Was ist besser vorm Sport: Müsli oder ein belegtes Toastbrot?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also so kurz vorm Sport könnte ich persönlich beides nicht vertragen. Wenn ich wirklich unbedingt was essen muß bevor ich los laufe, dann ist das bei mir ehr ne Banane, ein Schokoriegel oder ich trinke ne Apfelschorle oder so. Generell sollte man so kurz vorm Sport allerdings nichts essen, da der Körper sonst zu stark mit dem Verdauungsprozess beschäftigt ist und somit die Leistungsfähigkeit um mindestens 30 % verringert ist.

Im Prinzip ist es egal, was man vorher ißt. Da der Körper es nicht sofort verbrennt. Beides ist somit das Richtig.

Am besten ist immer das, womit man selbst am besten zurecht kommt. Es kommt aber auch auf die Sportart drauf an. Vor einem Lauf würde ich ehr zu dem Toastbrot greifen, aber nicht nicht mit fettiger Wurst oder Käse. Lieber mit Marmelade oder mit Honig. Müsli vor dem Lauf kann ich nicht empfehlen, da es schwer im Magen liegt und der Körper enorm mit dem verdauungsprozess beschäftigt ist.

Am besten ist es, wenn man zu Obst greift. Eine Banane sättigt gut und hat auch viele Kolenhydrate.

Man sollte sein Training aber so planen, dass genügend Zeit zwischen dem Essen und dem Training liegt. So kommt es nicht zu problemen.

besser ist das, womit du dich wohler fühlst. ich könnte vor dem sport keinen toast essen, und wenn es dir um gesunde ernährung geht, ist wohl auch das müsli zu bevorzugen, denn so ein schinken-käse-toast hat ganz schön viel fett und wenig bis keine ballast-stoffe (je nach verwendeter brotsorte).

Hallo binchen, essen direkt vor dem Sport vertragen nicht alle. Ich würde mal probieren, nichts zu essen und zu schauen, ob es nicht auch ohne geht. Die Verdaulichkeit der von die genannten Dinge sind halt nicht so gut und könnten zu Magenproblemen beim Sport führen.

Was möchtest Du wissen?