Wie kann man gut auf einen Coopertest trainieren?

Cooper-Test - (laufen, Sportart, Kondition)

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Natur? und warum? 100%
Laufband? und warum? 0%

3 Antworten

Es ist immer die Frage auf welchem Leistungsniveau du gerade bist... Ich hatte auch vor Kurzem eine Eignungsprüfung für ein Sportstudium und wir durften 13min für 3000m brauchen. Da ich aber eh 3x die Woche Fußballtraining habe und die Zeit jetzt auch nicht so unmenschlich war, hat es gereicht einfach so immer mal wieder die 3000m zu laufen.

Ich würde dir raten, einfach mal den Cooper Test zu machen um zu sehen auf welchem Level du dich gerade befindest und dann nochmal nachzufragen

Gruß Marius

Natur? und warum?

Da müsste man jetzt wissen; hast du gute Ausdauer aber bist wenig tempohart? Oder umgekehrt bist du schnell hast aber wenig Ausdauer? Wie schnell wärst du denn jetzt? Je nachdem müsste man einen Trainingsplan erstellen, der Gewicht auf die Ausmerzung deiner Schwächen gerichtet ist.

1,5 Monate sind 6 Wochen. Davon ausgehend, dass Ihr den Coopertest im Sportunterricht nicht ganz unvorbereitet machen werdet, empfehle ich die nun letzten 6 Wochen 3-4 Laufeinheiten die Woche. Davon sollten 2 Einheiten Intervalle von 400m und oder 800m sein. Die 400m z.B. in 65-70sec. mit einer Trabpause von 200m. Das ganze 3mal. Vorher und Nachher 5 min ein- bzw. auslaufen. Um nun 400 oder 800 genau zu messen bietet sich der Sportplatz mit einer Laufbahn an (1 Runde = 400m) und somit bist Du draußen = Natur. Eine Tartanbahn ist hier besser (schneller) als eine Aschenbahn. Die anderen beiden Einheiten sollten in einem gleichmäßigen Tempo gelaufen werden, um die Ausdauer zu stabelisieren und vor allem länger als 3km. Einer davon ruhig langsamer und dafür bis zu 10km.

3000m Lauf Verzweiflung, Wie schaffe ich das endlich?

Hallo Leute, ich hab mir mittlerweile wirklich schon alles durchgelesen und trainiere jetzt schon seid November 09 meine Ausdauer. Vorher habe ich immer nur Schnellkraftsportarten gemacht.

Jetziger stand: - 1 Stunde Laufen schaffe ich ca. 10 km, viel länger kann ich aber auch nicht laufen - 13 min Test 2,75 km mit einer Pause 2,92 km - Eben nochmal gelaufen 1,5 km in 6:25, musste dann anhalten, Beine schlapp gemacht, vielleicht wegen anderem Sonderaining, Kampfsporttraining... und schlechtem Wetter und Wind, wollte das doch heute einmal schaffen und dann schon nach der Hälfe Ende.:(

Ich muss ich Feburauar die 3000m in 13 min schaffen wegen ner Eignungsprüfung, die anderen Sachen sind alle garkein Problem.

Meine Woche:

Mo: Laufen Di: 1.5-2h Krafttraining , Kampfsporttraining 2 Stunden Mi: Laufen, Akrobatiktraining Do: 1,5-2 Stunden Krafttraining Fr: Trampolintraining 2 Stunden Kampfsporttraining Sa: Entweder Laufen oder Kraftttraining So: Laufen oder Krafttraining, je nachdem was Sa war

Kampfsport is jeweils 1 Stunde Kickboxen, 1 Stunde Taekwondo(seid nem halben Jahr jetzt) 3 Laufeinheiten pro Woche im Kampfsport machen wir aber auch Ausdauersachen wie Kniehebelauf z.B.

Laufen teile ich mir so auf: 1: Grundlagenausdauer 1 Stunde 2: Intervall, 4* 2-3 min Limit 3: Test(13 min o. Zieltempo auf Strecke)

Bitte Kritik und Hilfe. Bin verzweifelt.

...zur Frage

Laufen lernen in 6 Wochen?

Hallo liebe Community,

ich habe mich wegen einer Frage angemeldet:

Wir haben heute in der Schule den Coopertest gemacht. Ich (15 m) habe 2.150 m geschaft. Das reicht aber nur für 5 Punkte. (Ich habe mich allerdings verbessert, da ich zuhause nur knapp 2.000m geschaft habe.) Könnt ihr mir Tipps und Tricks bzw. Traningsplan sagen, dass ich in 6 Wochen um einiges besser bin. Mein Wunsch wären zwischn 2.650m und 2.800m, jedoch kann ich verstehen, wenn ich es in dieser Zeit nicht dchaffen kann. Einige miener Mitschüler meinten auch, dass ich nicht richtig laufe, also mit der Ferse zu erst aufkomme und quasi trampele. Könnt ihr mir da auch helfen? Da mir das Laufen aber aber viel Spaß macht, habe ich mir überlegt, ob ich irgendwann mal bei einem Lauf mitlaufen könnte. Könnt ihr mir dafür auch Tipps (oder ähnliches) geben?

Ich weiß das sind viele Fragen, aber schonmal Danke im voraus.

LG Julian

...zur Frage

Für Coopertest trainieren/laufen bei schlechtem Wetter

Hi,

ich hab eine wirklich schlechte Kondition. Beim Coopertest also in 12 Minuten schaffe ich max. 2200 m. Ich bin 17 Jahre alt. Nun möchte ich mind. 2500 in den 12 Minuten schaffen,da ich nächstes Jahr mich bei der Polizei bewerben will. In Moment trainiere ich 3-4 mal die Woche meine Grundausdauer (30 min.). Wie soll ich am Besten vorgehen, um meine Leistung beim Coopertest zu verbessern? Hat jemand von euch schon effektive Methoden dafür benutzt und kann mir dieses nennen? Außerdem wollte ich fragen, was ihr macht, wenn schlechtes Wetter draußen ist. Lauft ihr auch bei schlechtem Wetter? Was für Kleidung trägt ihr dabei? Ich hab mir schonmal fast ne Erkältung nach nur einmal laufen geholt und es tat am Hals extrem weg, weil es windig war und seitdem gehe ich ungern nur mit T-Shirt bei schlechtem Wetter laufen.

...zur Frage

Wie kann ich meine Ausdauer verbessern für einen 2,4km Lauf?

Ich muss für eine Sportprüfung unter anderem einen Ausdauerlauf von 2,4 Kilometer in unter 12 Minuten bestreiten. Das schaffe ich eigentlich, liege meistens so bei 11:40.

Man bekommt jedoch - je schneller desto mehr - Punkte. Ich würde gerne eine Zeit von 11:00 oder ein bisschen weniger schaffen. Ist das zu schaffen in 3 Monaten? Und wenn ja, wie oft und wie sollte ich trainieren?

Habt ihr Tipps, wie ich mich verbessern könnte, ohne zu Laufen? Ich bekomme nämlich durch meine Senkfüße extrem schnell ein Schienbeinkantensydrom (habe aber Einlagen, gute Schuhe etc.) , und ich möchte das vor der Prüfung nicht unbedingt herausfordern!

Gibt es Trainingsmethode mit dem Rad oder Hometrainier?

Mache zur Zeit aber sowieso viel Sport, ca 8-10 Stunden pro Woche, aber eher nichts "ausdauer-spezifisches", außer Aufwärmübungen.

Ich hoffe, Ihr habt ein paar Tipps für mich!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?