Warum werden beim Badminton die Quersaiten härter bespannt als die Längssaiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sind wohl alle Tennisspieler hier :-) Du hast Recht, dass im Gegensatz zum Tennisschläger bei einem Badmintonschläger die Quersaiten 0,5 - 1 kp härter bespannt werden als die Längssaiten. Aufgrund dessen, dass zuerst die Längssaiten bespannt werden (Zusammenziehen des Schlägers) und der anschließenden härteren Querbespannung, ergibt sich ein gleichmäßigeres Saitenbild mit größerem Sweetspot.

So weit, ich weiß werden bei Tennisschlägern die Quersaiten mit 1-2 kg weniger bespannt, manchmal auch gleich hart. Beim Badminton würde ich die Quersaiten 0,5 kg weniger fest als die Längssaiten spannen. Es leuchtet ein, dass die Quersaiten durch die ovale Schlägerkopfform mehr belasten und verformen als die Längsseiten, die ja auf die stabilere längliche Seite des Ovals wirken.

also zuerst mal ist es beim tennis auch nicht anders auch wenn man oft hört die quersaiten 1kg weniger zu bespannen.

die quersaiten geben der besaitung die ganze härte und deswegen sollte man die quersaiten härter bespannen da beim badminton man ja ziemlich hart bespannen sollte um eine gute kontrolle zu haben ich bespanne immer 11 1/2 kg die längsaiten und die quersaiten dann mit 12 kg und ich merke einen positiven unterschied im gegensatz zu früher wo ich auch noch ein kg runter gegangen bin.

hoffe ich konnte helfen!

Was möchtest Du wissen?