Gibt es für jeden Läufer eine optimale Schrittlänge?

2 Antworten

Natürlich gibt es die. Die Schritte dürfen nicht zu groß sein, und auch nicht zu klein. Je nach Körpergröße sollte man die Schrittlänge so anpassen, dass man den Fuß nicht zu weit vor den Körperschwerpunkt bringt, um nicht die erzielte Bewegungsenergie in Form eines "Bremsschrittes" wieder zu reduzieren.

Es gibt eine optimale Schrittlänge für jeden Läufer. Man sollte z.B. allzu große Schritte vermeiden, weil diese zu viel Energie verbrauchen. Bei den meisten Läufern ist die Schrittlänge zu lang, was ein Abbremsen des Schwungs zur Folge hat, weil der Fuß zu weit vor dem Körperschwerpunkt aufsetzt. Die optimale Schrittlänge ist, wenn der Fuß genau unter dem Körperschwerpunkt aufsetzt, also knapp vor der Körperachse. Die individuelle Schrittlänge hängt auch von den Hebelverhältnissen eines Läufers ab. Bei einem richtigen Einsatz der Armbewegungen kann man die Beinarbeit noch wesentlich unterstützen.

Was kann man bei der Laufhaltung falsch machen wenn man sprintet ?

Hallo. Mein Vater hat zu mir gesagt wenn er mich sprinten sieht mach ich angeblich fehler beim weglaufen. Er hat gemeint wenn ich es richtig machen würd ich viel schneller vom Fleck kommen die ersten Meter ( Antritt ) . Jetzt wollte ich euch fragen was man bei der Körperhaltung falsch machen kann beim weglaufen oder allgemein beim sprinten ( z.B. Oberkörper zu weit vorne, zu weit hinten, zu große zu kleine Schritte )?

Auch noch sehr hilfreich wäre wenn ihr mir vielleicht sagen könntet wie ich das Problem mit der Körperhaltung in den Griff bekommen könnte. Was ich tun bzw. trainieren kann um wieder die richtige Haltung zu haben. Ich dachte mal daran zu einem Leichtathletik Trainer zu gehen. Aber dazu hab ich erst in 2-3 Monaten die Möglichkeit. Deswegen wären gute Tipps sehr wichtig für mich.

Danke schon mal im voraus :) mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?