Trainingsplan (Badminton)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Pieper meine ich folgendes Gerät : ESD Sporttimer mit LCD Anzeige, variable Zeiten

Das ist ein Intervallpieper für verschiedene Übungen, wie schon geschrieben, z.B. für Seilspringen. Selbst beim Schlagtraining wird dieser genutzt. Er dient gleichzeitig als Pausengeber, da ich auch beim Training meiner Schützlinge manchmal die regelmäßigen Pausen vergesse. Das Fitnessstudio sehe ich nur als Ergänzung an. Es gibt einfache Mittel, die dich kontinuierlich weiter bringen. Nutzt du zum Beispiel für die Schlagstärke einen Medizinball? Nutzt du Gummibänder für Arme und Beine? Hast du schon mal mit deinem anderen Nichtspielarm trainiert? Letzteres dient der weiteren Koordination deines Gehirns. Was ich immer mal mache ist das Aufstellen von Federbällen auf dem Feld, die dann in einer bestimmten Zeit umgeworfen werden müssen. Einmal von Vorderfeld zum Hinterfeld und umgekehrt. Da ich annehme, dass du schon eine gute Schlagtechnik hast, sollte Genauigkeit beim Training kontinuierlich geübt werden. Verschiedene Punkte werden markiert und dann werden Bälle schnell zugeworfen, die jeweils zu den Punkten abwechselnd gespielt werden müssen. Hier wird alles gefordet, von Rotationsschlägen über Lockerlassen/Zufassen. Auch sollte man lustige Übungen zur Abwechslung einbauen. Du stehst z.B. mit dem Rücken zum Netz, ich schlage einen hohen Ball. Du weißt dabei nicht, wo ich gerade mich hinstelle. Sobald du den Schlag hörst, musst du dich umdrehen und den Ball dorthin spielen, wo ich nicht stehe. Matche spielen ist in Ordnung. Solltest du schwächere Gegner haben, solltest du Handicaps bekommen, z.B. nicht smashen. Hier solltest du dein variables Spiel möglichst mit Genauigkeit üben.

Was möchtest Du wissen?