Wurst/Käse direkt nach dem Sport?!

3 Antworten

Ich würde an deiner Stelle so kurz vor dem Schlafehgehen keine feste Nahrung mehr zu mir nehmen. Nicht ob der Fettverbrennung, sondern weil die Verdauung den Schlaf stört. Ein kleiner Eiweißshake hingegen wäre ideal, auch weil der die Regeneration unterstützt.

Wenn du allerdings Fett abbauen willst, warum isst du so viele KH? Damit bremst du deine Fettverbrennung aus.

ich habe nicht mal geschrieben das ich viele Kohlenhydrate esse aber ich will mich nicht irgendeiner low carb diät unterziehen mit 16 da ich noch im wachstum bin, ich will einfach gesund und langfristig abnehmen ohne irgendwelche verbote und auch diese ernährung über längere zeit beizubehalten, low carb könnte ich niemals mein ganzes lebenlang machen

0

Dürfen tust du das schon und eine halbe Scheibe Käse bzw. Wurst hat ja nun keinen all zu großen Nährwert. Das bringt deinen Kalorienesamttagesbedarf nicht all zu sehr durcheinander. Sinnvoller fände ich aber eine Eiweißreiche Mahlzeit in Form von Magerquark mit Obst. Oder etwas Putenfleisch mit Salat zb. oder halt nur Salat / Obst / Gemüse. Da mußt du einfach ausprobieren was du am besten vor dem Schlafen gehen noch essen kannst.

ja iss Wurst

Muskelaufbau und Fructose!

Hallo, ich habe mal eine Frage & hoffe ihr könnt mir da vielleicht weiter helfen.

Ich mache zur Zeit Diät und zudem Muskelaufbau (alle 2 Tage) und mich beschäftigen ein paar Fragen zu dem Thema.

Ich habe gehört, viele Leute die Fett abbauen und Muskeln aufbauen wollen, verzichten konsequent auf Kohlenhydrate. Diesen Weg würde ich gerne umgehen, da mir ohne Kohlenhydrate komplett die Energie fehlt. Da ich vegetarisch bin, kann ich kein Fleisch essen, um Eiweiß aufzunehmen und Käse mag ich leider auch nicht. Naja und 2 Liter Milch machen sich etwas unpassend auf meinem Diätplan. Deshalb esse ich nun seit einiger Zeit 500g Magerquark etwa 2 Stunden vor dem schlafen gehen. Allerdings pur, und wenn ich dies noch einmal tun muss, kommt mir das ko**en!!! Ich möchte den Quark gerne mit einem Becher Optiwell Himbeer Fruchtjoghurt und etwa 250g TK-Himbeeren, sowie Süßstoff verfeinern, damit ich das Zeug überhaupt noch runter krieg.

Was ich mich jetzt frage ist:

  1. Kann der Fruchtzucker in den TK-Himbeeren und im Fruchtjoghurt, der ja nunmal gleich Kohlenhydrate ist den Muskelaufbau trotz der durch den Magerquark hohen Eiweißaufnahme hemmen?

  2. War mein Krafttraining also quasi völlig umsonst, weil ich am Abend noch Kohlenhydrate zu mir genommen habe, was man ja eigentlich nicht tun sollte?

  3. Sollte ich die Magerquark Mischung lieber einfach ca. 5, statt 2 Stunden vor dem Schlafen gehen essen und danach einfach nichts mehr? Habe ich dann in der Nacht trotzdem genug Eiweiß, um den Muskelaufbau zu unterstützen?

  4. Reicht es, wenn ich nur an den Tagen wo ich Krafttraining mache so eiweißreich esse und an dem einen Tag dazwischen eher Kohlenhydrate... oder muss ich jeden Tag so viel Eiweiß zu mir nehmen? Mit 500g Magerquark nehme ich etwa 60g Eiweiß zu mir und ich wiege 54 kg. Ist das dann ausreichend?

Die Fragen mögen sich ziemlich blöd anhören, aber ich bin da wirklich am grübeln manchmal^^ und wenn ich das google, komme ich immer auf sich teilende Meinungen.

Achja und wie steht es mit Süßstoff? Es wurde ja angeblich nachgewiesen, dass Süßstoff keine Insulinausschüttung bewirkt, weswegen der abends auch ziemlich harmlos sein dürfte, richtig?

Danke schonmal im Vorraus!

AnniLuu

...zur Frage

Beim Kraft- / Fitnesstraining starke Müdigkeit (mit gähnen usw) und Erschöpfung durch mangelhafte Sauerstoffversorgung (evtl allg. Stoffwechsel)?

24 Jahre alt, 1,80 cm, 68 kg

Ich mache Sport seit ich 5 Jahre alt bin und weiß ziemlich genau wie es sich anfühlt Sport zu machen. Seit ca. 2 Jahren mache ich nun nur noch Fitness und Krafttraining (ohne Geräte), da mein Knie seit dieser Zeit nichmehr so recht will (in Bearbeitung :-P).

Nun ist das Problem seit knapp einem Jahr, dass ich wirklich beim Sport einschlafe. Meistens so nach 20-30 min, sodass ich einfach die Gewichte weglegen muss und mich im Endeffekt hinlegen und meistens wach aber ohne einen Finger zu krümmen so eine halbe Stunde liege bis ich wieder aufstehen kann.

Da wurde dann eine ganz leichte Schilddrüsenunterfunktion gefunden, mit Tabletten ausgeglichen aber ohne Effekt auf das Problem. Entzündliche Erkrankungen des NS wurden nun auch ausgeschlossen.

Mit so einem Problem überlegt man natürlich immer weiter wenn keine Lösung kommt. Deswegen hat mich eine Ärtzin auf die Idee gebracht dass ich vielleicht einfach zuviel auf einmal mache. Das kam mir erstmal total absurd vor, da ich ja weiß wie viel ich vorher gemacht hab und so. Aber vielleicht ist es möglich dass so etwas wie die Sauerstoffaufnahme in den Muskeln so stark abgenommen hat wegen meiner Knieverletzung? Also weil ich ja nicht mehr laufen (rennen) kann? Allerding fahre ich sehr viel Fahrrad im Alltag und zwischendurch mal Touren und so und da ist es nie ein Problem mit dem müde werden. Erst bei dieser starken Muskelbelastung beim Krafttraining.

Ich schwitze dann auch nicht (nicht so wie eigentlich angemessen), werde nicht so richtig warm und hab das Gefühl das mein Kreislauf (was auch immer das genau ist) nicht "in Schwung kommt".

Falls jemand eine Idee hat was ich ausprobieren könnte oder sonstwas wäre ich sehr dankbar.

Schönen Gruß und Danke,

Maurice

...zur Frage

Wieso verliere ich kein Fett/Gewicht? 5 wochen diät, aber kaum sichtbare Veränderung!?

Folgendes: Ich habe vor fast 5 Wochen beschlossen, abzunehmen und als Ziel gesetzt, von ca. 14% Körperfettanteil auf 10-8 % zu kommen. Bisher jedoch kaum Erfolg!

KÖRPERLICHE ANGABEN: männlich, 23Jahre, 80kg, 182cm groß, ca. 14% KFA

KÖRPERLICHE AKTIVITÄTEN: 3 Tage die Woche jeweils 5 Stunden schwere Körperliche Arbeit (tägl. ca. 2370kcal + ggf. Sport z.B. 40min Joggen = +530kcal)4 Tage die Woche hauptsächlich sitzend, aber auch immer wieder in Bewegung. (tägl. ca. 1730kcal + + ggf. Sport)Ich betreibe min. 5x die Woche Sport, u.a. Joggen, Krafttraining, Boxen.

ERNÄHRUNG: Vegetarisch, ausgewogen und gesund. Trinke nur Wasser.Frühstück: 120-150g Haferflocken, 250-300ml Sojamilch natur, 1 Banane 1 Apfel (ca. 800kcal)Mittagessen: meistens Vollkornprodukte + Gemüse + Tofu (ca. 800kcal)Snack: Eiweißshake mit Wasser und 100ml Sojamilch oder Kokosmilch ( ca. 150-180kcal)Abendessen: Z.B Eiweißvollkornbrot/Eier/Gemüse/Käse/Tofu (max 500kcal)

Vor der Abnehmdiät gleiche Ernährungsweise, jedoch höhere kcal Einnahme. Ich achte darauf, min 120g Eiweiß pro tag einzunehmen, oft auch etwas mehr, je nach Sportlicher Leistung. Esse gelegentlich auch gesunde Fette, Avocado/kokosmilch)

Mein Anfangsgewicht war bei ca. 80,5kg, jetzt nach fast 5 Wochen erst bei 79,7kg und sichtlich habe ich am Bauch z.B. garnicht abgenommen. (siehe Bilder)

Was mach ich falsch, bei dem Plan müsste ich doch schon etwas mehr Erfolge sehen können? Hat da jemand Erfahrung und kann mir Tipps geben? Wäre ich sehr dankbar, möchte das lästige Fett am Bauch loswerden.

...zur Frage

Abnehmen + Muskelaufbau? Kohlenhydrate oder Kcal? Oder einfach eiweißreich?

Sooo jetzt hol ich mir doch mal tipps zum Abnehmen von euch :) ich hab hier schon andere ähnliche fragen angeschaut, bloss war da leider nie wirklich antworten auf meine frage ....

Ich hab in letzter zeit des öfteren gelesen das es bei abnehmen nich auf die Kohlenhydrate ankommt sonder auf die menge der Kcal, also hab ich mehrere kcal verbrauchs rechner im inet aufgesucht und bei meinem gewicht kammen dann meist die selben werte raus min. kcal verbrauch 1000-1400 kcal max. kcal verbrauch 2500-3000 kcal so da auch meine frage !

  1. frage : ist das wirklich sinnvoll ? sollte ich abends wirklich auf kohlenhydrate verzichten ? komplett low carb schaff ich nicht ..... da bekomme ich heisshunger auf nudeln und co..... auch heisshunger attacken sind bei mir ein problem ..... ich futtern da immer ne fertig semmel oder sonstiges

  2. frage : Ich versuch relativ viel salat zu essen..... bekomm da auch immer wieder hunger ...... sollte ich einfach durchhalten oder is salat eher weniger als hauptmahlzeit gedacht ? Wie sieht es mit bohnen oder meis in salaten aus, falls ich auf KH achten sollte ?

  3. frage . Schlechte KH ist ja vorallem Zucker !!! aber wie sieht es mit fruchtzucker aus ? ist obst essen ok ? bzw smoothies ? ich mach mir immer einen mit ein paar beeren , eine banane und ein grossen schluck 100% orangen saft, mehr nicht .... ist das ok oder sollte ich bei fruchtzucker auch vorsichtig sein ?

  4. frage : ich esse in sachen nudeln hauotsaechlich vollkorn aber wie sieht es bei reis aus ? sollte ich da auch vollkorn reis essen oder tuts da auch der normale beutel reis ? da hab ich halt viel unterschiedliches gehoert :/

  5. frage : da ich 100kg wiege und mann ja ca pro kg körpergewicht 2g eiweiß zu sich nehmen soll, ist meine frage wie ich das schaffen soll am tag 200 g eiweiss zu mir zu nehmen ??? ich schaff das nich wegen den gesamt kcal die ich nehmen darf ..... aber auch da hab ich mal gelesen das ich da sowieso mehr essen sollte wenn ich am muskeln aufbauen bin ...... ich wuerde zwar erstmal zunehmen aber nach einer gewissen zeit wuerde ich dann durch die richtige ernährung und den verbrauch fuer aufbau sogar abnehmen , stimmt das ?

  6. frage (gehoert eig noch zu 5.) : was ist gut für ne eiweiss reiche ernährung ? ich weiss halt die grundlegenden dinge wie puten/huehnerfleisch, quark usw aber was noch ? eier sind zwar auch gut aber haben viel fett oder ? das selbe gilt ja auch fuer joghurt und käse oder ? ich ess gerne mal mozarella, ist das ok ?

ich bedanke mich jetzt schon mal für den fall das ihr wieder so hilfsbereit seit wie letztes mal :D und bitte wieder nich so auf schreibfehler achten , danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?