Ich bau einfach keine Kondition auf

2 Antworten

Du bist eindeutig Übertrainiert, du musst auch an manchen Wochentagen pausieren, denn die sind genauso wichtig wie das Training

Scherze sollte man als solche Kennzeichnen, manche Leute könnten das sonst für bare Münze nehmen.

0

Ja da läuft was schief, aber das 100% nix mit Übertraining zu tun! Eher im Gegenteil. 10 km in einer Sunde Radfahren? Sorry aber das ist ein Witz und kein Training, 3 x 5km Joggen in der Woche ist gut und schön aber in was für einem Tempo? Wenn das auch eine Stunde dauert ist es spazieren gehen und kein Training. Es ist schon so das nicht jeder zum Sportler geboren ist aber vielleicht hat es auch medizinische Ursachen. Lass mal ein Blutbild machen Aber völlig unverständlich und falsch sind die Beiträge hier zu Übertraining und falschem Ehrgeiz.

"Ein Witz" klingt ziemlich fies. Mir ist es schon klar dass es wenig ist, darum frage ich doch hier. Aber was soll ich machen wenn ich einfach nicht mehr kann? Ich krieg Herzrasen, werde zittrig, mir wird schwarz vor Augen. Ich hab keine hohen Ansprüche, aber ich möchte fünf Kilometer am Stück laufen können und mindestens 20 radeln. Das versuche ich seit zwei Jahren umzusetzen und komm kein Stück weiter.

0
@Zigzag

Ich weiß das klingt nicht nett, ist aber nicht böse gemeint und richtet sich auch nicht an dich sondern an die meistens anonymen Klugscheißer hier die offensichtlich nicht verstehen was du geschrieben hast. Als erstes solltest du mal ausschließen lassen das du ein Problem mit den roten Blutkörperchen hast und evtl. eine Anämie vorliegt. In dem Fall kannst du regenerieren oder trainieren wie du willst, das muss erst behoben werden.

0

Wie kann ich mich perfekt darauf vorbereiten?

Hi!

Seit einigen Jahren ist es mein größter Traum, KSK-Soldat zu werden. Ich möchte da nicht hin, um mit Waffen rumzuknallen, sondern um alles aus meinen physischen und psychischen Fähigkeiten herauszuholen. Mit 17 dürfte ich beim Eignungstest in Calw bei Stuttgart mitmachen. Im Moment bin ich 15, habe also 2 Jahre Zeit, um mich sehr gut auf die physischen Anforderungen vorzubereiten.

Anforderungen u.a.: Sieben-Kilometer-Geländelauf mit 20 Kilogramm Marschgepäck in maximal 52 Minuten , 500 Meter Schwimmen in maximal 15 Minuten, 180 Kilometer Marsch mit 25 kg Gepäck auf dem Rücken in 5 Tagen, 5 Kilometer Marsch mit 25kg Gepäck und 25kg Baumstamm, 6 Klimmzüge im Ristgriff, usw...


Ich gehe jetzt seit 5 Monaten ins Fitnessstudio, um meine Kraft zu verbessern und. um Muskelmasse zu bekommen. Wie kann ich meine Ausdauer verbessern? Soll ich an Trainingsfreien Tagen aufs Laufband gehen? Soll ich dann Intervalltraining machen? Ich kann schon schnell schwimmen, aber wie werde ich dabei noch schneller? Ich habe vor, jedes Wochenende oder alle zwei Wochen, einen 50 Kilometer Marsch mit 25kg Gepäck zu machen. Wäre das sinnvoll? Wenn man einen Baumstamm tragen muss, sollte man den Dan mit den Armen tragen, oder ihn auf das andere Gepäck auf dem Rücken legen? 6 Klimmzüge im Ristgriff sind machbar oder ?

Ach ja, ich trainiere entweder alle 2 Tage GK oder 2 Tage Split und dann Pause(je nachdem was der Trainer sagt). Hier noch ein Video, damit ihr euch vorstellen könnt, wie das da abläuft http://m.youtube.com/watch?v=3Dc1-WabYxk

Sorry, dass es so viel zum Lesen ist, aber ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt

MfG ToTheLIMIT

...zur Frage

Freundin beim Abnehmen helfen 2

Hi,

Ich helfe gerade meiner Freundin beim Abnhemen, habe hierzu auch schonmal eine Frage gestellt. Im Juli wog sie bei einer Größe von 178 cm, noch 107 Kilo. Mittlerweile sind wir bei 90 Kilo angekommen, sprich noch mindestens 12 Kilo müssen weg.

Sie isst am Tag zwischen 1200 und 1400 Kalorien, was zwar eigentlich zu wenig ist, aber durch einige Lebensmittelunverträglichkeiten, und Erkranungen geht zur Zeit leider nicht mehr, bzw. es ist mit dem Arzt so abgesprochen, bis wir genaueres wissen. In den letzten Wochen hatte sie auch keine Mangelerscheinungen, sie ist top fit und da wir ihre Ernährung umgestellt haben, hat sie auch nie Hunger.

Wir haben jetzt mit joggen angefangen, obwohl sie nie Sport gemacht hat, bzw. schon lange nicht mehr, läuft sie ohne Probleme 30-40 Minuten durch. Jedoch ist es nun so, dass sie nicht mehr abnimmt. Das Gewicht bleibt gleich bzw. wird sogar manchmal mehr. Außer wenn wir mal 2 Tage nicht joggen gehen, dann hat sie auf einmal 1 Kilo weniger auf Waage. Nun ist meine Frage, ist das normal? Hatte das jemand von euch schon? Sie ist leider eine Person die sowas leicht frustriert und die dann gleich wieder aufgeben will, weil sie ja nichts abgenommen hat, obwohl sie 5-6 Mal die Woche 30 - 40 Minuten joggen geht.

Ihr Grundumsatz ist zur Zeit bei etwa 1900 Kalorien, + Joggen sind dass dann 2300 - 2400 Kalorien. Sie isst nur 1200 - 1400 am Tag sprich sie spart locker 1000 - 1200 Kalorien am Tag ein, da müsste doch was runter gehen. Liegt es nun am Sport, findet da eine Umstellung statt oder habt ihr eine andere Idee an was es liegen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?