Wie kann ich Muskelkater beim klassischen Langlaufen vorbeugen?

3 Antworten

Es gibt nur eines,im Sommer mit dem richtigen Roller üben. Dreimal in der Woche ,je eine halbe Stunde. Die Roller immer abwechselnd auf Langsam oder Schnell stellen.

Grundsätzlich sollte man eben die bestimmten Muskelgruppen vordehnen und sich warm machen. Was aber nur bedingt hilft. Vorallem solltest Du es nicht direkt zu viel und zu lange angehen. Nach deinem Training hilft: Sauna Besuche, gerade nach dem Training wunderbar. Aber auch heiße Bäder/Duschen und Schwimmen. Leichte Bewegungen, keine harten, nicht wieder direkt intensiv trainieren! Kontrollierte Dehnübungen! Eine Biomechanische Stimulation, hierbei werden über hochfrequente Vibrationen Muskelkontraktionen hervorgerufen, welche den Schmerz lindern.

Bei alldem wird der Muskel gut durchblutet und beschleunigt somit den Heilungsprozess.

Hallo ferkel,
du kannst dem Muskelkater auf alle Fälle vorbeugen indem du im Vorfeld schon ähnliche Bewegungen machst, z.B. Inline-Skaten mit Stöcken oder gleich Rollerskilaufen. Am ersten Tag deines mehrtägigen Langlaufurlaubs gehst du ganz langsam an.Also richtig lange und gut Aufwärmen, dann ganz langsam loslaufen und immer in einem lockeren Tempo bleiben.Nicht übersäuern!Am Ende des ersten Tages kannst du dich noch ein wenig auslaufen (geht auch ohne Ski mit Turnschuhen) und dann anschließend Dehnen und wie rassel schon gesagt hat noch ein Bad/Sauna etc nehmen.Dann hast du alles Menschenmögliche getan um dem Muskelkater vorzubeugen.Wenn er dann trotzdem kommt, liegts einfach daran, dass dein Körper diese Bewegung nicht gewohnt ist und dadurch schnell überbelastet wird.
Viel Spaß :)

Kein Muskelkater - kein Muskelwachstum ?

Seit jahren gehe ich ins Fitnessstudio. Anfangs um abzunehmen, inzwischen um mein Restkörperfett zu reduzieren und Muskeln aufzubauen. Wenn ich beim Gerätetraining meine Gewichte erhöhe und die Übungen mache bis es schmerzt ( ca. 8 WDH = Maximalkraft ) oder auch wenn ich mehr WDH mache mit geringerem Gewicht ( ca. 20 WDH ) habe ich keinen Muskelkater am nächsten Tag. Heisst das dann, dass ich falsch trainiere und das der Muskel nicht wächst, oder wächst ein Muskel auch ohne Muskelkater am nächsten Tag ? also sprich, kein Muskelkater- Muskel wächst auch nicht oder kein Muskelkater- Muskel wächst trotzdem ??

...zur Frage

Stimmt die Theorie der Hyperplasie durch Muskelkater?

Diese theorie geht ja davon aus, dass muskelkater voraussetzun ist für die zunahme der muskelmasse, da durch die risse in z-scheiben die myofibrillen längst auseinander gerissen werden (--> muskelkater) und die einzelnen teilstücke bei der reperatur jeweils wieder zu vollständigen fibirllen aufgebaut werden, sodass die anzahl der derer im muskel zunimmt, also muskelwachstum. ich frage mich jetzt ob somit leichter muskelkater beim krafttraining sogar förderlicher ist als keiner? also das der muskel ein stärkeres wachstum erlebt also durch "normales" krafttraining. oder ist die theorie sehr weit hergeholt und veraltet? würde mich mal interessieren^^

...zur Frage

Wie vermeidet man Muskelkater?

Ein spezieller Fall bei mir: Ich habe seit langem wieder Bergtour gemacht (zu Fuß) und hab den Muskelkater im Vorfeld schon geahnt. Ist natürlich dann auch eingetreten. Wie kann ich den Muskelkater vermeiden, wenn ich eine ungewohnte Belastung habe?

...zur Frage

Hat man als Anfänger immer so lang Muskelkater?

Also ich bin 15, männlich und habe meistens (wenn ich mal Muskelkater habe) den min 3 Tage. Geht das nach längerem Trainieren weg? Also das der Muskelkater nach einem Tag Ruhepause am nächsten weg ist? Oder kann man auch mit Muskelkater trainieren?

Also eigentliche Frage: Kann/soll man auch noch mit Muskelkater trainieren gehen?

mfg FreewaySchorle :)

...zur Frage

Beeinflusst Muskelkater die Koordination ?

Ich hab gestern ein Schnellkrafttraining gemacht und habe nun etwas Muskelkater in den Beinen. Als ich dann heute auf dem Schwebebalken geübt habe, habe ich mich extrem unsicher und wackelig gefühlt. Kann das vom Muskelkater kommen ?

...zur Frage

Nach zu vielen Situps beim nächsten Training keine Kraft mehr?

Ich habe letztens wohl mit den Situps übertrieben. Hatte schrecklichen Muskelkater und habe deswegen eine dreitägige Pause eingelegt. Seitdem fallen mir Situps unglaublich schwer. Ich schaffe sie fast gar nicht mehr und wenn dann nur 3-4 Stück. (Muskelkater habe ich aber keinen mehr) Ist das normal? Wird das wieder besser? Das Training bei dem ich übertrieben habe liegt schon fast 2 Wochen zurück. Danke schon im vorraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?