Essen vor dem Sport. Haferflocken zb.?

1 Antwort

2-3 Stunden vor dem Training kannst du problemlos eine Kohlenhydratreiche Kost zu dir nehmen. Bis du mit dem Training beginnst belastet dies deinen Magen nicht mehr großartig. Brote kannst du zwar auch essen, aber die halten nicht lange vor. Haferflocke sehe ich hier als sinnvoller an, da sie dir längerfristig Energie bieten. Unmittelbar vor dem Sport kannst du noch kleine Snacks wie Banane, Trockenobst oder auch einen Riegel zu dir nehmen. Wichtig, das Trinken auch nicht zu vergessen.

Eine Frage zum Muskelaufbau

Hey, Leute =) Ich habe jetzt vor einiger Zeit angefangen, ins Fitnessstudio zu gehen. Ich mache - da ich Anfänger bin - ein Ganzkörpertraining (8 Muskelgruppen)

Heißt ich Trainiere 3x die Woche ( Mo, Mi, Fr)

Brust - Schultern - Rücken - Bauchmuskeln - Beine - Bizeps - Trizeps - Seitliche Bauchmuskeln

in einer Trainingseinheit. Habe am darauffolgenden Tag nach dem Training eigentlich immer Muskelkater, der ist jedoch am nächsten Trainingstag weitgehend wieder weg.

Im Moment esse ich soweit es geht - gesund.. (Frühstück Brot mit Käse, vormittags eine Banane, Mittags(12 Uhr) mageres Fleisch, Nudeln oder Reis, damit ich um 3 weder hungrig noch voll zum Training gehen kann..

Nach dem Training ein Eiweissshake (enthält 90g Eiweiss) Nach dem Heimkommen zum Beispiel gebratene Nudeln mit Ei ..Vorm Bettgehen ein Snack ( Brot oder Magerquark mit Nüssen) Ich bin 1,85m groß mit ca 75 Kilo.

Meine Fragen sind jetzt Folgende: Damit ich Muskelmasse aufbauen kann, benötige ich ja einen Kalorienüberschuss.

- Ist dieser mit einer Ernährung wie meiner gegeben?(bin eher der Typ der essen kann was er will und nicht zunimmt)
- Mache ich irgendetwas Falsch?
- Gibt es verbesserungsvorschläge oder Tipps wie man am besten anfängt?
...zur Frage

Trainingsplan + Ernährung als Anfänger vom Muskelaufbau richitg?

Hallo Liebe Community,

ich habe vor 3 Wochen mit dem Krafttraining angefangen im Fitnessstudio. (Bin 17 Jahre alt, 88kg, 1,84m).

Ein Freund, der schon 2 Jahre trainiert, von mir hat mir einen Trainigsplan gegeben der da wäre:

Montag = Ruhetag, Dienstag = Ruhetag, Mittwoch = Brust, Trizeps, Schultern, Donnerstag = Ruhetag, Freitag = Rücken, Nacken, Bizeps, Samstag = Ruhetag, Sonntag = Bauch, Beine, Po, + an jedem Tag Cardio Training (da ich noch mein Fettanteil etwas reduzieren muss)

Für jede Muskelgruppe sind es 3-4 Übungen mit 3 Sätzen jeweils 10 Wiederholungen.

Ich wollte euch fragen ob es so in Ordnung ist? Und muss ich meine Ernährung extra darauf anpassen auf viel KH und EW? Also es ist selbstverständlich das man Eiweis und Kohlenhydrate zusich nimmt wenn man trainiert aber ich mein muss ich jetzt jeden morgen Haferflocken essen oder kann ich auch mal ein Brot mit Käse essen. (ich esse nichts süßes oder ähnliches wie burger, pizza usw.)

...zur Frage

Muss man Brot und Müsli essen?

Ich ernähre mich hauptsächlich von Obst und Gemüse, Brot und Nudeln mag ich gar nicht. Reicht es bei einem relativ hohen Sportpensum (6 x pro Wo á 2 Stunden) aus wenn man eben nur Obst, Gemüse, Fisch und Nüsse, Trockenobst isst? Reis gibts 1 x pro Woche. Fühle mich fit dabei, aber wär es für die Regeneration besser Reis zu essen?

...zur Frage

Was essen um direkt nach Schule trainieren zu können?

Hey Leute, also ich muss in der Woche leider immer direkt nach der Schule trainieren aus Zeitgründen. Ich muss morgens um 7 aus'm Haus und Schule endet um 16:15.(12. Klasse ist schon super..) Pausen sind leider nur 5 Minutenpausen, in denen man dann von Raum zu Raum rennt oder 2 mal 15 Minutenpausen, in denen man dann auch nicht sooo viel Zeit hat um irgendwie groß das Essen anzufangen, selbst wenn ich was dabei hätte. So, ich geh in der Woche 3-4 trainieren (variabler 4Split) Meine Frage: Da ich gerade in der Defi-Phase bin, liegt das was ich an Kalorien zu mir nehmen will an solchen Tagen bei ungefähr bei 2800 kalorien. (Gesamtumsatz:3500) Wie soll ich das mit dem Essen machen, wenn ich dann um ungefähr 16:40 mit dem Training anfange? Irgendwie versuchen mir morgens um 6:30 Haferflocken reinzuhauen?? Oder doch mal was mitnehmen und dann in den 15 Minuten pausen verschlingen? Ist es sinnvoll, vielleicht direkt ein Intermittent Fasting draus zu machen, und dann nur mit nem Whey+Creatin Shake vor dem Training und keinen Kohlenhydraten die 1,5 Stunden Training durchzuziehen? Ich denke eigentlich nicht.. Oh und ich bin nicht so der Fan von fettigem Kram wie Käse Mayo Broten oder sowas in der Art wie ich es auf einigen Foren schon gelesen habe :') Naja egal, ihr wisst worauf ich hinaus will. Freue mich auf Antworten und Empfehlungen :) Danke im Voraus

...zur Frage

Wie schaut die richtige Ernährung nach dem Krafttraining aus?

Hallo! Ich mache seit ca. einem halben Jahr Krafttraining mit großem Erfolg & viel Spaß. Allerdings reicht es mir nicht mehr nur durch Training meine Fitness, mein Aussehen und meine Gesundheit zu verbessern, sondern ich möchte auch meine Ernährung ein wenig anpassen. Mir ist bewusst, dass Proteine in den 48h nach dem Training wichtig sind, aber was genau kann ich denn da essen? Spinat, Käse, Eier? Hat jemand gute Ernährungstipps oder konkrete Rezepttipps?

...zur Frage

Welche Brotzeit sollte man zum Wandern mitnehmen?

Was für eine Verpflegung bietet sich zum Wandern an. Neulich habe ich gelesen, "schwere" Vollkornbrote mit Salami oder Käse wären ungeeignet, da sie im Magen liegen lange brauchen um Energie zu liefern und viele Kalorien aufweisen. Was wäre eine gute Alternative?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?