Rad fahren, Laufen und Krafttraining kombinieren

Hab jetzt länger das Internet durchsucht aber irgendwie finde ich keinen geeigneten Trainingsplan. Bin früher viel gelaufen und habe dann irgendwann mit Krafttraining angefangen. Nach einer nicht ganz glatt gelaufenen Knieoperation vor einem Jahr, fiel das Laufen erst mal weg. Also hab ich mich völlig aufs Krafttraining gestürzt, was in einem impingement syndrom in der Schulter und einem Hexenschuss (mit 19 :-) endete. Also Krafttraining wieder runtergeschraubt (mach jetzt dreimal die Woche Ganzkörper Übungen inklusive Übungen für Rumpf und Schulter). Hab damit die Schulter und den Rücken ziemlich gut im Griff. Auf Grund der Knieprobleme sollte ich nich wieder gleich mit Laufen sondern erst mal mit Radfahren anfangen, was meinem Knie auch sehr gut tat. Also machte ich lange Zeit 3x die Woche mein Krafttraining und 3x die Woche fuhr ich Rad. Jetzt soll ich aber auf Anweisung meines Orthopäden mit Laufen anfangen (will ja auch gerne wieder Basketaball spielen, Ski fahren und WIndsurfen gehen) wieder mit Laufen anfangen und jetzt weiß ich nich so wirklich wann ich das machen soll. Zeit is eher kein Problem, aber ich neige sehr zu Übertraining und weiß jetzt nich wirklich wie ich die drei Sachen geschickt verbinden soll (ich will das Rad fahren echt nich aufgeben). Sry für den langen Text aber ich hielt meine Sport/Krankgengeschichte doch auch für wichtig und hoffe auf eure Hilfe.

Krafttraining, laufen, Radfahren
1 Antwort
Ist Lauftraining bei Kindern schädlich?

Damit diese Diskussion nicht in den Antworten und Kommentaren ausgetragen wird, habe ich jetzt diese Frage eröffnet.

Nun, meine Meinung ist, dass es schädlich ist. Dazu jetzt noch ein paar Ausführungen:

Ich habe über diese Thematik auch einiges schon recherchiert und auch mit ausgebildeten Sportmedizinern gesprochen, allerdings immer mit der selben Aussage: Bei Kindern (und hierzu zähle ich 7-jährige) führt Lauftraining zur Schädigung der normalen körperlichen Entwicklung. Zum Einen sei ihr Körper (die Gelenke und der Muskelaufbau) noch nicht so ausgebildet, um für längere Distanzen trainiert zu werden und zum Anderen sind die Lungen mit ihren Volumen dafür auch noch gar nicht bereit.

.

Ausserdem sah ich im TV mal eine seriöse Reportage über etwas ähnliches. Dabei wurde angesprochen, dass Marathon- und Halbmarathondistanzen für Leute unter 20 (ich bin nicht mehr ganz genau sicher, aber es war zwischen 18 und 25) schädlich ist. Also nicht das einmalige Rennen, sondern das Trainieren dafür. Und aus genau den selben Anatomischen Gründen ist das Lauftraining (ich spreche nicht vom rumrennen, rumhüpfen oder spielen) nicht gesund!

.

Was allerdings nicht zur Diskussion steht, ist die spielerische Bewegung. Beim Spielen, Rumhüpfen, Rumrennen und ähnlichem tauchen diese Probleme nicht auf und ist deshalb mit dem LAUFTRAINING nicht zu vergleichen.

Was meint ihr dazu?

Training, laufen, Kinder, Kindersport, Lauftraining
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Laufen