Wie erkenne ich, ob mein Skihelm passt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, ersteinmal super,dass du dich für einen Helm entschieden hast. Einen Helm sollte man Grundsätzlich ohne Mütze fahren, da diese Irgendwann drückt und absolut affig aussieht. Der Helm ist so warm, viel wärmer als eine Mütze. Du musst den in der Größe kaufen, dass er ohne das Kinnband nicht nach vorne rutscht, aber auch nicht drückt. Dann das Kinband so einstellen, dass es leicht am Kinn anliegt. Ein Helm darf nur minimal Wackeln wenn man die flache Hand darauf legt und dann hin und her schieben versucht!

Ich rate dir, deinen Skihelm zukünftig im Sportfachgeschäft zu kaufen. Das Personal kennt sich aus und wird dir den richtigen Helm verpassen. Wie vorher schon erwähnt, ist der Helm bei dir zu groß, und wird dir im Falle eines richtigen Sturzes keinen ausreichenden Schutz bieten (Ich weiß wovon ich rede). Allerdings darf er auch nicht drücken. Drückt der Helm schon bei der Anprobe, besteht die Gefahr, dass sich das beim Skifahren über den Tag zu üblen Kopfschmerzen steigern kann. Fazit: Du solltest dir, zu deinem eigenen Schutz, einen passenden Helm kaufen.

Was möchtest Du wissen?