Hilft es, zwei Mal am Tag joggen zu gehen?

4 Antworten

Natürlich! Es kommt natürlich drauf an, wie dein Trainingsfortschritt ist. Einem "Beginner" wäre das absolut nicht zu empfehlen. Wenn du aber pro Woche insgesamt schon mal 5-10h trainierst, kannst du dir das Training auch zumuten.

2 Läufe verteilt am Tag sind förderlich für den Aufbau. Aber: Morgens eine ganz leichte Einheit!!! Oder kombiniert mit einer Alternativsportart, wie bspw. Radfahren ist auch ok. 2h Radfahren und anschliessend 1h Lauf gemäßigt.. Nur musst du dann das 2. Training entsprechende in den Trainingsplan integrieren und auf die Regeneration achten. Ideal wäre natürlich,wenn du an diesen Tagen dazwischen ein Nickerchen machen könntest ;-) Es ist immer die Frage, was du für Ziele mit dem Training verfolgst...

Je nachdem wie lange und intensiv Du in der Früh gelaufen bist, kann es sinnvoll sein. Wenn es Dir aber um die Fettverbrennung geht ist es besser wenn Du statt zwei Mal 30 Minuten einmal 60 Minuten läufst, weil der Körper eine Zait lang braucht (ca. 30 Minuten) um in den Fettverbrennungsbereich zu kommen.

Das ist doch absoluter Blödsinn. Die Fettverbrennung läuft 24h am Tag, 7 Tage in der Woche und 52 Wochen im Jahr.

0

Man kann problemlos zweimal täglich trainieren, auch laufen gehen. Wie sollten denn Triathleten, welche noch berufstätig sind das notwendige Trainingspensum schaffen? Natürlich sollte man die Intensitäten und/oder Unfänge passend verteilen. Zum Beispiel morgens ein lockerer Dauerlauf und abends Intervalltraining.

Was möchtest Du wissen?