Also, ersteinmal super,dass du dich für einen Helm entschieden hast. Einen Helm sollte man Grundsätzlich ohne Mütze fahren, da diese Irgendwann drückt und absolut affig aussieht. Der Helm ist so warm, viel wärmer als eine Mütze. Du musst den in der Größe kaufen, dass er ohne das Kinnband nicht nach vorne rutscht, aber auch nicht drückt. Dann das Kinband so einstellen, dass es leicht am Kinn anliegt. Ein Helm darf nur minimal Wackeln wenn man die flache Hand darauf legt und dann hin und her schieben versucht!

...zur Antwort

30 Minuten pro Tag, helfen dir sicher etwas. Jedoch ist es sinnvoll mindestens 1 Stunde zu trainieren. Erst nach dieser Zeit beginnt der Körper auf Fett- also Energie Reserven zurückzugreifen. Trainiere lieber 2- 3 mal in der Woche länger als eine Stunde. Die Watt Zahl kann ich dir nicht sagen, das kommt auf deinen Fitnesszustand an. Einfache Regel, wenn du richtig schwitz reichen die Watt aus. Hilft dir das?

...zur Antwort

Ich denke es ist eine Kombination aus Ballsicherheit und Fitness. Basketball ist wie du ja sicher weißt ein sehr schnelles Spiel. Daher sollte man in der Lage sein die volle Spielzeit Konditionell fit zu sein. Das bin ich voll. Aber mein Problem ist das zweite muss eines Basketballers: Er sollte einfach Wurf und Treffsicher sein...Ja das habe ich definitiv nicht und du?

...zur Antwort

Also ich kann dir auch noch eine andere Alternative empfehlen. Ich selbst (23) Speile seit 2 Jahren in einer Hobbymannschaft. Dort wird ebenfalls Trainiert es gibt ein Liga mit auf und Abstieg. Natürlich sind manche Dinge nicht ganz wie im Verein. Eine Holzhacker Spielweise hingegen kann ich überhaupt nicht ferstestellen. Da sind liga Spiele genauso schlimm.

...zur Antwort

Das ist gar nicht so komisch wie es sich zunächst anhört. Ich hatte den umgekehrten Fall ich hatte Rückenbeschwerden ausgelöst durch Kieferprobleme. Vielleicht ist es bei dir andersrum ich würde mal einen Osteopathen aufsuchen und ihm dies erklären. Vielleicht hast du durch zu hartes Laufen Rückenprobleme die sich so kenntlich machen, das ist absolut möglich, aber ohne dich zu sehen halt auch nur eine Vermutung

...zur Antwort

Eigentlich muss ich euch fast allen widersprechen, vor allem Juergen63. Fast alle Spitzensportler im alpinen Bereich trainieren Radfahren. Die hat mehrer Gründe: Radfahren ist für Skifahr geschädigte Knie sehr schonend anders als z.B. Laufen. Es werde nahezu Identische Muskelpartien beansprucht wie beim Skifahren. Grundlagenausdauer trainiert man so wie so. Antürlich müssen Skifahrer aber auch Schnell und Maximalkraft haben, was aber selbst auch beim radfahren über das Schalten reguliert werden kann. Also das ist definitiv ein sehr wichtiger Ergänzungsport für SKifahrer. Aber nicht einseitig trainieren gell!

...zur Antwort

Nun ja das kommt darauf an wie stark sie sind. Einige kleine Kratzer im Belag machen gar nichts ebenfalls auf den Kanten. Problem ist nur dass man die Ski dann nicht mehr so gut herrichten kann, da es auf den Kanten verhärtungen sind. Aber wenn du einmal in dem Jahr einen kompletten service machst sollte das alles kein Problem sein.

...zur Antwort

Ich glaube die Profis haben für unterschiedliche Rasenbedingungen unterschiedliche Bereifungen :) Also wenn es nass ist oder der Platz sandig benötigt man mehr Stollen und so weiter. Verstehst du was ich meine?

...zur Antwort

Hallo ich würde mir kein Skateboard aus dem Supermarkt kaufen. es gibt auch so günstige Decks mit Achsen und Räder. Dann hab einfach Spaß mit dem Skateboard. Wichtig ist dass du regelmäßig fährst. Fahren wird dich am anfang genug Beschäftigen, dann kommt bald der Oli den hast du sciher schnell drauf!

...zur Antwort

Hallo,
Ja so was gibt es wirklich. Die schoner sind außen ganz normal aus Plastig. Auf der Innenseite ist ein schaum der Erwärmt wird, dann angepasst und nach Abkühlung behält er die Form. Ich bin doch nicht gerade niedrig Rennengefahren und hatte so etwas nie. Auch der Felix( Neureuther) fahrt das nicht. Sichergibt es welche die das haben, aber ich finde das gar nicht wichtig. Entscheidend ist das die Länge passt und da gibt es ja verschiedene Größen. Ich habe im Jahr so wie so 2-3 paar so Schoner aufgearbeitet, da wäre ich ja mit dem anpassen nicht fertig geworden. Wenn du das doch willst, dann sag mir wo du wohnst vielleich kenne ich da einen Händler der das macht.

...zur Antwort

Das kommt doch sehr auf die Schneeverhältnisse und auf meine Ambitionen an diesem Tag an. Bei harten Verhältnissen und Speed ist der Riesenslalomski besser. Zum wendigen Schwingen der Slalomski. Jedoch gibt es ja nicht nur schwarz und weiß sondern sehr viele Skivarianten die oft einen guten Kompromiss machen wenn es um die interessen geht. So fahre ich oft einen Tigershark. Radius liegt zwischen RS und SL ski, unter de Bidnung etwas breiter also Freeride elemente. Ich denke dahin geht auch der Trend

...zur Antwort

Eigentlich habe ich immer die Mittlere Stufe. Flach so gut wie gar nicht, weil das mit dem Tourenschuh echt unangenehm ist. Steil halt wenn es das Gelände erfordert. Also schon bei ca einem viertel des Weges auf der Skitour, was nachtürlich auf die Tour ankommt

...zur Antwort

Ich würde zum einen darauf achten, dass Skisystem und Bindungsystem zusammenstimmen. Jede Skifirma hat einen Bindungspartner oder stellt selbst Skibindungen her. Nur so passen die Systeme zusammen. Dann würde ich achten, dass es einen Bindung ist, die für meinen Gewichts und Fahrtyp passt. Also als Anfänger sollte man nicht wirklich eine Rennbindung haben und andersrum.

...zur Antwort

Mit dem Kletterhekm brichts du dir das Genick bei einem Sturz beim Skifahren. Also wenn dann den Kletterhelm und einfach mit Mütze abfahren. Der Skihelm ist auf Pisten nur wichtig da man dort viel schneller fährt als auf Tour und auch mehr "Verkehr" ist. Also den Kletterhelm, diesen dann aber zum fahren bitte abnehmen, da er für Skistüze nicht ausgelegt ist.

...zur Antwort

Sorry, dass ich das jetzt erst lese. Da habe ich mich wirklich total verrannt. Ich würde dir die längeren empfehlen. Die Auflagefläche wäre ein zusätzlicher Bonus gewesen. Also die längeren Blades, da du mit denen einfach etwas mehr Laufruhe hast. Ich hoffe jetzt ist alles klar!

...zur Antwort

JA genau das ist die Kunst beim Skifahrer. Ich nehme mal an du sprichst von den Leistungssportlern. Diese müssen viele Kurze Kraftimpulse geben, was sie eigentlich zu Kraftsportlern macht. Da sich aber die Belastung auf 1-2 Minuten hinstreckt, darf auch die Ausdauer nicht fehlen. Aber ich denke der Kraftsportler überweigt. Schau dir enfach mal die Staturen der Skifahrer an. Verglichen mit Ausdauersportlern passt das einfach gar nicht zusammen

...zur Antwort