Wohin mit den Nordic Walking Stöcken beim bergab gehen, vorne oder hinten?

2 Antworten

Auch hier muß ich mich outen: Diesen Beitrag habe ich ebenfalls vor ein paar Stunden vor meiner Anmeldung geschrieben:

Ich muß beiden widersprechen:

SebiHammer hat komplett unrecht: Beim NW werden die Stöcke NIEMALS vorne eingesetzt. Sowiee es so steil ist, daß man das braucht, ist es kein NW mehr.

Nordic-Fitness hat im Prinzip recht, nur daß es überhaupt nichts mit der Alfa-Technik zu tun hat. Ich halte ALFA zB. für ziemlichen Unfug. Vor allem sportlich kann man damit kaum etwas reißen. Aber trotzdem ist es natürlich richtig, die Stöcke hinten einzusetzen - immer und mit jeder NW-Technik.

Das führt im Extremfall zu dem umgekehrten Effekt, den Sebi nennt: Man würde beim bergauf die längeren Stöcke brauchen. Ist aber nicht sinnvoll. Zu empfehlen sind grundsätzlich Festlängen, weil die stabiler sind und besser schwingen. Nur wer viel reist und deshalb die Stöcke kurz haben will, nimmt sinnvollerweise Teleskopstöcke.

Hallo Protschesko,
du solltest deine Nordic Walking Stöcke beim Bergabgehen (besonders wenn es steil ist) immer nach vorne nehmen. Das hat den Vorteil, dass du auch mit den Armen bremsen kannst und somit deine Kniegelenkt schonst. Daher empfehlen sich auch Teleskopstöcken, wenn man viel in den Bergen ist. Die kann man dann auch etwas länger machen, da die normale Nordic Walking Stocklänge beim bergabgehen fast zu kurz wird.

Was möchtest Du wissen?