Sind stehende Kick-Backs am Kabelzug o.k. für den Rücken?

2 Antworten

Das entscheidende ist tatsächlich die Haltung du musst unbedingt auf einen gerade Oberkörper achten so dass die Kicks wirklich aus dem Becken und somit aus den Beinen kommen, damit hast du dann wirklich super kicks bei optimaler Gesundheit!

Hi bradpitt, sie sind o.k., wenn du Spannung im Bauch hältst. Greif dir an die Beckenknochen und versuche zu spüren, wie dein Becken aufgerichtet bleibt. Zieh dein Bein nur so weit nach hinten, wie dein becken die Ausgangsposition hält.

Wie erkenne ich einen Bandscheibenvorfall?

Ich habe hier und da mal etwas Rückenschmerzen, die ich mit etwas Krafttraining und Dehnen aber gut in den Griff bekomme. Momentan spüre ich wieder einen starken Zug im unteren Rücken. Wenn ich mich nach vorne beuge zieht es schon recht kräftig. Ich habe so langsam Angst ob es nicht auch etwas gröberes sein könnte als nur Rückenschmerzen. Wie kann ich erkennen ob es nicht auch etwas mit den Bandscheiben zu tun hat? Wa swären da so Symptome die ich selber erkennen könnte?

...zur Frage

Hilfe. Ich habe heute auf dem Trampolin ein rückwärtssalto gemacht und ich bin gelandet und dabei hat es laut geknackt und ich bin total ins hohlkreuz.?

Jetzt habe ich schmerzen im unteren Rücken. Flick flack geht nich ohne Schmerzen. Aber Brücke und Handstand geht gar nicht. Was soll ich machen? Muss ich zum Artzt?

...zur Frage

Sturz vom Pferd-> Rückenschmerzen

Ich bin gestern vom Pferd auf die linke Seite der Hüfte geknallt. Konnte dann eine Weile nicht mehr laufen und sitzen, weil mir das linke Bein und auch die Hüfte extrem weh getan haben. Nach 2-3h konnte ich mich allerdings wieder einigermassen gut fortbewegen/ sitzen. Gegen Abend hat sich dann mein Rücken gemeldet: Im unteren Rückenbereich gibt es eine Stelle an der Wirbelsäule, wenn ich da auch nur ein bisschen drankomme, tuts ziemlich weh. Ich kann mich auch nicht mehr bücken oder einen runden Rücken machen. Das zieht höllisch! Das Bein hingegen ist schon sehr viel besser. Zudem habe ich Muskelkater am Hals (nein, nicht im Nacken!). Jetzt wegen dem Rücken: Könnte es sein, dass da was kaputt gegangen ist obwohl ich NICHT auf den Rücken gefallen bin und sich das erst so viele Stunden danach bemerkbar macht (sind ja doch gut 5h vergangen, die ich mehrheitlich sitzend/ liegend verbracht habe)?

...zur Frage

Wie kann man Rückenschmerzen beim Schwimmen vermeiden?

Meine Frage hört sich jetzt vielleicht komisch an, weil Schwimmen häufig als Mittel gegen Rückenschmerzen empfohlen wird.

Bei mir ist es aber so, dass ich vom Schwimmen immer nach einiger Zeit Schmerzen im unteren Rücken bekomme. Als ich noch jünger war, hatte ich dieses Problem noch nicht. Habe mir nichts weiter dabei gedacht, weil ich sowieso hin und wieder Rückenschmerzen habe, bis ich einen Artikel über Sport für einen gesunden Rücken (http://www.rueckenhelfer.com/vorbeugung/der-richtige-sport-fur-einen-gesunden-rucken/735123/?pid=15) gelesen hatte. Dort steht, dass man durch die Kopfhaltung ein Hohlkreuz bekommen kann. Leider steht dort nicht, was ich dagegen tun könnte (wenn die Schmerzen denn wirklich nur vom Hohlkreuz kommen).

Falls es hilft: bin 28, bin ein wenig über meinem Idealgewicht, übe eine sitzende Tätigkeit aus und bin mehr oder weniger regelmäßig im Fitnesscenter zum Ausdauertraining.

Ich sag schon mal danke!

...zur Frage

KNIEBEUGE - im unteren Rückenbereich

Hallo ich hoffe dass mir irgendwer weiterhelfen kann?! Ich habe heute Beine trainiert habe beim Aufwärmen schon einen leichten Schmerz im unteren Rückenbereich gespürt. Ich habe jetz 2 Wochen Pause gemacht da ich letzte Woche krank war. Hab dann noch 1 Woche Pausge gemacht. Vorher habe ich nie Probleme bei den Kniebeugen gehabt. Aber jetz wenn ich mit der Hantel auf den Schultern runter gehe spüre ich einen stechenden Schmerz (noch nicht so stark) im unteren Rücken Bereich, aber erst wenn ich in der "Hocke" bin keine Ahnung wie man dass genau beschreiben soll. Und beim Aufstehen habe ich bis zu einem gewissen Punkt, wo ich mit dem Rücken fast wieder gerade bin einen leichten Schmerz im unteren Rückenbereich. Jedoch wenn ich mit der Hantel gerade stehe oder sie aus der Halterung hebe, spüre ich eigentlich rein gar nichts. Ich vermute dass ich beim Aufstehen zu sehr ins Hohlkreuz gehe, aber wie kann man dass schon richtig verhindern?! Gürtel habe ich natürlich immer rum bei den Kniebeugen. Ich glaube dass jeder ein bischen ins Hohlkreuz kommt was bei einer Ausführung mit hohem Gewicht auch fast nicht zu vermeiden ist. Also was soll ich machen?! Habe das Training nach dem 2. Satz abgebrochen und Trizeps trainiert da ich ziemlich angezipft war/bin .....

...zur Frage

Karate trotz Hohlkreuz?

Guten Tag,

hatte bis vor 4 Monaten ein Hohlkreuz, welches ich recht erfolgreich wegtrainiert habe (Bauchmuskel gestärkt, unteren Rücken gedehnt, vordere Oberschenkelmuskeln gedehnt, Beincurls)

Nun möchte ich gerne mit Karate anfangen und müsste dazu sehr stark die hintere Oberschenkelmuskulatur dehnen, um das Bein einigermaßen hoch zu bekommen( im Moment erreiche ich mit den Fingerspitzen grade so den Boden^^). Nun die Frage: Ist es bei einer Neigung zum Hohlkreuz bedenklich, die hintere Oberschenkelmuskulatur zu dehnen? Schließlich sorgt sie ja dafür, dass das Becken nicht nach vorne kippt!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?