Hilft es, zwei Mal am Tag joggen zu gehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo!

Im Wochenpensum muss der Körper genügend Zeit haben zum Regenerieren. Ich trainiere sehr polysportiv, im Sommer Nordic Walking, joggen, Rad fahren, skiken und im Winter Langlauf klassisch und Skating, joggen und Nordic Walking.

Mein Wochenpensum umfasst 2 intensive Trainingseinheiten. An diesen Tagen kommt selten eine weitere Trainingseinheit hinzu. An Tagen mit Training im Grundlagenbereich, kann es vorkommen, dass ich zweimal unterwegs bin, z.B. mit den Skikes auf dem Arbeitsweg. In diesen Fällen bin ich jeweils einmal mit einem wirklich moderaten Tempo unterwegs, also mit HF unter 65%. Die andere Trainingseinheit ist dann im Grundlagenbereich.

Wichtig ist, dass man wirklich mit der Intensität spielt und sich nicht in ein Übertraining hinein manövriert. Was sich gut kombiniern lässt: Joggen und Nordic Walking oder Joggen und Radfahren, wobei die zweite Sportart dann als Regenerationstraining betrieben werden sollte.

Regenerationstraining fördert, wenn es richtig betrieben wird, die Erholung. Auf diese Art bringt es dann doch etwas und man kann rascher wieder ein weiteres Training absolvieren, als wenn man nichts tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann problemlos zweimal täglich trainieren, auch laufen gehen. Wie sollten denn Triathleten, welche noch berufstätig sind das notwendige Trainingspensum schaffen? Natürlich sollte man die Intensitäten und/oder Unfänge passend verteilen. Zum Beispiel morgens ein lockerer Dauerlauf und abends Intervalltraining.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wofür soll das gut sein ? Wenn du strukturiert und intensiv genug trainierst dann reicht ein einmalige Lauftraining am Tag aus. Du mußt berücksichtigen das dein Körper auch Erholungsphasen benötigt und solange du kein Profi bist, macht ein zweimaliges Lauftraining am Tag keinen großen Sinn. Immerhin wirst du ja auch einer Arbeit oder Schulischen Weiterbildung nachgehen und die schlaucht auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich! Es kommt natürlich drauf an, wie dein Trainingsfortschritt ist. Einem "Beginner" wäre das absolut nicht zu empfehlen. Wenn du aber pro Woche insgesamt schon mal 5-10h trainierst, kannst du dir das Training auch zumuten.

2 Läufe verteilt am Tag sind förderlich für den Aufbau. Aber: Morgens eine ganz leichte Einheit!!! Oder kombiniert mit einer Alternativsportart, wie bspw. Radfahren ist auch ok. 2h Radfahren und anschliessend 1h Lauf gemäßigt.. Nur musst du dann das 2. Training entsprechende in den Trainingsplan integrieren und auf die Regeneration achten. Ideal wäre natürlich,wenn du an diesen Tagen dazwischen ein Nickerchen machen könntest ;-) Es ist immer die Frage, was du für Ziele mit dem Training verfolgst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bringt nur sehr wenig an zusätzlichen Fortschritten. Wenn du dich bewegen willst dann würde ich zu einer Alternative raten; Walken, Fahrrad, Schwimmen etwas in der Art. Aber übertreiben muss man es auch nicht, der Körper benötigt Regeneration.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin da anderer Meinung. Was sollte es einem gesunden Menschen schaden, wenn er sich zweimal täglich bewegt? Wir bewegen uns sowieso viel zu wenig. Eigentlich sind wir dafür geschaffen. Sonst müsste jeder Handwerker sich ständig im Übertraining befinden... Natürlich darf man nicht von 0 auf 100 starten, aber wenn man sich langsam herantastet, ist es sicher ohne Probleme möglich.

1-2 Tage pro Woche sollten aber ganz frei sein, ohne Sport.

Natürlich ist es Blödsinn, täglich zwei intensive Einheiten absolvieren zu wollen, dafür ist die Regenerationszeit zu kurz.

Dagegen reichen 8 Stunden nach einem gemütlichen Morgenjog sicherlich aus, um sich so weit zu erholen, dass abends nochmal gelaufen werden kann.

Ich fahre z.B ab Frühjahr oft mit dem Rad in die Arbeit, 25 km hin und abends 25 km wieder zurück, manchmal 4-5x pro Woche. Natürlich nicht Vollgas, sondern im GA1-Bereich. Es tut mir ausgesprochen gut und ich spare mir die eine oder andere Trainingsfahrt nach Feierabend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem wie lange und intensiv Du in der Früh gelaufen bist, kann es sinnvoll sein. Wenn es Dir aber um die Fettverbrennung geht ist es besser wenn Du statt zwei Mal 30 Minuten einmal 60 Minuten läufst, weil der Körper eine Zait lang braucht (ca. 30 Minuten) um in den Fettverbrennungsbereich zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
macbiker 11.12.2010, 10:05

Das ist doch absoluter Blödsinn. Die Fettverbrennung läuft 24h am Tag, 7 Tage in der Woche und 52 Wochen im Jahr.

0

Die Frage ist, wie intensiv Du joggen gehst. Bei leichter bis mittlerer Belastung ist ein zweimaliges Joggen am Tag kein Problem. Bei intensiver Belastung ist eine ausreichende Erholungsphase für den Körper unerlässlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sicher wird es kein Problem sein, wenn du ein paar Dinge beachtest.

Vor allen Dingen müsste man auch wissen ob du auch im Sinn hast abzunehmen zu wollen.

Wenn da wer so das es natürlich sehr belastend werden für deine Gelenke davor würde ich natürlich abraten.

Wenn dein Körper genügend Flüssigkeit und das richtige Essen zu führst viel Mineralien und Vitaminen ,so kannst du weiterhin wenn du es nicht übertreibst und nicht zu arg dein Körper damit belastest, wie gesagt wenn du zum Beispiel zu schwer wirst kannst du mit Sicherheit zweimal am Tag Joggen gehen.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne dir zu Verfügung Gr Michele Angelo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?