extrem schmerzhafte Muskelkater (kein Anfänger/Neuling!)?

1 Antwort

Hi,

na, was Du hast, ist ja kein Muskelkater mehr, sondern ein ausgewachsener Muskeltiger ;-) Da Du beim Arzt warst und medizinisch bei Dir alles in Ordnung ist, kann ich Dich trösten, dass wahrscheinlich fast jeder Sportler mindestens einmal in seinem Leben unter einem starken Muskelkater bishin zur Bewegungsunfähigkeit gelitten hat - besonders nach längerer Sportabstinenz.

Auch wenn Dir die Gewichte, die Du bewegst, als gering erscheinen, so hast Du die Belastbarkeit Deiner Muskeln und Deines zentralen Nervensystems (ZNS) anscheinend überschätzt.

Ich würde den Muskelkater erst einmal völlig auskurieren und dann mit einem moderaten Ganzkörpertraining (20 WH/Satz) neu starten. Dann - je nachdem wie stark der Muskelkater ausfällt - 2 bis 3 Tage pausieren und das Wiedereinstiegstraining drei Wochen beibehalten. Dann dürfte sich auch das ZNS angepasst haben, und Du kannst pö a pö die Gewichte erhöhen, die WH reduzieren und zu Deinem gewohnten Training übergehen.

Wurde denn bei Dir bei der ärztlichen Untersuchung ein Magnesium-, Zink-, Vitaminmangel festgestellt? Ansonsten machen die Supplements wenig Sinn. Du nimmst ja auch nicht vorsorglich eine Schmerztablette, obwohl Du keine Schmerzen hast.

Gruß Blue 

Danke für die hilfreiche Antwort.

Supplements machen immer Sinn, vor allem während der Wintermonate und Grippezeit hab ich mit Vitamin C, D3 und Zink hervoragende Erfahrungen gemacht was Immunsystem angeht. Magnesium macht bei hartem Training auch Sinn wurde mir damals vom Truppenarzt so empfohlen. Da du offensichtlich Erfahrung im Thema Sport hast muss ich ja nicht zusätzlich erwähnen dass nach dem Training das Immunsystem komplett im Keller ist. ;)

Eine Schmerztablette ist kein Supplement sondern ein Medikament. Daher hinkt der Vergleich etwas. ;)

0
@elmaton

Zuviel tut bekanntlich selten gut. Und um beim Beispiel Magnesium zu bleiben: wenn der Körper über genügend Magnesium verfügt und man sich durch Supplements zu viel davon zuführt, kommt es, wenn man Glück hat, "nur" zu Magen-/Darmproblemen. Wenn man Pech hat zu Muskelschwäche oder Abfall des Blutdrucks. Ich wollte Dich nicht kritisieren, sondern nur zur Vorsicht raten.

0

Was möchtest Du wissen?