Kann man mit normalen Inlineskates auch im Funpark fahren?

2 Antworten

natürlich so hab ich auch angefangen wie bestimmt die meisten und selbst mit normalen skates kann man schon grinden lernen versuchs einfach und wenn du ausgelacht wirst .....ignoriers einfach über mich wurde früher auch gelacht und heute macht mir keiner so schnell was nach^^

Na klar kannst du es machen. Gerade beim Einstieg ist es gar nicht so schlimm. Achte auf Folgendes: Das Befarhen von Rails ist leider nicht möglich, da fehlen die Schienen. Weiter solltest du auf jedenfall den Stopper runderschrauben, da böse Stürze passieren können, wenn du den bei Rückwärtsfahren in den Boden rammst Viel Spaß sonst

Skatboarden Bein

Hallo, Ich hab ein kleines Problem... Wenn ich einfach ein bisschen skate, dann fahre ich mit dem linken Bein vorne. (auch beim Snowboard ist links vorne). Jetzt aber, wenn ich den Ollie machen will, dann geht das nicht mit rechts hinten, da links mein sprungbein ist. Das kann ich irgendwie nicht, das geht nur mit links hinten. Aber das Problem ist, ich kann nicht mit rechts vorne fahren, da ich dann sowas von keine Kontrolle habe... Auch bei einer HalfPipe runterfahren würde ich glaub ich eher mit links voraus gehen... aber der Oli geht nicht mit rechts hinten... Und snowboard fahren tu ich ja auch mit links vorne.. Ich weiss nicht was cih machen soll, soll ich üben mit rechts vorne zu fahren, oder soll ich einfach mit links weiter machen, dann halt die Tricks fast nicht beherrschen? Brauche eure hilfe, danke :)

...zur Frage

skifahren mit oder ohne Brille?

Ich fahre bald zum ersten mal richtig ski und weiß nicht wie ich das mit der Brille machen soll. Im Alltag trage ich eher selten brille, bin zwar kurz sichtig, trage sie aus kosmetischen Gründen aber nur beim fernsehen oder in der schule. Ich war auch schon in einer Ski halle bin dort auch ohne Brille gefahren. Wollte eigentlich mit einer geschliffenen Sonnen brille fahren, müsste aber vorher noch zum arzt und das geht zeitlich nicht. Ich habe eine diobtrin von 2 und 1,5. Leider auch eine leichte Hornhautverkrümmung, deshalb kommen diese einklebe FOlien mit stärke für ski brillen nicht in frage. Ich weiß jetzt nicht, soll ich das risiko eingehen und nur mit skibrille fahren, also ohne eine brille mit stärke? Hat da einer von euch Erfahrung? Meine Brille passst nicht unter normale ski brillen und ich habe hier schon gelesen, dass die Skibrillen für Brillenträger nicht unter alle Helme passen. Ich habe wirklich keine Ahnung, was ich jetzt machen soll, würde mich über gute Antworten freuen :)

...zur Frage

Wampe loswerden...Anfang geschafft - was nun?

Hallo erstmal, Ich habe den Plan, bis zu meinem Geburtstag (Mitte Ausgust) eine einigermaßen akzeptable Figur zu erreichen. Ich bin ein Junge / Mann, 16 Jahre alt, 173cm groß und bin eigentlich gut gebaut, bis auf eine Art "Rettungsring" oder "Wampe" am Bauch...und dies wollte ich loswerden.

Ich habe bereits angefangen meine Ernährung umzustellen, indem ich 1) Nach dem Abendbrot nichts mehr esse, außer mal ein oder zwei Möhren, wenn ich doch noch Hunger bekomme, 2) den Tag über jegliche Süßigkeiten meide und 3) statt Cola oder Limo nurnoch Wasser oder "CokeZero" trinke (letzteres nur, wenn mir das Wasser zum Hals raus hängt!).

Den Sportteil versuche dadruch zubestücken, dass ich versuche jeden morgen und jeden Mittag (Mo-Fr) mit dem Fahrrad zur Schule fahre (9km) und ab demnächst zweimal wöchentlich Zeitungen austragen fahre (Fahrrad).

Nun ist meine Frage: Gibt es noch Dinge, die ich vergessen habe / nicht berücksichtige oder "Tricks", die mein Abnehmen beschleunigen? (Ich erwarte keine Wunderpille oder sowas :p)

Und: Wie viel kg werde ich wohl schaffen bis mitte August? Nur damit ich mir keine falschen vorstellungen mache...

PS: Gesundheit > Abnehmen > Muskelaufbau > leichtes "Unwohlfühlen"

(> soll heissen: wichtiger als :p)

Schonmal vielen Dank im Vorraus :)

...zur Frage

Hilfe, mir wurden Kinderski verkauft

Hallo, ich bin Absoluter Anfänger was Ski und somit den Skikauf angeht deswegen wärs ganz nett wenn Ihr auf dumme Antworten verzichten würdet, ich war extra in einem Fachgeschäft. Und zwar wurde mir dort folgender Ski empfohlen den es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder gibt Erwachsene: Head Black Jack 80 DETAILS Zielgruppe: Gute Skifahrer Gelände: Fun Park Fahrstil: Freestyle und Tricks Tempo: Mittel Länge: 154 / 163 / 172 / 181 Radius: 19.1 @ 172 Sidecut: 112/79/106 @ 172 Farben: weiß Kinder: Head Blackjack T DETAILS Zielgruppe: Gute Skifahrer Gelände: Fun Park Fahrstil: Freestyle und Tricks Tempo: Schnell Länge: 133 / 142 / 151 / 160 Radius: 12.5 @ 142 Sidecut: 109/74/98 @ 142 Farben: weiß Ich bin 22 Jahre alt, 171 groß. Heute wollte ich die Ski noch mal anschauen bevor ich morgen das erste mal fahren wollte. Hol sie aus der Tasche und seh nen kleinen Aufkleber das die Ski für Kinder unter 12 sind. Dann hab ich mich erstmal hingesetzt und gegoogelt und eben gefunden das ich den Kinderski hab. Danach hab ich im Geschäft angerufen, dort stellte man mich für dumm hin und sagte es gibt keinen Unterschied zwischen dem Erwachsenen- und Kinderski. Ich soll einfach damit fahren. Wobei der Ski auf der Seite von Head ja eher als Profiski mit schnellem Tempo für den Funpark angeboten wird. Umtauschen oder wirklich probieren?

...zur Frage

Richtige Trainingsdosierung, Angst vor Übertraining und Angst vor zu wenig Training

Hi, ich bin Rennradanfänger und habe mehrere Fragen, zu erst zu meiner ,,sportlichen Vorgeschichte'' Also da ich wenig Geld zur Verfügung hatte und habe bin ich immer alle Strecken mit dem Rad gefahren. Meist so 10 bis 30Km und das 2 bis 6x die Woche. Seit Juni/Juli diesen Jahres habe ich meine Strecken deutlich erweitert auf 50 bis 100Km

Seit ca. 8 bis 10 Wochen trainiere ich viel Ga1 fast ganz und gar, seit dem habe ich viele Bücher zu dem Thema Training gekauft. Vorher bin ich meist so ca. 5x die Woche täglich 2x10Km gefahren und gebolzt was der Körper hergab, ich wollte immer meinen Schnitt verbessern mittlerweile weis ich das dass Falsch ist, und deshalb fing ich an viel Ga1 zu trainieren um mir erstmal eine Grundlage aufzubauen.

Meine aktuellen Trainingsumfänge sehen folgendermassen aus, ich trainiere in 2er Blöcken, 2 Tage fahren ein Ruhetag wo ich nur so 20 bis 30Km im Rekom Berreich fahre. Wenn ich trainiere fahre ich so 2 bis 3 Stunden Ga1. Ich fahre aktuell ca. 1000 bis 1300Km Monatlich, im September ca. 1300Km im Oktober bis zum 13.10 sind 600Km zusammen gekommen.

Nun meine Fragen ist das zu viel oder zu wenig?, ab wann kann ich anfangen härtere Sachen wie Ga2, EB uns. zu trainieren?, Ich trainiere um 160Km Streckenlänge zu schaffen ohne mich dabei quälen zu müssen und um schneller zu werden, aktuell fahre ich Ga1 je nach Strecke mit einen 21 bis 26Kmh Schnitt letztens als ich das erste mal seit Monaten schnell fuhr bin ich 65Km auf flacher Strecke, leicht hügelig ( Brücken ) mit einem 28,1Kmh Schnitt gefahren ohne das ich an der Leistungsgrentze gefahren bin, mir kam es drauf an möglichst ein Tempo zu fahren das ich lange durchhalte ohne mich zu überanstrengen. Das ich das geschafft habe zeigt mir das dass Ga1 Training was gebracht hat, vor 5 Monaten z.B wäre ich froh gewesen wenn ich 5 bis 10Km lang so einen Schnitt gehalten hätte, nun hab ich den Schnitt immerhin 65Km gehalten, hätte ich was zu Essen dabei gehabt ewentuell noch etwas länger.

Ich habe keine Rennambitionen, mein Ziel ist lediglich möglichst weit und möglichst schnell fahren zu können, mein Ziel ist 160Km mit einem Schnitt von 30Kmh, wie muss ich dafür trainiren?, wie oft, wie lange? Sollte ich lieber den ganzen Winter nur Ga1 trainiren und dann im Frühjahr mit Ga2 , EB und Intervallen usw. anfangen? Sollte ich mehr fahren als jetzt oder eher weniger?, man liest ja immer wieder das man Ruhetage machen muss, die Frage ist nur wievile braucht man?

Ach ja erwähnenswert wäre noch das ich im flachem Schleswig Holstein unterwegs bin ( Ostholstein Lübeck) also brauche ich keine Berge überwinden dafür giebt es hier öfter viel Wind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?