Ist Eisschnelllauf und Inlineskaten ähnlich?

6 Antworten

Eisschnelllauf und Inlineskaten haben viele Gemeinsamkeiten:

-gleiche Lauftechnik

-fast gleiches Material

-man kann Eisschnelllaufschuhe auf die langen Roller bauen

-gleiche Anstrengungen

Ich mach immer die gleichen Fehler wie auf dem Eis (was mei Trainer sehr verärgert).

Inlineskaten ist nicht nur sinnvoll, sondern auch im Trainingsplan enthalten. Da Inlineskaten seinen Ursprung im Eissport hat, sind auch die Bewegungsabläufe ähnlich. Inlineskaten ist leider noch keine olympische Sportart deshalb wechseln viele Inliner (Speedskater) zum Eisschnelllauf. Bestes Beispiel hierfür ist der Amerikaner Chad Hedrick, welcher in Turin und Vancouver Medaillen holte. Wichtig ist das ständige Training der Laufposition, sonst steht man am Anfang der Wintersaison wieder wie ein Anfänger da.

Hallo Sportfeund,In, das besondere an den veränderten Fussbkleidungen Schlittschuhe oder Skates ist die Tatsache, dass diese bei Lastübernahme über dem Untergrund beweglich bleiben. Diese physikalischen Eigenschaften sind für beide Gebrauchsgegenstände die gleichen. Es muss nur beachtet werden, dass der Anwender sie nicht mit seinem Gewicht in die Gleit .-oder Rollrichtung trifft. Nutzt diese Geräte gegen die Innenkanten füer einen Stützwiderstand, der zur Kontrolle des Gleichgewichts notwendig ist. Rufe die Startseite der chemnitzer-skater-gemeinschaft.de, linke Zeile "Technik" auf , und lies ausführlich nach.

Ich glaube kaum, dass Eiskunstläufer im Sommer auf Inlineskates umsteigen. Die gemeinsame Abstammung ist auch schon das Einzigste, was beide Sportarten, insbesondere Inlinen uns Schlittschuhlaufen, verbindet. Nicht nur der Wiederstand, sondern auch ein ganz anderer Laufstil machen den often Wechsel zwischen Beiden Sportarten sehr schwer. Demzufolge kann man nicht sehr gut in Schlittschuhlaufen sein, und in Inlineskaten. Es ist war vom Bewegungsablauf ähnlich, und durch intensives Training kann man sich im laufe der Zeit auch an die anderen Laufeigenschaften gewöhnen, aber es bleibt immer zwei paar Stifel

Es ist zwar schon extrem lange her, aber wie man sieht, werden die alten Fragen doch gelegentlich noch gelesen. Ich möchte also deinen Unsinn hier nicht unkommentiert stehen lassen.

Natürlich sind die Bewegungen so eng verwandt, dass Sportler der einen die andere Sportart jahreszeitabhängig als wesentliches Trainingsmittel nutzen. Deshalb besteht mittlerweile die eine Hälfte der USA-Eisschnelllauf-Nationalmannschaft aus "gelernten" Inlinern, die andere Hälfte kommt eher vom Short Track. Auch der Sieger des Berlin-Marathons der Inliner, der Belgier Bart Swings, der im Alleingang mit der Weltrekordzeit von 56:49 min (44,6km/h) gewann, gehört zur absoluten Weltelite der Eisschnellläufer.

Das Material der Inliner ist in den letzten 20 Jahren so gut geworden, dass der Geschwindigkeitsnachteil der Rollen praktisch aufgehoben ist und damit die Abstoßrichtung auch genau die gleiche wie auf dem Eis ist. Damit ist auch der vorletzte Unterschied zwischen beiden Bewegungen beseitigt, der letzte bleibt das Klappen der Schlittschuhe, das sich bei den Inlinern nicht durchsetzen konnte.

0

Vom Bewegungsablauf sind die beiden Sportarten ähnlich. Aber beide haben doch so ihre Eigenheiten. Wenn man das eine kann, tut man sich beim anderen auch nicht so schwer.

Was möchtest Du wissen?