Darf ich mit einem entzündeten Zahn trainieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi Hansen, ich hatte auch mal eine Entzündung am Zahn, dachte mir nichts weiter und bin trotzdem ins Soinning-Training gegangen. Am nächsten Tag lag ich mit Fieber im Bett. Es hat sich herausgestellt, dass die Wurzel eitrig war und ich so durch das Herz-Kreislauftraining den Blutfluss angeregt habe und die ganzen Bakterien schön in den Blutkreislauf gepumpt habe...

In der Tat werden Entzündungen im Mundbereich nicht ganz unkritisch betrachtet. Mediziner schließen eine so genannte Fernwirkung nicht aus, das heißt Auswirkungen auf andere Bereiche des Körpers. So wurden bei Paradontitis-Patienten eine erhöhte Rate an Herzinfarkten und Schlaganfällen sowie Verschlimmerungen von Diabetes festgestellt.

Der Zusammenhang ist offenbar so offensichtlich, dass Forscher Entzündungen bei Zähnen und in der Mundhöhle als eigenen Risikofaktor für Herz und Kreislauf sehen. Bislang wurden eher Bluthochdruck oder Zigarettenkonsum genannt. Außerdem geht man davon aus, dass durch die Erregung des Abwehrsystems auch andere gefährliche Entzündungen an anderen Stellen des Körpers gefördert werden.

In Deinem Fall würde ich dir raten, mit dem (Zahn-) Arzt Rücksprache zu halten, bevor Du wieder trainierest. Auf jeden Fall solltest Du aber deine Intensität etwas senken, so lange die Entzündung noch vorhanden ist.

Wie pooky bereits festgestellt hat sind Entzündungen im Körper immer schwächend für den selbigen, d.h. der Körper hat eh grad mit sich zu kämpfen und deswegen solltest du auf jeden Fall dein Trainingspensum herunterfahren, wenn nicht gar ganz aussetzen, um dem Körper die Regeneration zu ermöglichen.... Gute Besserung Daniel

Was möchtest Du wissen?