oberschenkel muskel wächst nicht ?

5 Antworten

ich muss dazu nochmal eine frage stellen, ich habe bulgarische kniebeugen gemacht (ohne gewicht) und habe jetzt im rechten bein mehr muskelkater im po als in den oberschenkeln... beim linken bein ist ebides gleichverteilt..

war der abstand zum stuhl zu weit ?

oder sollte ich mehr wdh machen weil ich den oberschenkelmuskel nicht stark genug beansprucht habe ? es waren 3x12

danke schonmal, vllt suche ich mir mal einen anderen arzt ^^ ich werde das mit den einbeinigen kniebeugen mal probieren

habe aber eigentlich auch fast nie muskelkater im rechten vorderen oberschenkel, deswegen hattte ich mich etwas gewundert.. und habe ja auch gemerkt, wie das linke bein in letzter zeit zugenommen hat und das rechte nicht

hatte überlegt ob die hintere oberschenkelmuskulatur nicht irgendwie für die vordere mmitarbeitet falls sowas möglich ist.. ^^

werde das rechte bein erstmal isoliert trainieren und gucken ob ich was erreiche ^^

Mal ausgehend davon, dass du deinen Oberschenkel wieder voll belasten kannst, würde ich einfach intensiver dieses Bein trainieren (siehe Isolationsübungen). Was meinst du mit "letzter Zeit Kniebeugen angefangen"? Wie lange trainierst du schon den Oberschenkel und vor allem auch wie intensiv? Es kann mehrere Ursachen haben, und ich würde nicht davon ausgehen, dass das Muskelwachstum deines Oberschenkels gestört ist. Bitte auch daran denken, dass Muskelaufbau auch eine entsprechend eiweißreiche Ernährung erfordert.

Starthilfe: Winkel zwischen Wade und Oberschenkel

Hallo zusammen,

meine Frage geht an die Leichtathleten, insbesondere Sprinter. Beim Starten mit einer Starthilfe, stellt ja gewöhnlich jeder Sprinter den Abstand zwischen den Füßen je nach Beinlänge selbst ein. Welchen Winkel hat das hintere Bein zwischen Wade und Unterseite Oberschenkel beim Start?

Meine Frage kommt aus dem Schwimmsport, da wir auch in immer mehr Sportstätten eine ähnliche Starthilfe habe und meiner Meinung nach viele Schwimmer sich den hinteren Abdruck auf die falsche Stufe stellen. Um sich irgendwo rausdrücken zu können, müsste der Winkel doch >90% betragen, weil ich sonst keine Explosivität rausbringen kann.

Gruß

...zur Frage

Linker Rückenstrecker größer/kräftiger als rechter?

Also ich bin männlich 17, trainiere schon seit 1jahr im Gym und langsam hab ich bemerkt, daß bei der Belastung der rückenstrecker z.B. durch kreuzheben oder hyperextensions, der linke rücken Strecker mehr belastet wird als der andere. Dadurch ist er logischer weiße viel kräftiger und größer als der andere. Nun hab ich nach Rat gesucht zur korrekten Ausführung und es scheint so, als ob der linke rückenstrecker da er ja kräftiger ist, trotz korrekter Ausführung den Part vom rechten mit übernimmt und somit der rechte wenig bis garnicht beansprucht wird. Also müsste ich eigentlich ja irgendwie mich nur auf den rechten fokussieren damit er irgendwann gleichkräftig ist um dann normal den unterrücken trainieren zu können. Kann mir jemand Tipps, Übungen für den einzelnen rückenstrecker usw... geben. Danke im voraus!

...zur Frage

Muskelungleichgewicht in den Oberschenkeln ausgleichen?

Hallo zusammen,

ich hatte vor knapp 10 Jahren einen Kreuzbandriss im rechten Knie. Damals habe ich im rechten Bein die komplette Muskulatur verloren und konnte diese nie vollständig wieder herstellen. Mein Hauptsport ist Fussball, den ich aber seit eineinhalb Jahre aufgrund einer längeren Krankheit nicht mehr spiele. Ich bin jetzt gerade dabei wieder langsam mit dem Sport anzufangen.

Aufgrund des Muskelungleichgewichts hatte ich auch immer wieder Probleme z.b. mit Koordination und Schnelligkeit. Auch belaste ich das linke Bein viel mehr als das rechte. Da ich mir jetzt viel Zeit nehme wieder an den Sport heran zu gehen, dachte ich mir, ich versuche nochmal die Muskulatur wieder anzugleichen.

Nur wie mache ich das? Gezieltes Krafttraining an Geräten, wo ich nur das rechte Bein trainiere und das linke ganz vernachlässige? Oder vielleicht Fahrrad fahren und da mehr mit dem rechten Bein treten?

Vielleicht hat jemand einen guten Tip dazu. Vielen Dank schon im Voraus.

...zur Frage

linkes Bein ohne Kraft

Seit April 2012 habe ich nach einem Tennisspiel keine Kraft mehr im linken Bein. Während des Spiels habe ich schon gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Besonders wenn ich Bergan gehe, laufen soll, beim Schwimmen oder beim Tennisspielen - also alles was Bewegung/Kraft aus dem Bein fordert, merke ich, dass das linke Bein viel weniger Kraft hat als das rechte. Auch beim Fahrradfahren merk ich es besonders, links geht - rechts fehlt die Kraft.

Durch ein MRT wurde herausgefunden, dass ich einen leichten Bandscheibenvorfall habe. Das Kraftlose Bein davon aber nicht kommen kann. Ich habe auch keine Schmerzen im Rücken.

Eine Neurologin hat die Kraftlosigkeit auch festgestellt und meint sie kommt vom Rücken.

Eine Spritzenkur in den Rücken (unter CT) hat keine Besserung gebracht.

Meine Physiotherapeuten und der Osteopath wissen auch nicht weiter.

Ich ernähre mich gut - kaum Fleisch, viel Fisch und Gemüse. Habe mich auch komplett untersuchen lassen, d.h. auch die "Innereien", wie Leber, Nieren usw. - alles in Ordnung - eigentlich bin ich top fit - kann aber durch mein lahmes linkes Bein nicht mehr die Sportarten ausführen, die ich sonst mit großer Leidenschaft mehrmals in der Woche gemacht habe.

Vielleicht weiß jemand von Euch, was ich noch machen kann? Würde mich freuen. Fuesschen99

...zur Frage

Oberschenkel knackt laut. Was ist das?

Sehr oft wenn ich sitze spüre ich in meinem rechten Oberschenkel (ansatz zur hüfte) ein Gefühl als würde etwas klemmen. Wenn ich meinen Oberkörper dann zur rechten Seite und nach vorne bewege, langsam natürlich, knackt mein Oberschenkel einmal ganz laut und es fühlt sich an als würde irgendwas wieder an die richtige Stelle zurückspringen. Danach tut es auch nicht mehr weh. Aber nach einiger Zeit ist es dann wieder so und ich muss es knacken lassen :D hat jemand eine Ahnung was das ist? Scheint ja nicht ganz normal zu sein :) Falls es wichtig ist: Ich spiele seit 10 Jahren Fußball

danke :)

...zur Frage

Immer wiederkehrende Muskelzerrung

Hallo Sportlercommunity,

ich habe seit 2-3 Jahren immer wieder Probleme mit dem rechten Oberschenkel, besonders betroffen ist die Vorderseite.

Vorgeschichte:

Ich spiele Fussball und bei großen Belastungen also wenn ich zum Beispiel fester schieße zerre ich mir immer wieder die vordere Muskulatur. Mal hab ich 2-3 Monate gar keine Probleme und kann rumpöhlen wie ein bekloppter und dann von jetzt auf gleich geht der Spaß wieder von vorne los.

Ich habe jegliche Therapieformen ausprobiert. Dem Muskel immer zeit zum regenerieren gegeben. War beim Arzt und im MRT.

Das MRT hat ergeben, dass sich auf der Muskulatur eine Vernarbung befindet, diese wurde von einer Physiotherapeutin weg massiert. Danach hatte ich auch zunächst keine Probleme mehr. Doch wie gesagt der Spaß ging wieder von vorne los. Ich habe Thermounterwäsche um den Muskel auf Temperatur zu halten. Habe Muskulaufbau betrieben. Sogar meine Ernährung umgestellt um den SäureBase Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Ich bin echt verzweifelt und will einfach nur wieder normal Fußball spielen.

Zu mir: Ich bin 22 Jahre alt, wiege 80 Kilo auf 185 Cm mein Gesundheitszustand ist allgemein als gut zu bezeichnen. Ab und zu zerre ich mir auch die hintere Muskulatur im linken Oberschenkel.

Habt ihr eventuell noch weiter Tipps ?

Bitte helft mir.

Vielen Dank im Vorraus Tom

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?