Muskelkater, Kann den Arm nicht mehr beugen/strecken

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Schmerz erst mit ein bis zwei Tagen Verspätung aufgetreten ist, wirst du mit Sicherheit einen Muskelkater haben. Dieser Schmerz bleibt – je nach Intensität – einige Tage bis zu einer Woche erhalten und klingt dabei langsam ab. Zwischenzeitlich kannst du die betroffenen Muskeln weiterhin mit Wärme behandeln.

Der Muskelkater deutet auf kleinste Schädigungen innerhalb der Muskelfasern hin. Du hast dich also tatsächlich „verletzt“! Der Schmerz resultiert aber nicht direkt von den Schädigungen, sondern von Endzündungen, die durch die Abbauprodukte der zerstörten Muskeleiweiße herrühren. Sind diese Abbauprodukte durch den Blutkreislauf abtransportiert , sind die Schmerzen abgeklungen - deshalb eben die Durchblutungsförderung durch Wärme oder durchblutungsfördernde Salben. (Schmerzstillende Salben sind Unsinn! Auch das mit den kurzen Sehnen kannst du vergessen.). Glaube aber nicht, dass dann, wenn die Schmerzen (also der Muskelkater) verschwunden sind, die Mikroverletzungen schon ausgeheilt sind. Das kann – je nach Schwere der Mikroverletzungen – noch einige Tage dauern (bis zu 10 Tagen). In dieser Zeit solltest du den Muskel erst allmählich wieder belasten, um nicht einen neuerlichen Muskelkater oder gar schlimmere Verletzungen zu riskieren.

wie verhindere ich einen muskelkater und wie werde ich ihn wieder los?

...zur Frage

Ist der Muskelkater von Mensch zu Mensch unterschiedlich?

Gottseidank gibt es ein Feld zur Erklärung der Frage, weil ich weiß nicht wie ich mein Anliegen in eine Frage packen soll:
Ich möchte wissen, ob der Muskelkater von Mensch zu Mensch gleich ist? D.h. bekommen z.B. zwei gleich gut trainierte Sportler bei der gleichen ungewohnten Belastung versch. Arten von Muskelkatern? Und hängt der Muskelkater auch vom Körpergewicht, bzw. z.B. von der Masse des Körperfetts ab?

...zur Frage

Bizeps & Trizeps unterschiedlich am Rechten & am Linken Arm ????

Ich stelle mit entsetzen fest das an meinem rechten Arm sowohl der Bizeps als auch der Trizeps fester & auch größer augeprägt ist als an meinem linken Arm obwohl ich beide mit gleich vielen sätzen bearbeite und auch immer schön auf die form achte, woran kann dass liegen ??? Und heisst dass ich muss den linken Arm jetzt mehr trainieren ?

...zur Frage

Was kann man gegen einen heftigen Muskelkater im Arm tun ?

Ich habe min. 1 in der Woche Muskelkater im rechten arm manchmal auch im linken , was ziemlich nervt ! Doch heute morgen bin ich aufgewacht weil er zeimlich heftig war ! Was kann ich dagegen tun ?? Ich hab gerade Magneium getrunken aber er hört nicht auf ,.

Villeicht liegt das darran weil ich Min. 3 mal inder Woche Tennis 4 stunden spiele ????

Bitteee hillffeee ,, mir tut der arm soo weh ich sterbe gleich maaaan °!

dankeee°!

...zur Frage

200g Muskelmasse verloren?

Hallo Freunde! Ich habe echt keine Lust mehr und bin total unmotiviert... Ich tätige nun seit 3 Monaten Krafttraining und das 5 Tage die Woche mit Pausen am Wochenende. Ich trainiere sauber und gut halte Pausenzeichen ein und fühle mich dadurch auch besser. Ich merke Fortschritte in der Kraft und auch am Körper (zumindest an den Armen sehe ich Unterschiede). Ich habe vor meinem Training eine Körpermessung gemacht ( inbody 590) da hat mir die wage angezeigt das ich 40,5 kg Skelletmuskelmasse habe.. unter den selben Bedingungen habe ich heute nochmal diese Messung gemacht! Und dann der Schock! Ich habe 200g Muskeln verloren..... ich ernähre mich jetzt bestimmt nicht vorbildlich aber 200g weniger???!!!! Das zieht mich wirklich sehr runter da ich echt hart trainiert habe. Wie genau sind diese Wagen eigentlich? Ist es überhaupt möglich trotz hartem Training Muskelmassen zu verlieren??

Danke im Voraus..

...zur Frage

Ich kann nach Bizeps und Rückentraining vor einer Woche Arme immer noch nicht richtig belasten (mit Training) und linker Arm ist leicht angeschwollen. Normal?

Ich hatte nach der Trainingseinheit drei Tage starken Muskelkater, das heißt ich konnte beide Arme nicht richtig strecken, den linken Arm allerdings deutlich weniger als den Rechten. Der Linke ist nun auch deutlich dicker als der rechte und fühlt sich geschwollen an. Selbst nach einer Woche scheint sich nicht viel regeneriert zu haben, da ich meine Arme immer noch nicht richtig belasten kann und, besonders der Linke, beim Trainieren wehtut (Schmerzen im Muskel, nicht im Gelenk). Ist es normal, dass Muskeln nach dem Training anschwellen, und die Regenerationszeit deutlich länger als eine Woche braucht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?