Kann man Skistöcke auch zum Nordic Walking benutzen?

3 Antworten

Hallo,

im Prinzig ginge es wenn die Stocklänge stimmen würde. Skiläufer machen nämlich auch die Hand auf am Ende der Schubphase, daher sind die Schlaufen geeignet. Problematisch können noch die Spitzen werden weil NW Spitzen extrem hart sind und abgewinkelt.

Ansonsten schau mal ob es bei dir Schnupperkurse gibt, die haben auch Leihstöcke.

Und nun der ganz böse Spruch:

Ohne eine vernünftige Oberkörpertechnik bringt NW quasi gar nichts und dann kannste auch wandern gehen in zügigem Tempo und brauchst gar keine Stöcke.

Mad

Da musst du unterscheiden, sowohl bei den Stöcken, als auch beim NW. Alpinskistöcke (Körpergröße x 0,7) sind zwar nur ein wenig länger als NW-Stöcke (Körpergröße x 0,68), aber wenn du nur ein bisschen durch die Gegend marschieren oder gar erst einmal den Einstieg ins NW wagen willst, kannst du sie ruhig nehmen. Willst du jedoch beim NW etwas sportlicher unterwegs sein, unter Umständen auch mal ein paar Laufschritte einfügen oder sogar quer durchs Gelände, bergauf und bergab stiefeln, solltest du schon Stöcke nehmen, die etwas länger sind (Körpergröße x 0,75), als die normal empfohlenen, um dich besser abdrücken zu können. In diesem Fall kannst du sogar Langlaufstöcke (klassische Technik) (Körpergröße x 0,82) nehmen, die in ihrer Elastizität den NW-Stöcken ähnlicher sind.

Hallo Mikah

Walking stöcke sollten eigentlich 0.67 x Körpergrösse lang sein. Das könnte auf Skistöcke zutreffen.

Nordic Walking Stöcke sind einfach leichter gebaut unt habem eine andere und wahrscheinlich weichere Schlaufe. Wenn die Skistöcke nicht allzu lang sind, kannst Du es damit versuchen. Sammle Erfahrungen damit und entscheide später pro oder contra NW-Stöcke.

Was möchtest Du wissen?