Das selbe Essen zweimal am Tag in Ordnung?

4 Antworten

für den insulinspiegel nach dem training wären 100g trauben oder eine banane viel effizienter. beides liefert zudem auch noch andere stoffe wie vitamine und mineralien. die banane hat unter anderem kalium, das für den herz-- und muskelstoffwechsel notwendig ist.

ich frage mich gerade, wieviel chicken nuggets du essen müsstest, um "genügend protein" zu essen. chicken nuggets bestehen zu fast der hälte aus panierung.

gut und schnell verwertbare kohlenhydrate liefern unter anderem mango, banane, traube, kakifrucht (persimon, sharon) und auch ananas. 

wenn du die KH zum training verfügbar haben willst, solltest du immer kombinieren. kurzkettige, mittelkettige, langkettige.

nudeln sind da eher kontraproduktiv. 2 scheiben vollkornbrot und 250g kohlenhydratreiches obst. belastet das verdauungssystem nicht unnötig und liefert schnell energie.

nach dem training die nudeln mit eiweiss kombinieren ist sinnvoll. als eiweissträger kann ein shake dienen, putenbrust und hähnchen (unpaniert) liefern viel biologisch hochwertiges eiweiss. magerquark ist mit c.a. 15g protein je 100g wunderbar, eier enthalten immerhin noch 7g protein je ei. tofu und käse sind ebenfalls - neben hülsenfrüchten als proteinlieferanten geeignet.

kohlenhydrate in kurzkettiger form werden in der leber gespeichert.

Das selbe Essen 2x am Tag ist wahrscheinlich nicht optimal, aber auch nicht schlimm. Solange das von dir so bezeichnete Essen in Ordnung ist! Gummibärchen sind kein Essen. Nudeln mit Chicken Nuggets sind grenzwertig - das 2x täglich zu essen, entspricht keiner optimalen Sportlerernährung. Da dadurch ja auch ein anderes vollwertiges Essen mit den notwendigen Mineralien, Ballaststoffen, Vitaminen und Spurenelementen usw. vom Speiseplan verdrängt wird.

Essen vor oder Essen nach dem Training:

es kommt darauf an, was du zeitlich unter "vor" und "nach" meinst. 30 Minuten vor dem Krafttraining machen Nudeln keinen Sinn, da die Zeitspanne zur Aufnahme der KH in den Muskel zu knapp ist. Redest du von mehreren Stunden, oder wie die Läufer vor einem Wettkampf sogar von einem Tag, dann ist es sinnvoll. Vorausgesetzt die Muskulatur ist nicht bereits ausreichend mit KH gesättigt. Im anderen Fall wirst du von weiteren KH nur fett und besonders bei gefüllten Glykogenspeichern der Muskeln fördert ein erneuter Insulinpeak nach heutigem Wissensstand das Entstehen von Diabetes erheblich.

Was hast du denn immer mit den Gummibärchen nach dem Training? Wenn du einen erhöhten Insulinspiegel anstrebst, dann mach das optimalerweise mit normaler Nahrung oder jedenfalls mit Proteinpulver (ca. 20-25 Gramm Whey ergeben auch einen Insulin-Peak). Auf keinen Fall mit Gummibärchen; es wird dir doch klar sein, dass das als Essen nichts taugt??? Ausserdem haben die Nudeln ebenfalls genügend KH und die wirst du ja nicht 2x kochen, sondern die von vor dem Training weiter essen, so dass es zu keiner großen zeitlichen Verzügerung kommt.

1

Doch die Gummibärchen werden schnell absorbiert und kommen schnell in den glykogenspeicher und 3mal in der woche 50g gummibärchen zu essen wird denk ich kein problem

0

Wer Gummibärchen als sinnvoll erachtet, weiß leider nicht wovon er redet. Die haben Zucker (belastet Leber und BSD) und keinerlei Nährwert!! Es geht nicht nur um Kalorien, sondern woraus diese bestehen!!! Mit GB erreicht man nur, dass der Blutzucker verrückt spielt, mehr nicht. Um gesunde Nahrungsmittel zu verstoffwechseln, brauchts keinen hohen Insulinwert! Auch wenn die Proleten in den Studios nicht müde wetden, diesen Schwachsinn zu verbreiten.

6 Wochen kein Muskeltraining, Auswirkungen?

Hallo, Ich gehe in den Sommerferien für 6 - 7 Wochen in den Urlaub. Das Problem ist, das ich keine möglichkeit habe in ein Fitnessstudio zu gehen. Tagsüber arbeite ich 8 Stunden in einer Tauchschule. Was kann ich tun das sich meine Muskeln nicht so schnell abbauen? Natürlcih werde ich jeden 2 Tag versuchen bisschen zu trainineren ( liegestütz etc ). Und wie lange werde ich benötigen um meine Fortschritte wieder aufzuholen? Gruß Scorp.

...zur Frage

Unzufrieden mit meinen Trainingserfolgen im Fitnessstudio

Hey Community,

habe mich gerade auf dieser Plattform angemeldet und habe eine Frage zum Muskelaufbau.

Erstmal kurz zu mir: Ich bin männlich,23,187cm groß und wiege 74kg und wirke auf mich und meine Freunde wie ein 'Lauch'.(Habe allerdings trotzdem immernoch ein wenig Bauchfett)

Da ich das ändern will,gehe ich seit ca 3 Monaten regelmäßig (3-4 mal pro Woche) ins Fitnessstudio. Trainiere im 2er Split. Tag 1 Bauch,Brust und Trizeps, Tag 2 Bauch,Rücken,Bizeps und Beine

Vorm Spiegel sehe ich schon kleine Fortschritte,wenn ich allerdings ein T-shirt anziehe wirke ich so wie vorher.Kommt mir halt so vor als würde ich keinen wirklichen Fortschritt machen,auch wenn ich bei nahezu jeder Übung das Gewicht steigern konnte.

An sich ernähre ich mich auch clean,allerdings glaube ich zu wenig zu essen. Kurz mein Ernährungsplan: Morgens 100g Haferflocken,1 Banane,Mandeln und Milch Mittags Nudeln oder Reis (100g ungekochte Angabe) mit Gempse und Geflügel oder Fisch oder ähnlichem. Nachmittags/Nach dem Training Magerquark mit Apfel,30g Haferflocken und Rosinen.Sowie einen Eiweißshake. Abends Meißt Salat

Kann mir jemand Tipps geben,wie ich meine Ernährung oder mein Training optimieren kann,um größere Erfolge zu erzielen?! Oder ist das gar normal nach ca 3 Monaten keine wirklichen Erfolge zu sehen? Und vor allem,wie kann ich meinen Bauch in einen Sixpack verwandeln bzw zumindest erstmal den letzten Rest des Bauchfetts loswerden?

Danke

...zur Frage

Ernährung für Muskelaufbau okay?

Ich habe vor 2 Wochen angefangen,Fitness und speziell Muskelaufbau zu betreiben.Bin 16,weiblich,172 cm & 62 kg,ich trainiere mindestens dreimal pro Woche.Ich hab versucht,meine Ernährung umzustellen und meide Süßigkeiten oder fettige Speisen. Morgens esse ich entweder Haferflocken mit Sojamilch oder Roggenknäckebrot oder Vollkornbrot mit Hüttenkäse oder Light Frischkäse.Dazu Kiwi,Äpfel,Mandarinen,alles,was so da ist.Mittags versuche ich viel Gemüse zu essen,oftmals esse ich vor dem Training aber auch Vollkornbrot.Nach dem Training esse ich eigentlich immer Magerquark mit Erdbeeren oder anderen Früchten und ab & zu auch Buttermilch mit Honig oder mal einen Proteinriegel.Und ich trinke viel Wasser und grünen Tee. Nun meine Frage : Meint ihr,ich werde auf Dauer Erfolg mit dem Muskelaufbau haben? Und wie muss ich meine Ernährung verbessern um eventuell bessere Ergebnisse erzielen zu können? Danke & LG

...zur Frage

Muskelmasse abgebaut aber mehr Kraft....

Hallo zusammen!

ich habe folgendes Problem, ich trainiere 4-5 mal die Woche sehr intensiv und habe auch ordentlich an kraft zugelegt und bin auch vom erscheinungsbild sehr breit und Kräftig geworden. Vor 7 Wochen haben wir im Fitness Studio mein Fettgehalt etc. gemessen und ein neuen Trainingsplan mit dem inhaber gemacht der selber seit 30 Jahren Bodybuilder ist. Auf jedenfall war mein Fettanteil im Körper zu hoch und darauf hin habe ich weniger Kohlenhydrate und Fett gegessen. Heute noch mal auf die Wage und ja 3 Kilo weniger, doch dann der schock, 1% weniger fett und 2% weniger Muskelmasse!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin im schock, wie kann das sein, ich habe sehr viel mehr kraft bekommen, stämme ordentlich gewichte und bin vom erscheinungsbild ein "Tier" :-) ihr wisst was ich meine. Ich esse viel eiweiß , nehme wehy,bcaa, glutamin und aakg zu mir. wie kann es sein das ich soviel muskelmasse verloren habe, aber breiter und kräftiger geworden bin???? ich bin total im schock, dachte das ich an muskelmasse zugelegt hätte. Der inhaber/Trainer meinte im schlimmsten falle eine stoffwechselkrankheit, das mein körper kein eiweiß speichern kann.... ich bin cht verzweifelt und irritiert.

...zur Frage

Axelspeck / Axelröllchen

Wenn ich(Mädchen,13) meine Arme einfach nach unten hängen lasse, dann gucken in höhe der Axelhöhle Speckröllchen raus. Das sieht bei Tops und Kleidern total bescheuert aus. Diese "Röllchen" hätte ich gerne vor dem Sommer weg. Kann mir da jemand Tipps geben?

...zur Frage

Beeinträchtigt Aspartam ( Eiweißshake) den Muskelaufbau?

ich will mal ein neues Produkt ausprobieren von weider 80 Plus. Ich habe gehört das da Aspartam drin ist. Krebserregend soll es ja nicht sein aber wachsen die Muskeln dadurch langsamer? zurzeit benutze ich Whey Proteine.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?