mich freuen, wenn ich von euch eine Einschätzung hierzubekommen könnte.Vielleicht findet sich unter euch auch jemand, der oder die Ähnliches erlebt hat.

Vielen Dank!

Gruß Dirk

Fussball, Krämpfe, Schmerzen, Sprunggelenk, waden, Schienbein
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fussball

Bestes Solo Training?

6 Antworten

Fussball aufbautraining

2 Antworten

was muss man als Abwehrspieler alles können

4 Antworten

Probetraining beim FC Basel mit 16 - aber Wie?

1 Antwort

Wie kann man von einem Bundesligaverein gesichtet werden?

4 Antworten

Probetraining als Torwart? ( Fußball )

3 Antworten

Was tun wenn es einfach nicht läuft in einer Mannschaft?

4 Antworten

kann ich fußball spielen obwohl ich erkältet bin ist wichtig?

2 Antworten

Probetraining bei Arsenal

2 Antworten

Fussball - Neue und gute Antworten