Verkürzte Oberschenkelrückseiten: Wann erziele ich Erfolge mit Dehnung?

Hallo,

mir haben jetzt schon mehrere Orthopäden gesagt, dass die Rückseiten meiner Oberschenkel verkürzt sind. Wenn ich den Rücken gerade lasse, meine Hände, Arme und den Oberkörper dabei Richtung Boden senke, dann komme ich mit Händen ungefähr auf die Höhe der Knie! Um mal zu verdeutlichen, wie schlimm es bei mir ist.

Nun habe ich im Internet nach der effektivsten Dehnübung gesucht. Zuerst wärme ich mich auf und bearbeite die Beinrückseiten mit einer Faszienrolle. Ich stütze danach ein Bein auf der Fensterbank ab, dann ist dieses genau in einem rechten Winkel zu dem stehenden Bein. In dieser Lage komme ich mit dem Oberkörper keinen einzigen Zentimeter nach vorne und ich kann in dieser Position auch kein Hohlkreuz bilden.

Wenn ich die Übung 2-3 Minuten halte, habe ich danach Schmerzen in den Oberschenkelrückseiten. Kann ich das als Dehnungseffekt deuten? Denn im Internet lese ich, dass man eigentlich keine Schmerzen dabei haben soll.

Und wann spüre ich endlich eine Besserung? Wie viele Wochen lang muss ich das jeden Tag machen?

Wenn ich jetzt wieder den Selbstversuch mache und mich im Stehen mit geradem Rücken bücke, komme ich immer noch nicht tiefer, als vorher. Ich habe vor ungefähr 2 Monaten mit dem Dehnen angefangen und die Übung immer morgens und Abends für 3 Minuten pro Beinseite gemacht.

Danke für Ratschläge!

Beine, Rücken, dehnung, dehnen, Muskulatur
3 Antworten
Spagat erlernen und Hüftprobleme wegen Männerspagat?

Schönen Tag! Ich hätte mal eine Frage und zwar turne ich und würde mir gerne Spagat beibringen. Ich möchte nicht nach Dehnübungen fragen, weil ich viele kenne und auch schon mit rechts Spagat kann. Ich möchte allerdings auch mit links Spagat können und Männerspagat. Den Spagat mit rechts habe ich nach ungefähr 7 Mal dehnen innerhalb eines Monats geschafft (ich war davor sehr undehnbar!). Der Spagat mit links macht mir aber schon länger zu schaffen. Ich dehne mich seit ungefähr zwei Wochen jeden Tag 5-10 Minuten, mit den Dehnübungen, mit denen ich den Soagt rechts geschafft habe, aber trotzdem gibt es bisher gar keine Verbesserung! Denkt ihr, das hat eine Bedeutung oder eine Ursache oder habe ich mich einfach zu wenig gedehnt? Und nun zu dem Männerspagat: Mir fehlen, wenn ich gut gedehnt bin, noch ungefähr 20 cm. Ich kennen Dehnübungen und so weiter, auch das ist nicht das Problem. Als kleines Kind/Baby hatte ich etwas an der Hüfte und musste als Baby auch eine Schiene tragen. Meine Mutter (Physiotherapeutin) hat neulich gemeint, dass es daran liegen könnte, dass ich nicht so runterkomme und, dass ich vielleicht mal später Hüftprobleme bekommen könne, aber ganz so gut kannte sie sich eben nicht damit aus. Kennt sich jemand damit aus und kann mir sagen, ob das stimmt, oder die Chance bei anderen genau gleich hoch ist (meine Hüfte ist ja wieder ganz normal). Das, was ich an der Hüfte hatte war übrigens eine Hüftdysplasie. Hoffe ihr könnt mir helfen! (Hoffentlich liest sich das überhaupt jemand durch :D)

Spagat, dehnen
1 Antwort
Schmerzen / ziehen in Waden ?

Hallo. Mir ist heute im Sportunterricht (bin 15) aufgefallen, dass ich meine Füße nicht berühren kann. Im Stehen bekomme ich es hin wenn ich runterschwinge und sofort wieder hoch komme. Im sitzen geht es garnicht. Ich kann meine Beine nichtmal vollkommen ausstrecken ohne dass meine Unterschenkel/Waden anfangen zu ziehen. Also dieses "ziehgefühl" als würde ich mich gerade dehnen. Ist das einigermaßen normal?

Ich weiß dass ich das schon als ich noch kleiner war nicht so super fand mit gestreckten Beinen zu sitzen. Auch als ich noch beim Ballett ( so ca. mit 10 jahren) meinte meine Tanzlehrerin meine Arme sind zu kurz für meine Beine, das würde erklären warum ich nicht an meine Zehen komme, aber was ist das für ein ziehen? Bin ich einfach nur extremst ungedehnt? Ich mache seit 2 Jahren garkeinen Sport mehr davor hab ich Judo und Basketball gemacht.. + Wenn ich nur ungedehnt bin, gibt es irgendwelche speziellen Übungen für die Unterschenkel? ich kenne nur welche für die Oberschenkel.

Ahja, manchmal wenn ich laufe ziehen meine Unterschenkel plötzlich. Gleichzeitig fühlen sie sich dann auch schwerer an. Das verschwindet aber meistens nach 1-2 Minuten wieder und kommt auch nicht sonderlich oft vor. Meisten morgens auf dem Schulweg -**** bedenklich? Kanns an den Schuhen liegen (Trage zurzeit sehr billige schuhe) ?**** Ich hatte schon immer Probleme mit meinen Füßen und Gelenken. Hab letztes Jahr auch herausgefunden dass ich einen harmlosen Hohlraum (nicht wirklich hohl sondern mit irgendeiner Masse drin, hab leider den Begriff vergessen) in meinem Fuß habe. Kann das damit was zutun haben? Sollte ich einen Arzt aufsuchen?

dehnen, waden
2 Antworten
Gelenkdehnung des Fußes

Hallo!

Mich regt es sehr auf das ich keinen Asian Squat (bitte selber googlen/youtuben, falls nicht bekannt) schaffe.

Ich weiß nicht genau wie ich meine Gelenkdehnung im Fuß dafür trainieren kann/soll.

Wenn ich mich in den Asian Squat setzen möchte, falle ich immer wieder nach hinten. Der Grund dafür ist definitiv meine Mobilität in den Füßen. Ich übe jetzt schon seit geraumer Zeit...z.B. mit einer kleinen Erhöhung unter meiner Hacke so zu sitzen. Aber ich komme einfach nicht vorran.

Im Internet gibt es leider auch nichts produktives was mir weiter helfen könnte.

Ich bin grundlegend sehr gedehnt. Z.B. sind Spagat oder ähnliches kaum ein Problem für mich, umso mehr frustiert es mich das ich diesen Asian Squat nicht auf die Reihe kriege. Hinzu kommt einfach auch das ich damit auch leider mein Training an sich sehr einschränke (z.b. sind mir keine Pistols oder generell normale Kniebeugen möglich)

Über Hilfe die mich weiter bringt würde ich mich sehr sehr freuen.

...Ach noch kurz zu mir sei gesagt:

  • Mache Parkour seit vielen Jahren. Was ich sehr intensiv betreibe. Calisthenics und BWE gehören selbst verständlich auch dazu.
  • Intensiv dehne ich mich alle zwei Tage und passe auch im Alltag darauf auf das ich meinen Fuß immer schön in Bewegung halte und sein ganzes Bewegungspotenzial ausschöpfe.
  • Ich hatte einen Bänderriss an einem Fuß vor gut einem Jahr, welcher mich jedoch kaum noch behindert. Wie geschrieben, der andere Fuß ist ja auch von meiner Einschränkung betroffen.

Falls ihr mehr wissen müsst/wollt. Ich werde mich bemühen jede Frage so gut es geht zu beantworten.

Über positive Antworten die mich weiter bringen freue ich mich besonders.

dehnung, Bänderriß, dehnen, Dehnübungen, Gelenke, Sportverletzung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Dehnen