Wie kann ich meine hintere Oberschenkelmuskulatur fürs Radfahren stärken?

1 Antwort

hallo.

also das laufen ist sicher jetzt nicht das problem natürlich werden beim laufen andere beinmuskel angesprochen...

aber du kannst ja über den winter im trainingscenter fahrrad fahren.

was du noch machen kannst ist wenn du nach dem fahrrad fahren auf jeden fall dehnen und vor dem fahrrad fahren leichtes aufwärmen bzw. spezielles aufwärmen

lg

Es wäre hier nicht schlecht ein Training im Fitnessstudio zu starten. Hier gibt es Geräte (Beinbeugertraining), die dir helfen, dort gezielt Muskulatur aufzubauen. Ebenso kannst du durch ein Indoor-Cycling-Training, deinen runden Tritt und den Bewegungsablauf beim biken trainieren.

Also das Dehnen NACH dem Fahrradfahren in solchen Phasen der "Überbelastung" mit folgendem Muskelkater ist natürlich nicht empfehlenswert, da der Muskelkater dadurch eher noch verstärkt wird! Ansonsten solltest du vielleicht im Frühjahr wenn es wieder aufs Rad geht "langsamer" anfangen und die vorher wirklich mal intensiver aufwärmen um zu vermeiden, dass deine Muskuatur überansprucht wird.

Laufen ist für die meisten Radfahrer (wenn sie nicht "auf die Rolle" gehen (können) ) die Sportart, die sie fit hält denke ich. Der Vorteil daran ist, dass zwar nicht alle angesprochenen Muskeln auch die des Fahrrad fahrens sind, aber dadurch auch mal andere Muskeln trainiert werden (z.B. Quadrizeps: beim Radfahren wird v.a. der mittlere & innere Teil benutzt, beim laufen der hautsächlich der mittlere und äußere) So könne sich auch die einzelnen Muskelzügel gleich stark ausbilden. Das ist auch besser für dein Knie. Außerdem ist Joggen gut für Muskeln am Gesäß, Bauch Waden Rücken. Daher auch sehr umfangreich und hilfreich fürs Rad!

Was möchtest Du wissen?