Wird der Nachbrenneffekt durch das Essen unterbrochen

3 Antworten

ich hab auch mal gehört das die fettverbrennung ausgeschaltet wird wen man nach dem trainig was isst aber ich bin mir nicht sicher wen du richtig großen hunger hast ess doch einen apfel oder eine karotte nimmt ein bisschen den hunger weg und hat nicht viel kalorin.

Mir hat dazu einmal jemand gesagt:"Mindestens zwei Stunden nach dem Training nichts essen. Der Körper würde anderenfalls sofort die Fettverbrennung ausschalten und sich auf die zugeführten Kohlenhydrate stürzen". Ich möchte für die Richtigkeit dieser Aussage aber nicht die Hand ins Feuer legen. Vielleicht gibt es noch Anmerkungen von anderen.

Bei dem Nachbrenneffekt handelt es sich um eine vermehrte Stoffwechselaktivität die noch einige Stunden nach dem Training anhält. Der Körper arbeitet hier also noch etwas auf Hochtouren. Eine Essenaufnahme nach dem Sport beeinträchtigt diesen Nachbrenneffekt nicht nachhaltig. Zumindest nich nach meinem Lehrmittelstand. Primär ist in Punkto Fettreduzierung wichtig das man mehr Kalorien verbrennt als man dem Körper zuführt. Wann die Mahlzeiten jetzt eingenommen werden ist dabei egal. Die Gesamttagesbilanz ist entscheidend. Nach dem Training ( Ausdauertraining ) bietet sich komplexe Kolenhydrate wie Reis, Nudeln, Vollkorn an um den Kohlenhyratspeicher wieder etwas aufzufüllen. Das Ganze kann man mit Gemüse, Salat oder Obst kombinieren. Mageres Fleisch oder Fisch bieten dir Fettarme Eiweißstoffe. Wobei es hier natürlich die Menge ausmacht. Mehrere kleine Mahlzeiten sind immer sinnvoller als drei Große.

Was möchtest Du wissen?