Wann sollte ich beim Badminton-Schläger die Saite austauschen lassen?

2 Antworten

Als grobe Faustregel gilt: Wie oft spielen Sie pro Woche? So oft sollten Sie pro Jahr neu besaiten lassen. Das wäre in Ihrem Fall also erst nach 2 Jahren. Allerdings lässt die Spannkraft auch mit dem Alter nach, auch wenn nicht gespielt wird. Es hängt zudem natürlich stark von der Qualität der Saite ab. Handelt es sich noch um die Original-Besaitung? Dann würde ich die Saite auf jeden Fall erneuern, da die Original-Besaitungen ohnehin meist sehr schwach sind.

Ich finde das etwas übertrieben mit 6-8 Wochen, sofern man nicht in einer höheren Liga spielt. Mein Badmintonausstatter hat früher Regionalliga gespielt. Der wird sein Handwerk sicherlich verstehen. In der Woche trainiere ich 2x. Wir bespannen, sofern die Seite nicht reißt, aller 4-5 Monate mit 9,5 - 10,0. Er sagt, das ist für mich völlig ausreichend. Ich spiele ja auch nicht höher als Bezirksklasse. Die Frage von Verena bezog sich auf 2x im Monat. Das heißt, sie beansprucht kaum den Schläger und ich nehme an, dass sie solche Smashs und Belastungen, wie wir sie im Verein machen, gar nicht macht. Weiterhin stellt sich auch die Frage, was sie für einen Schläger nutzt. Hat sie einen 15 EUR Schläger, lohnt sich nicht mal die Fahrt zum bespannen. Meist sind es dann keine hochwertigen Schläger. Hat sie einen besseren Schläger, so ab 50-60 EUR, dann langt es bei ihr, einmal im Jahr die Seite zu erneuern. Wie schon jemand anders geschrieben hat, auch bei Nichtspielen, die Spannkraft der Seite nachlässt. Meist ist bei Vereinsspielern nach 2-3 Jahren eh ein neuer Schläger fällig. Ich habe davon 3 Stück.

Was möchtest Du wissen?