Was mache ich gegen Rückenschmerzen beim Inlineskaten?

2 Antworten

Bei mir war das so, dass ich durch mein Krafttraining speziell in diesem Fall durch das Kreuzheben ein zu starkes Kreuz hatte.

Für dich wäre es wahrscheinlich optimal dein Kreuz ein ein mal die Woche mit Hyperextensions (https://www.youtube.com/watch?v=MImf5OALFj0) und zweimal die Woche Bauch zu Trainieren, denn bei vielen Leuten ist der Rückenstrecker zu stark, wordurch sich die Wirbelsäule nach innen verbiegt und man mehr Spannung in die Kreuzmuskulatur bekommt. Lad dir einfach einen Bauchmuskeltrainer für dein Handy runter und benutze diese 2-3 Mal die Woche (aber NICHT jeden Tag!, auch der Bauch braucht seine Ruhephase).

Außerdem wäre es vllt. sinnvoll deine Pomuskulatur ein wenig zu stärken. Mach dafür einfach Kniebeugen (mit oder ohne Gewicht, je nachdem wie deine Möglichkeiten sind) und führe die Bewegung bis an den tiefsten Punkt, denn dann wird die Pomusulatur am meisten mit einbezogen.

Viel Erfolg, Gruß Black ;)

Dass man leicht nach vorn gebeugt fährt, ist bei guter Technik normal, man beugt ja auch das Knie möglichst stark - insgesamt sollen ja Nase, Knie und vordere Rolle des Standbeines eine Linie bilden. Insofern sind bei entsprechend "untertrainierten" Bauch- und Lendenwirbel-/Rumpfmuskeln Schmerzen leider normal, hier hilft nur entsprechendes Training (es geht mir aber leider nicht anders).

Krummen Rücken abgewöhnen/abtrainieren?

Hallo,

gerade zur Zeit (PC, Smartphone, usw.) haben ja wirklich viele, gerade auch jüngere Leute, einen ziemlich krummen Rücken. Vor allem der obere Rücken ist oftmals vom vielen Sitzen nach vorne gebeugt. Da es erstens ungesund ist und - wie ich finde - auch echt hässlich aussieht, möchte ich das nicht haben.

Ich mache viel Sport. Ab und zu gehe ich joggen oder inlineskaten, ein bis zweimal pro Woche mache ich Ballett, dreimal pro Woche Krafttraining, ich lege fast alle Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück und gehe - wie jeder - natürlich auch immer mal wieder wandern, schwimmen, o.ä. Außerdem will ich demnächst noch eine weitere Sportart anfangen.

Ich bin daher auch relativ schlank und fit (gerade auch vom Ballett kriegt man ja eine gute Haltung), aber so ein kleines Bisschen zeigen meine Schultern eben doch immer nach vorne. Wenn ich sie zurückrolle und die Muskeln aktiv anspanne, stehe ich so da, wie es mir gefällt und wie es sich auch gut anfühlt. Ich weiß aber nicht, wie ich diese Position immer halten kann.

Denn auch beruflich sitze ich stundenlang am Schreibtisch und ertappe mich immer wieder, wie ich nicht gerade sitze, sondern doch immer wieder zusammen sacke. Das ändere ich natürlich immer, wenn ich es bemerke, aber ich möchte ohne Muskelanspannung zumindest gerade stehen. Dass man im Sitzen mal den Rücken rund macht ist sicherlich normal und auch gesund, man kann ja nicht ewig die gleiche Pose halten.

Aber dass im Stehen die Schultern (wenn ich sie ganz locker lasse) nicht mehr nach vorne, sondern ganz normal nach oben zeigen, das wäre so toll!

Gibt es da irgendwelche Tipps dazu? Gewöhnt man sich daran, wenn man die Position immer wieder aktiv hält? Nützt Muskelaufbau speziell in diesem Bereich? Oder habt ihr sogar Vorschläge für Übungen?

Danke im Voraus,

eure ballettmaus

...zur Frage

Wie kann man Rückenschmerzen beim Schwimmen vermeiden?

Meine Frage hört sich jetzt vielleicht komisch an, weil Schwimmen häufig als Mittel gegen Rückenschmerzen empfohlen wird.

Bei mir ist es aber so, dass ich vom Schwimmen immer nach einiger Zeit Schmerzen im unteren Rücken bekomme. Als ich noch jünger war, hatte ich dieses Problem noch nicht. Habe mir nichts weiter dabei gedacht, weil ich sowieso hin und wieder Rückenschmerzen habe, bis ich einen Artikel über Sport für einen gesunden Rücken (http://www.rueckenhelfer.com/vorbeugung/der-richtige-sport-fur-einen-gesunden-rucken/735123/?pid=15) gelesen hatte. Dort steht, dass man durch die Kopfhaltung ein Hohlkreuz bekommen kann. Leider steht dort nicht, was ich dagegen tun könnte (wenn die Schmerzen denn wirklich nur vom Hohlkreuz kommen).

Falls es hilft: bin 28, bin ein wenig über meinem Idealgewicht, übe eine sitzende Tätigkeit aus und bin mehr oder weniger regelmäßig im Fitnesscenter zum Ausdauertraining.

Ich sag schon mal danke!

...zur Frage

Rückenschmerzen nach Sturz: Was tun?

Ich hatte vor ca. 3 Wochen einen kleinen "Unfall". Mich hat ein Freund hochgehoben (wie er das gemacht hat, ist ein bisschen kompliziert zu erklären) Aber jedenfalls war es sein Plan mich auf seine Schultern zu heben, was dann aber nicht wirklich geklappt hat.. Auf jeden Fall hat er dann das Gleichgewicht verloren und wir sind gegen den Schrank gekracht. Ich zuerst und er noch auf mich drauf. Und ich bin mit dem Rücken voll gegen den Schrank geknallt und das tat mega weh.. Ich dachte, da wäre irgendwas verstaucht oder so, so schlimm war das. Und es ist immer noch nicht viel besser geworden. Wenn ich mich zur Seite drehe tut es sehr weh. Und ich kann nicht genau beschreiben wo die Schmerzen sind. Sie sind im bereich des unteren bzw. mittleren Rücken. War noch nicht beim Arzt, weil ich denke, dass der bei Rückenschmerzen auch nicht viel für mich machen kann. Wärme und Creme haben auch nicht viel geholfen. Was kann ich jetzt dagegen tun?

Ich wäre dankbar für eure Hilfe. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?