Warum kommt der Muskelkater zu unterschiedlichen Zeitpunkten?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Muskelkater ist eine Verletzungsform. Durch eine ungewohnt hohe Muskelbelastung kommt es hier zu kleinen Mikrofaserrissen. Diese Faserrisse entzünden sich und füllen sich anschließend mit Gewebswasser. Die Fasern schwellen dadurch leicht an was dann den Dehnungsschmerz den wir als Muskelkater wahrnehmen hervorruft. Der Stoffwechselprozess dieser Abläufe ist zeitlich gesehen von Mensch zu Mensch unterschiedlich, so das es hier auch zu zeitlichen Verzögerungen in der Muskelschmerzwahrnehmung kommt. In der Regel tritt der Muskelkater aber schon am Folgetag der hohen Belastung auft. Also ca. 12-24 Stunden danach.

Oberschenkel dicker durch Muskelaufbau--falsches Training?

Bin mir gerade unsicher, was mein training angeht. Hauptziel ist Fettabbau,aber gegen ein paar Muskeln habe ich natürlich auch nix:-)

Muskelaufbau macht mir auch mehr Spaß und so trainiere ich fleißig u.a. an Beinpresse ect. Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass meine Oberschenkel nicht schlanker werden, sondern muskulöser, aber ungleichmäßig. (Dellen) Das sieht nicht so schon aus :(

Ist Muskeltraining an den Beinen nun generell falsch, wenn man da abnehmen will? Oder dauert es einfach eine Weile, bis sich auch mehr Fett abbaut???

Mein Training sieht meist so aus: ca. 40 Min. Ausdauer(crosstrainer), danach 40 Min. Kraft. Ich habe zwar auch schon gehört,dass man das eher umgekehrt machen soll,aber da gibt es wohl verschiedene Meinungen.....

Soll ich das mit dem Krafttraining jetzt lassen/weniger machen, wenn ich vorrangig abnehmen will?

Würde mich sehr über Antworten freuen :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?