Durchfall und Übelkeit durch sportliche Überanstrengung?

2 Antworten

Nach einer starken körperlichen Anstrengung ist der Verdauungsapparat meist überfordert. Es hängt jetzt von der Intensität der Anstrengung ab inwieweit dein Körper das zeigt. Bleibt man im "normalen" Trainingsbereich dürfte sich eigentlich fast keine Veränderung zeigen, war die Anstrengung allerdings größer kann dies auch zu Durchfall und Übelkeit führen. Es stellt sich dir jetzt die Frage wie hoch die Belastung war. Sollte sie im normalen Trainingsbereich liegen, würde ich wenn es noch einmal vorkommt auf jeden Fall den Hausarzt konsultieren.

Ich kenne das auch, 35km gelaufen und hinterher spielt v.a. die Verdauuung verrückt, das geht sogar manchmal auf den Geschmackssinn, also die schon während des Laufens heiß ersehnten Nudeln schmecken komisch, mir wird übel, ich bekomm Durchfall etc. Mir hilft es, wenn ich mich dann hinlege und versuche, ein oder zwei Stunden zu schlafen... Dannach ist es meistens schlagartig besser - es dauert sowie nie länger als etwa 5 Std. an, was eindeutig gegen einen Infekt spricht. Im Zweifelsfall aber immer: Arzt konsultieren, evtl. auch mal einen Laktattest machen, bei einen guten Sportzentrum (z.B. in München das Zentrum für Sportmedizin der TU), die sagen einem dann nach der Belastungsuntersuchung, in welchem Pulsbereich man welche Strecken maximal Laufen soll, das hat mir beim Training und dem Wohlbefinden danach sehr gut geholfen!

Durchfall durch Nervosität vor einem Fussballspiel

Was kann ich dagegen tun? :/ Lg

...zur Frage

Fressanfälle/aufgeblähter Bauch,Durchfall,Herzrasen etc...?

Hallo, Wie ihr lesen könnt möchte ich nach einer längeren Fressphase wieder abnehmen um unter die 50kg zu kommen (Ich bin klein!).Gerade zeigt mir die Waage 58kg an, noch vor 4/5 Wochen waren es 52kg,das frustriert mich wirklich.Ich kann die Fressanfälle auch nicht wirklich nachvollziehen,da ich in letzter Zeit nicht gehungert habe und wenn ich vor den Fressanfällen etwas gegessen habe dan zum größten Teil Gemüse,Obst und andere Gesunde Produkte,wie z.b Volkornbrot.Jedenfalls muss ich jetzt etwas ändern und meine Kilos durch Sport wieder abtrainieren und hoffentlich nicht mehr wieder drauf essen.

Mein Magen spielt mittlerweile auch völlig verrückt, ich habe immer einen aufgeblähten Bauch und Durchfall.Dazu kommt noch Herzrasen und mal wieder einen erhöhten Blutdruck.Das ganze könnte natürlich auch Stressbedingt sein da ich Depressionen haben und mir meine ständigen Zwangsgedanken zu schaffen machen.Allerdings möchte ich nicht deshalb auch noch Übergewicht bekommen, was ich aber so langsam kommen sehe wenn sich mein (Fr)essdrang nicht langsam mal wieder abschalten lässt.Zu wenig Bewegung habe ich auch nicht, ich betreibe täglich mindestens 1-2 Stunden Sport auf meinem Crosstrainer und ich bin mit meinem Hund unterwegs.

Meine Frage lautet nun, habt ihr ein paar Tipps für mich wie ich wieder von den Fressanfällen los komme und wisst ihr vielleicht was das ganze sein könnte?

...zur Frage

Woran merkt man, dass man zu viel trainiert?

Hi,

Wie oben schon genannt wollte ich wissen woran man merkt, dass man zu viel trainiert.

-

Spezielles Beispiel, wie mekrt man es bei den Bauchmuskeln?

Das sind ja Stützmuskeln, werden somit anders belastet und man erkennt eine Überanstrengung eher schwer.

Aber an irgendwas muss es doch erkennbar sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?