Nur 2 Tage hintereinander joggen,kann ich trotzdem besser werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Optimal ist die Trainingsvariante jetzt nicht, da du zwischen den 2 Laufeinheiten nur maximal 24 Stunden Pause hast und danach 6 Tage lang kein Training ansteht. Um dich gezielt zu verbessern wären 3-4 Einheiten auf die Woche verteilt sinnvoller. Nichts desto trotz sind deine 2 jetzigen Einheiten aber besser als gar nichts zu machen. Du eignest dir schon eine gewisse Ausdauer an und wenn du die 2 Trainingseinheiten von der Intensität nach und nach erhöhst, solltest du dich auch Ausdauertechnisch etwas verbessern können.

Wenn du das regelmäßig auch wirklich durchziehst wirst du auf jeden fall eine verbesserung deiner ausdauer feststellen. Besser wäre natürlic Mi.'s und Sa.'s oder so, also in etwas gleichmäßigeren Abständen. aber besser so, als garnicht!!!

Was bei Dir halt nicht so gut ist, dass Du zwei Tage hintereinander trainierst und dann wieder eine relativ lange Pause dazwischen hast. Besser wäre es wenn Du drei Mal die Woche mit je einem Tag Pause trainieren würdest. Du wirst natürlich trotzdem bemerken, dass Du fitter wirst.

Trainingsplan von Montag bis Donnerstag?

Hallo zusammen. Ich fsnge ab Montag wieder an zu trainieren und brauche Hilfe bei der Erstellubg eines Trainingsplan.

Ich bin 190cm groß, wiege 97kg und bin endomorph. Ich kann Montags bis Donnerstags in Fitnessstudio und Samstags höchstens Joggen.

Mein Ziel ist es abzunehmen und Muskeln aufzubauen. Wobei Abnehmen erst einmal Priorität hat.

Wäre super, wenn mir jemand einen Plan zusammenstellen könnte.

...zur Frage

Oberschenkelverletzung heilt nicht

Anfang Mai hatte ich mich bei einem Freistoß verletzt als ich frisch in die Partie kam. Ein starker Schmerz im Oberschenkel, so als hätte sich irgendetwas verschoben. Nach einer starken Minute Spielzeit humpelte ich vom Platz. Wochen zuvor hatte ich eine Zerrung im Oberschenkel, habe aber trotzdem gespielt, die Folge war die Verletzung. Weil ich nicht mehr gescheit laufen konnte, nahm ich also meine Krücken und war Sonntags bei der Notaufnahme. Nach Röntgen und Ultraschal wurde wieder nur eine Zerrung festgestellt, kein faserriss. Einen Monat später fühlte ich mich wieder fit und fing wieder an zu kicken. Vergebens. Wieder lief ich mit krücken für 2Wochen. Nun vor ca. 1 Monat war ich beim Arzt und er hat wieder einen Ultraschal+ Röntgen durchgeführt und sagte mir ich könnte wieder anfangen zu spielen, weil auch er nix feststellte. Nun fing ich wieder an aber schmerzen habe ich trotzdem.. Beim Schuss große und Sprinten kann ich erst gar nicht mehr.. Nun habe ich zwar nächste Woche einen Arzttermin, aber würde dennoch Rat von euch haben. Was meint ihr habe ich ? Wie wird es verheilen wenn es überhaupt tun sollte?

Gruß Mazlum

...zur Frage

Fahrrad fahren oder joggen für straffere Beine?

Hallo,

ich mache schon mein lebenslang Sport und bin seit ca. 4 Jahren im Fitnessstudio. Ich gehe regelmäßig hin (2-3 x). Erst mache ich 35 Minuten Krafttraining ( 3 Sätze mit 8-10 Widerholungen) und danach 30-45 Minuten Ausdauer. Hauptsächlich auf dem Ergometer und ab und zu gehe ich mal jogegen.

Ich muss dazu asgen, dass ich schlank bin, auch nicht abnehmen will, aber meine Oberschenkel sind so schlaff. Ich dreh langsam am Rad :P

Meine Frage, was kann ich tun? Lieber joggen gehen oder Rad fahren?Beides macht mir Spaß.

Hab schon überlegt mit Pilates anzufangen. Bringt das was?

Danke

...zur Frage

Als Jugendlicher (15) jeden Tag Krafttraining?

Hallo zusammen, ich bin 15 und mache schon seit einem haben Jahr Krafttraining! Ich hab mir einen Trainingsplan zusammengestellt, jedoch bin ich noch etwas unsicher!

Ich mach immer Bauch und Brust an einem Tag und Bizeps und Trizeps (+Rücken) an einem anderen Tag! Ich lasse auch immer 48h Zeit zwischen den Übungen.

--> Montag, Mittwoch, Freitag: Bauch und Brust -->Dienstag, Donnerstag, Samstag : Bizeps, Trizeps, Rücken -->alle zwei Tage: Beine

Jetzt meine Frage: Ich mach alle Übungen mit 48h Pause, trotzdem trainiere ich jeden Tag! Ist das gut oder schlecht? Lieber alle zwei Tage alles trainieren, oder so wie ich es habe?

...zur Frage

Als Jugendlicher jeden Tag trainieren?!

Hallo zusammen, ich bin 15 und mache schon seit einem haben Jahr Krafttraining! Ich hab mir einen Trainingsplan zusammengestellt, jedoch bin ich noch etwas unsicher!

Ich mach immer Bauch und Brust an einem Tag und Bizeps und Trizeps (+Rücken) an einem anderen Tag! Ich lasse auch immer 48h Zeit zwischen den Übungen.

--> Montag, Mittwoch, Freitag: Bauch und Brust -->Dienstag, Donnerstag, Samstag : Bizeps, Trizeps, Rücken -->alle zwei Tage: Beine

Jetzt meine Frage: Ich mach alle Übungen mit 48h Pause, trotzdem trainiere ich jeden Tag! Ist das gut oder schlecht? Lieber alle zwei Tage alles trainieren, oder so wie ich es habe?

...zur Frage

Kaloriendefizit, richtige Ernährung, Sport - trotzdem nehme ich nicht ab?

Hallo Leute,

ich bekommen so langsam die Krise - seit Oktober 2016 mache ich regelmäßig Sport, seit Oktober 2017 ernähre ich mich nach einem strikten Plan, und seit März 2018 gehe ich jeden Morgen nach dem Aufstehen joggen.

Ein paar Randinformationen:

  • Körpergröße: 174 cm, Körpergewicht: 82 kg, Körperfettanteil: ca. 25%
  • morgens ein Vollkornbrot mit Speisequark, mittags 150g Putenbrust und 250g Kaisergemüse, abends dasselbe wie mittags, kcal täglich ca. 1.000 (also ein riesiges Defizit)
  • morgens direkt nach dem Aufstehen 20-30 min mit 6 km/h joggen, danach 30g Proteinshake
  • mittags Krafttraining für 45 min, danach 10-15 min joggen (auch 6 km/h), am Schluss erneut 30g Proteinshake
  • samstags Cheat-Day
  • donnerstags Fußballtraining für 2 Std.
  • sonntags Fußballspiel
  • Gesamtumsatz: 3.000 kcal, Grundumsatz ca. 2.200 kcal
  • Bürojob
  • Endomorpher Körpertyp

Ich weiß, dass man nur ca. 200-300 kcal weniger vom Gesamtumsatz essen sollte - aber dennoch sollte man mit dem Defizit, das ich momentan bereits seit Oktober 2017 durchführe, abnehmen. Und mit dem Cheat-Day teile ich ja meinem Körper mit, dass er genügend Energie bekommt, und nicht auf Sparmodus umschalten soll. Oder liege ich da gerade falsch?

Und morgens joggen ist laut einigen Foreneinträgen bzw. Videos die bestmögliche Variante effektiv Fett zu verbrennen (ohne, dass zuvor Energie verbraucht werden muss, sondern direkt die Fettreserven angegriffen werden).

Mein Krafttraining ist ein normaler Spittinplan: Montag Brust-Bizeps, Dienstag Beine-Bauch, Mittwoch Rücken-Trizeps, Donnerstag Schulter-Nacken, am nächsten Tag Pause und anschließend direkt weiter (also dann am Samstag wieder Brust-Bizeps).

Am Wochenende gehe ich jedoch des öfteren in eine Bar und besauf mich :D Ich weiß, riesiger Fehler, aber das kann ja wohl ein schlechter Witz sein, dass sich aufgrunddessen nichts tut? Andere kriegen das ja auch hin und sind ebenfalls am Wochenende im Vollsuff.

Habe wirklich viel gelesen, viel recherchiert und dennoch weiß ich nicht, ob das, was ich oben aufgezählt habe, richtig ist.

Aber bitte auch nicht falsch verstehen, ich nehme etwas ab, aber über diesen langen Zeitraum ist es sehr unwahrscheinlich, bis jetzt nur 2 kg abgenommen zu haben.

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen?

Vielen Dank euch im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?