Welche Muskeln sollte man beim Badminton extra trainieren?

2 Antworten

hi du solltest sicher deine ausenmuskulatur der unterarme trainieren, indem du kraftgriffe kaufst(bekommst du in einem sportgeschäft ca 5-8 euro) oder du nimmst eine langhantel und machst langahntelcurls mit obergriff. hoffe du weisst wie, sonst schnell googlen. kannst es auch mit kurzhanteln machen. innere unterarmmuskulatur: setz dich rittlings auf eine bank, nimm eine langhantle und stütze deine unterarme auf der ausenseite auf der bank ab, sodass deine handgelenke an der kante sind und beige die hantel hinunter und hinauf. du solltest vielleicht noch dein trizeps verbessern. sehr viele übungen: z bsp.: bankdrücken mit engem griff und viele andere. frage dein trainer das sollte er wissen. aber was bringt der wenn er badminton leute trainiert doch keine ahnung der muskulatur hat.?? deine brustmuskeln soltest du vielleicht ein bisschen( nicht so relevant) zum bsp butterfly. und deine schulterblätter das alles kompakt und ausgeglichen ist. mach doch einmal in der woche ganzer oberkörper mit oberer rücken latissmus brust und arme. zum gleich aussehen auch bizeps. viel spass

Binde Grundübungen wie Kniebeugen, die neben der Beinmuskulatur auch die Gesäß und Rumpfmuskulatur mit trainiert ein. Ebenfalls empfehlenswert sind Übungen wie Klimmzüge/Latziehen, Flachbankdrücken und Schulterübungen wie Schulter Seitheben oder Nackendrücken. Du hast beim Badminton, neben der Beinarbeit, so einige Muskelpartien im Oberkörperbereich mit involviert die du über die oben aufgeführten Übungen sehr gut trainieren kannst. Die Arme brauchst du hierbei gar nicht so explizit zu trainieren.

Muss ich erst abnehmen, um Muskeln aufzubauen?

Hey Leute, zu mir: Bin 15 Jahre, 173 groß und wiege 65kilo. Ich bin in einem Fitnessstudio angemeldet und gehe 3 mal in der Woche hin. Da ich erst damit angefangen habe, bin ich eben serh unsportlich noch und habe nicht viel Ausdauer. Im Moment mache ich ein Ganzkörpertraining sozusagen mit Aufwärmphase und Cool down im Cardio Bereich. Zu meiner Frage im allgemeinem: Da ich etwas Bauchspeck habe und allgemein eben sehr untrainiert bin, wie soll ich vorgehen? Soll ich komplett in den Kraftsport einsteigen mit Ernährungsumstellung sprich unter anderem mehr Kalorien und Eiweiß zu mir zu nehmen, oder wäre es sinnvoller statt ein Ganzkörpertraining zu machen, erst einmal versuchen sportlicher bzw. ausdauernder zu werden in dem ich 3 bis 4 mal die Woche ein Ausdauertraining im Cardio Bereich mache und eben, wär hätte es gedacht, weniger Kalorien und Kohlenhydrathe zu mir nehme. Was wäre nun sinnvoller?

In einem Forum hat mal ein User geschrieben, wenn man nicht all zu viel Fett an seinem Körper hat, kann man in den Kraftsport einsteigen und Muskeln aufbauen. Dann wird man erst einmal an Masse zu nehmen (vorrausgesetzt man ernährt sich dementsprechend) und nach und nach wieder abnehmen und zwar den Speck. Stimmt das?

Meine Frage also: Soll ich nun eher in Richtung ausdauernder (abnehmen) gehen, sprich weniger Essen, oder doch gleich in den Kraftsport (eiweißreicher und mehr Essen) gehen? Was klar ist, dass man neben dem Kraftsport auch noch Ausdauer machen sollte.

Nebenfrage: Kann man diese zwei Sachen vermischen? Also Speck abnehmen und gleichzeitig Muskeln aufbauen, während man sich Eiweißreich ernährt und mehr Kalorien zu sich nimmt?

Freue mich auf Antworten, wäre euch sehr dankbar!

mfg FreewaySchorle :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?