Ist Muskelkater ein Anzeichen von falschem Training?

3 Antworten

Muskelkater sind kleine Faserrisse, also feine Gewebsverletzungen die durch eine ungewohnte bzw. zu hohe Belastung zustande kommen. Falsch gemacht hast du in dem Sinne jetzt zwar nichts - vorrausgesetzt du hast die Übung richtig ausgeführt - allerdings wirst du mit einem etwas zu hohen Gewicht garbeitet haben, oder du hast eine neue Übung ausgeübt, wo du Belastungsmäßig etwas hart rangegangen bist. Um dies zu vermeiden solltest du nach einer längeren Pause mit einem moderaten, etwas leichteren gewicht arbeiten oder die Anzahl der Sätze etwas reduzieren. Muskelkater ist letztlic etwas, was du nie ganz ausschließen kannst. Du bruchts nur eine Woche Trainingspause gemacht zu haben und steigst dann beim Training mit deinen alten gewohnten gewichten wieder an und schon kann dich am Tag danach der Muskelkater ereilen. Um ihn etwas zu lindern solltest du solange der Muskelkater besteht ein leichtes und nicht zu hartes Training ausüben.

Muskelkater bedeutet, das durch zuviel Training feine Risse in den Muskeln entstehen..d.h. du trainierst zuviel...wenn du muskelkater hast, dann ruh dich aus, sonst werden die risse größer lg Flo

Wie die anderen schon erwähnt haben,war dein Training zu hart oder zu ungewohnt, aber nicht im Sinne des Wortes falsch. Ich bin der Meinung, dass ab und an ein "leichter" Muskelkater gar nicht so verkehrt ist, da dies zeigt, ich habe Muskeln, die gefordert werden und ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm. Wenn dies dann noch Muskeln sind, die sonst kaum oder gar nicht genutzt werden, umso besser, denn so trainiere ich ganzheitlicher und beuge besser Dysbalancen vor.

Was möchtest Du wissen?