Was ist besser vorm Sport: Müsli oder ein belegtes Toastbrot?

4 Antworten

Im Prinzip ist es egal, was man vorher ißt. Da der Körper es nicht sofort verbrennt. Beides ist somit das Richtig.

Also so kurz vorm Sport könnte ich persönlich beides nicht vertragen. Wenn ich wirklich unbedingt was essen muß bevor ich los laufe, dann ist das bei mir ehr ne Banane, ein Schokoriegel oder ich trinke ne Apfelschorle oder so. Generell sollte man so kurz vorm Sport allerdings nichts essen, da der Körper sonst zu stark mit dem Verdauungsprozess beschäftigt ist und somit die Leistungsfähigkeit um mindestens 30 % verringert ist.

Am besten ist immer das, womit man selbst am besten zurecht kommt. Es kommt aber auch auf die Sportart drauf an. Vor einem Lauf würde ich ehr zu dem Toastbrot greifen, aber nicht nicht mit fettiger Wurst oder Käse. Lieber mit Marmelade oder mit Honig. Müsli vor dem Lauf kann ich nicht empfehlen, da es schwer im Magen liegt und der Körper enorm mit dem verdauungsprozess beschäftigt ist.

Am besten ist es, wenn man zu Obst greift. Eine Banane sättigt gut und hat auch viele Kolenhydrate.

Man sollte sein Training aber so planen, dass genügend Zeit zwischen dem Essen und dem Training liegt. So kommt es nicht zu problemen.

Essen vor dem Laufen?

Hallo,

wenn ich eine Mahlzeit zu mir genommen habe, die etwa 2000-2200 kcal enthält und ich 15-20 Minuten danach sofort joggen gehe, werden die Kalorien dann gleich verbraucht oder was passiert wirklich damit?

Freue mich auf Antworten:)

...zur Frage

Mit 15 Jahren Fußball anfangen als Anfänger?

hallo ich bin sehr schlecht in sport bin nicht übergewichtig bin aber sehr oft am pc und ich wollte sportlicher werden und fragen wie schnell man mittelmäßig sportlich wird. fußball kann ich auch nicht gut spielen deswegen macht man sich über mein spielstil lustig z.B. ich schieße mit pike und im tor habe ich angst vorm ball und ich wollte besser in fußball werden. bin ich zu schlecht um ein verein beizutreten?

...zur Frage

Training hat einfach keinen Sinn mehr..

Ich gehe jetzt seit 2einhalb jahren 3mal die woche ins Fitnessstudio. Ich habe zwar Gewicht dazu bekommen, aber trd sieht man gar nichts bei mir. Ich bin sozusagen ein Lappen, ein Strich in der Landschaft, sone leute die auf der Strasse gerne mal vermöbelt werden. Ich esse soviel, dass meine Eltern denken ich hätte Fresssucht, ich esse morgens 50g Haferflocken mit 2 Toast, nehme zur schule 6 Brötchen mit, die ich inmerhalb von 5 Stunden aufesse, danach gibts noch mittag, zuhause ess ich 100g haferflocken mit 2Joghurts, abends nach dek training putenfleisch und whey.

Andere in meiner Klasse haben viel mehr Muskeln als ich, obwohl ich ins Fitnessstudio gehe. Ich werde immer gefragt wo denn meine muskeln bleiben, und das Frage ich mich auch... In sport in der schule, stosse manche mit 9kg kugeln 8.46m obwohl sie den ganzen tag vorm pc hängen, und ich mit einer 8kg kugel gerade mal 7.20.. Sie haben einfach viel mehr muskeln und kraft obwohl sie dauerhaft vorm pc sitzen, ich hab das auch mal gemacht, aber damit aufgehört weil ich was für meinen Körper tun wollte. ABER ES TUT SICH EINFACH NICHTS.

Ich weiß nicht was ich tun soll.

...zur Frage

Ausdauer oder Krafttraining?

Hallo liebe Sportler,

hab da mal ne Frage - habe auch viel gegoogelt aber nichts direkt für mich zutreffendes gefunden. Also, ich habe folgenden Wunsch: Ich möchte meinen Körper definieren und Muskelmasse aufbauen. Ich bin 167cm und wiege 51/52kg. Bin grundsätzlich auch rundum zufrieden, nur fände ich einen "muskulösen" Körper irgendwie schöner. Ich will keine Bodybuilderin werden aber wie gesagt, überall leichte Ansätze, alles straffer.... das wäre toll. Nun mache ich seit fast 2 Jahren Sport. Hauptsächlich joggen, Rad fahren aber auch Krafttraining. Eine Trainingseinheit sieht so aus, das ich ca. 30min. Ausdauer mache und dann diverse Übungen an Geräten. Ist dieser Mix so ok oder sollte ich nur noch Krafttraining machen? Durch den vielen Ausdauersport habe ich auch seitdem ich angefangen habe bis vor einem halben Jahr ca. 5-6 kg. abgenommen. Gewicht verlieren will ich nun aber eigentlich nicht mehr. Ernähren tu ich mich gesund. Morgens Kohlehydrate wie Müsli oder Toast mit Nutella und Kaffee, Mittags oft nur belegtes Brot da ich viel arbeite oder manchmal auch einen Salat. Nachmittags gern mal einen Joghurt oder eine Banane und Abends dann nochmal Salat oder gedünstetes Gemüse mit Pute/Huhn, Rührei,2xpro Wo.Nudeln,sonstiges Gemüse und am WE auch mal ne Pizza. Ach ja, gehe ca. 3x/Wo. zum Sport. Was kann,soll,muss ich ändern??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?