Inline Skaten -- Alternative zu radeln?

Hallo, Community.

Auf der Suche nach einer Antwort bin ich auf dieses Forum gestoßen, gutefrage.net kannte ich bereits.

Nun gut, hier ist mein folgendes Problem:

In Kürze werde ich ziemlich oft eine längere Strecke fahren/rollen. Die Grundstrecke ist 90km lange, das ist der Grund, weshalb ich eine Teilstrecke mit der Bahn fahre.

Da ich eine örtliche Monatskarte für den Großraum München besitze, nutze ich diese, um die nächste Haltestelle meines Ziels anzusteuern. Am Ende meiner Strecke wären es dann noch rund 53 km, die zu überwinden sind. Das heißt, dieser Teil ist kostenlos für mich, jedenfalls fast (das Thema werde ich gleich genauer ansprechen).

Von der Haltestelle aus entschied ich mich zu einer Fahrt mit der Regionalbahn, die würde mich 4,20 Euro kosten. Die Reststrecke ist 37 km lang.

Mein Problem liegt hier:

Ich hatte vor, diese 37 km mit dem Rad zu fahren, das wäre bei weitem kein Problem, in maximal zwei Stunden wäre ich am Ziel (eher schneller). Da aber die Bahn gleich 5 Euro für eine Fahrrad-Tageskarte verlangt, wäre das recht happig, wenn ich tatsächlich fast täglich fahre.

Von der Strecke her ist es wie gesagt kein Problem.

Nun stellt sich mir die Frage: Wie lange würde ein Inliner (sagen wir Durchschnitt) für eine 37km - lange Strecke brauchen? Ich frage, da ich zur Zeit keine Inliner besitze. Ich besaß vor langem welche, aber will mich zuerst erkundigen, bevor ich mich zum Kauf begebe.

Fazit:

Wie schnell fährt ein Inliner im Durchschnitt? Und dann wäre da noch die Frage: Wie sieht es bei Regen aus? Ist es überhaupt möglich, mit derartig hartem Gummi auf nasser Teerstraße zu fahren?

Vielen Dank im Voraus.

inline skates, Radfahren, Bahn
2 Antworten
Inliner-Fragen :))

Genau. ;) Ich bin 15 Jahre alt und kann eigentlich schon seit der 1. Klasse oder so Inliner fahren. Anfang letzten Jahres hatte ich dann mal wieder richtig Lust darauf und bin wieder damit angefangen und habe mir auch neue Inliner gekauft, weil mir meine alten viel zu klein geworden sind (ich bin dann übergangsweise mit dicken Socken mit den eigentlich viel zu großen von meinem Papa gefahren :D) >>> Die K2 Celena mit 90 mm Rollen. Seitdem fahre ich, wenn das Wetter passt (ging ja jetzt einige Monate nicht mehr gut), mindestens 1 mal in der Woche, oft mehrmals. Heute habe ich mal meine Zeit etc. gemessen. Also für 9,1 km habe ich 30:02 Minuten gebraucht, Durchschnittsgeschwindigkeit 18 km/h, Höchstgeschwindigkeit 28 km/h. Die Straßen sind manchmal perfekt, oft wurden sie an vielen Stellen "geflickt", es geht immer nur ein wenig bergauf/bergab ;) Wohne auf dem absoluten Land :D Jetzt wollte ich eigentlich nur mal fragen: 1. Was haltet ihr von den Inlinern, die ich habe? Kennt ihr die, sind die gut? Kann man jetzt sowieso nichts mehr dran ändern, nur mal so eure Meinung ;) 2. Ist die Geschwindigkeit akzeptabel, in welche "Kategorie" würdet ihr mich da einstufen ;)? 3. Wie kann ich mich noch verbessern? :) Wenn ihr Zeit habt meinen Text zu lesen und meine Fragen zu beantworten: Dankeschön :) Ich möchte einfach mal ein paar Meinungen von euch Profis oder Freizeitfahrern hören :D Liebe Grüße :))

Freizeitsport, Funsport, inline skates, Inline-Skating, Inliner, Hobbysportler
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Inline skates

Welchen Trainingseffekt hat Inline-Skaten im Vergleich zum Laufen?

5 Antworten

Inlineskaten und Schlittschuhlaufen vergleichbar?

8 Antworten

Skaten lernen mit Kindern, ab wann sollte man beginnen?

6 Antworten

Fussschmerzen beim ersten Inline Skates fahren normal?

2 Antworten

Wie kann Ich mit Inline skating abnehmen

8 Antworten

Verbraucht man beim Schlittschuhlaufen viele Kalorien?

3 Antworten

Was mache ich gegen Rückenschmerzen beim Inlineskaten?

5 Antworten

Inline Skaten im Winter?

2 Antworten

Schadet skaten der Hüfte?

9 Antworten

Inline skates - Neue und gute Antworten