Ist Badminton nach Boxen wirklich die anstrengendste Sportart?

7 Antworten

Sehr alte Frage, aber ich hab mich das selbe auch gerade gefragt.

Denkt denn niemand an Tänzer (damit meine ich jetzt natürlich professionelle). Vor allem Ballettänzer... Davon denkt halt jeder immer, dass das einfach nur rumgehüpfe in schicken Kleidchen ist, aber niemand denkt daran, dass es mega harte arbeit ist, und vor allem das dann auch noch so schön leicht aussehen zu lassen...

ich mache zufällig badminton als Leistungssport mit 24h training in der woche und finde die letztze aussage vom Kampfsportler sehr gut, dass jede sportart auf ihre weise ziemlich anstrengend sein kann! wenn ich mir überlege beim snooker braucht man zB höchste konzentration was auch ziemlich an die substanz gehen kann. Ich habe die statistik wo als die 2 härteste hinter boxen geführt wurde schon mal gesehen und ich kann mir das auch sehr gut vorstellen den badminton kann man nicht mit marathon oder so vergleichen da dass anstrenge darin liegt das man immer einen intervall hat schnell,wieder ruhig und dann wieder schnell und sich voll strecken muss...aber nur so viel dazu!

Meistens ist es vollkommen egal, welchen Sport man ausübt. Alles ist eine Frage der Intensität. Man kann Laufen( Stufe 1 ), dabei schwitzt fast niemand und anstrengend ist es erst nach einigen Stunden. Man kann Joggen ( Stufe 2 ), dass halten viele nicht länger als 30 Minuten durch, sehr trainierte einige Stunden. Man kann Sprinten ( Stufe 3 ), dass halten die allerwenigstens mehr als 1-2 Minuten durch. Was ich mit der Aufzählung eigentlich nur sagen möchte, ist, dass es keinen Sinn macht Sportarten in ihren Anstrengungen zu vergleichen.

Was möchtest Du wissen?