Warum kommt der Muskelkater zu unterschiedlichen Zeitpunkten?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Muskelkater ist eine Verletzungsform. Durch eine ungewohnt hohe Muskelbelastung kommt es hier zu kleinen Mikrofaserrissen. Diese Faserrisse entzünden sich und füllen sich anschließend mit Gewebswasser. Die Fasern schwellen dadurch leicht an was dann den Dehnungsschmerz den wir als Muskelkater wahrnehmen hervorruft. Der Stoffwechselprozess dieser Abläufe ist zeitlich gesehen von Mensch zu Mensch unterschiedlich, so das es hier auch zu zeitlichen Verzögerungen in der Muskelschmerzwahrnehmung kommt. In der Regel tritt der Muskelkater aber schon am Folgetag der hohen Belastung auft. Also ca. 12-24 Stunden danach.

Was möchtest Du wissen?